Jadzia Dax

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Achtung!
Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen. Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.


Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Jadzia Dax (Spiegeluniversum) zu finden.

Der Alien, der kurzzeitig Jadzias Gestalt annimmt, ist unter Jadzia Dax (Alien) zu finden.

Lieutenant Commander Jadzia Dax ist eine vereinigte Trill. Jadzia ist der achte Wirt des Dax-Symbionten von 2367 bis 2374. Sie wird 2367, nach dem Tod des vorherigen Wirtes Curzon Dax mit dem Daxsymbionten auf der Heimatwelt der Trill vereinigt. (DS9: Der Fall "Dax")

Vor der Vereinigung[Bearbeiten]

Jadzia, der Wirt, wird 2341 auf Trill geboren. Jadzia ist ein schüchternes und ruhiges Kind. Sie lebt mit ihren Eltern und ihrer Schwester auf Trill und wird immer schon von ihrem Ehrgeiz angetrieben, einmal ein vereinigter Trill zu werden. So konzentriert sie sich schon in ihrer Kindheit und Jugend darauf, ihre Ziele zu erreichen. (DS9: Der Fall "Dax")

Sie ist das einzige Mitglied ihrer Familie, das mit einem Symbionten vereinigt wird. (DS9: Der Symbiont)

Vor ihrer Vereinigung besucht sie erfolgreich die Sternenflottenakademie und erlangt dort akademische Abschlüsse in Exobiologie, Zoologie, Astrophysik und Exoarchäologie.

Auf der Erde lebt Jadzia einige Zeit in Rio de Janeiro. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil II)

Nach Abschluss der Sternenflottenakademie kehrt sie nach Trill zurück, um sich mit einem Symbionten vereinigen zu lassen. Dieses Ansinnen wird von der Symbiosekommission auf Drängen von Curzon Dax abgewiesen. Ihr Einspruch ist jedoch erfolgreich und sie wird in das Programm aufgenommen, zum ersten Mal in der Geschichte Trills wird damit eine Abweisung revidiert. Die Abweisung macht ihr noch Jahre danach zu schaffen und ist der Grund, warum sie nie positiv über eine Rückkehr nach Trill denkt. Sie kann nie verstehen, warum sie von Curzon Dax aus dem Programm geworfen worden ist. (DS9: Facetten)

Nachdem sie in das Vereinigungsprogramm wieder aufgenommen worden ist, erfährt sie, dass es schlecht um Curzon Dax' Gesundheit steht und bewirbt sich dafür, den Dax-Symbionten nach seinem Tod zu bekommen. Im Jahr 2367 wird sie Nachfolgerin von Curzon Dax als Wirtin von Dax. Später, während ihres Zhian'tara erfährt sie, dass Curzon Dax sie abgewiesen hat, weil er verliebt in sie gewesen ist. (DS9: Facetten)

Wenn man wissen möchte, wer man ist, ist es wichtig zu wissen, wer man war.
Jadzia Dax (DS9: Das Equilibrium)

Nach der Vereinigung übernimmt Jadzia einige Angewohnheiten der früheren Wirte: Sie beginnt, ihre Hände hinter dem Rücken zu verschränken, beginnt klingonische Kampfkunst zu lernen, interessiert sich sehr für klingonische Kultur und beginnt, das ferengische Spiel Tongo zu spielen, um nur ein paar aufzuzählen. (DS9: Facetten)

Schon als Fähnrich und Lieutenant Junior Grade hegt sie freundschaftliche Beziehungen zu vielen prominenten Offizieren. Sie ist bekannt mit Captain Keogh, obwohl die beiden nicht so gut miteinander auskommen und ist mit Captain Shelby befreundet, der ihr noch einen Gefallen schuldet, den sie dann bei Gelegenheit einfordert. (DS9: Der Plan des Dominion, Klingonische Tradition)

Dienst auf Deep Space 9[Bearbeiten]

2369[Bearbeiten]

Lt. Cmdr. Jadzia Dax (2374)

Mit 28 Jahren wird Lieutenant Jadzia Dax im Jahr 2369 als Wissenschaftsoffizier nach Deep Space 9 versetzt. Sie steht dort unter dem Kommando von Commander Benjamin Sisko, einem alten Freund von Curzon Dax. Mit ihm zusammen entdeckt sie das Bajoranische Wurmloch im Denorios-Gürtel an Bord der USS Rio Grande. Die Wurmlochwesen schicken sie im Gegensatz zu Sisko sofort auf die Station zurück. Dort machen sie sich sofort daran, das Phänomen zu untersuchen und starten wenig später mit der Rio Grande zum Wurmloch und sehen, wie Gul Dukat hineinfliegt. Daraufhin schließt sich das Wurmloch vorübergehend. Bald tauchen drei weitere cardassianische Kriegsschiffe unter dem Kommando von Gul Jasad auf und man versucht ihnen das Verschwinden von Dukats Schiff zu erklären. Jasad glaubt die Geschichte jedoch nicht und startet einen Angriff auf Deep Space 9. Erst als die Rio Grande mit Dukats Schiff im Schlepp wieder aus dem Wurmloch auftaucht, bricht Jasad seinen Angriff ab und die Cardassianer ziehen sich zurück. (DS9: Der Abgesandte, Teil II)

Als sich ein bajoranisches Scoutschiff der Station nähert, welches dabei von einem cardassianischen Kriegsschiff beschossen wird, meldet sie permanent den Zustand des Schiffs. Der Pilot kann kurz vor der Zerstörung seines Schiffs an Bord gebeamt werden. Es stellt sich heraus, dass es sich um den bajoranischen Widerstandskämpfer Tahna Los handelt. Da die Cardassianer ihn verhaften wollen, verzögert Dax mit allen Raffinessen des Protokolls das Betreten von Deep Space 9 durch die Cardassianer. Tahna wird Asyl gewährt, doch wenig später stiehlt er ein Runabout und will das Wurmloch zerstören, um Bajor wieder auf seinen alten Weg zurück zu bringen. Während Dax und Sisko versuchen, ihn abzufangen, schafft es Kira ihn zu überwältigen. (DS9: Die Kohn-Ma)

Bei einem Abendessen mit Sisko im Quark's erkennt sie, dass Ben Curzon Dax immer noch vermisst. Sie rät ihm, der Situation ins Auge zu sehen und sie zu akzeptieren. Nachdem Ibudan ermordet wird, nimmt sie an den Ermittlungen teil und erkennt, dass mit den Überresten von Ibudan etwas nicht stimmt. Gemeinsam mit Sisko, Odo und O'Brien können sie herausfinden, dass Ibudan noch lebt und einen Klon seiner selbst ermordet hat, um Odo hinter Gitter zu bringen. Es gelingt, den Bajoraner Lamonay S als Ibudan zu überführen und zu verhaften. (DS9: Unter Verdacht)

Als sie gemeinsam mit Kira das Quark's aufsucht, lädt Quark sie auf einen doppelt geschlagenen i'danianischen Gewürzpudding ein. Sie nimmt wenig später an einer Besprechung teil, nachdem O'Brien am Aphasie-Virus erkrankt ist. Als Sisko ihr vorrübergehend dessen Aufgaben überträgt, kann sie keine klaren Sätze mehr sprechen und man erkennt, dass auch sie erkrankt ist. Sie wird auf die Krankenstation gebracht und kann schließlich von Dr. Bashir geheilt werden, nachdem er mithilfe von Kira und Surmak Ren ein Gegenmittel entwickelt hat. (DS9: Babel)

Zusammen mit Fähnrich Pauley bringt sie an Bord der USS Ganges Vash aus dem Gamma-Quadranten mit. Dabei wird in Vashs Schätzen unwissentlich auch ein Energiewesen mitgebracht, das die Station fast zerstört. (DS9: "Q" – Unerwünscht)

Sie wird von Ilon Tandro wegen Mordes an seinem Vater General Ardelon Tandro während des Bürgerkriegs auf Klaestron IV angeklagt. Vor dreißig Jahren ist Curzon Dax als Vermittler der Föderation auf den Planeten geschickt worden, als der General getötet wird, und er ist anscheinend der einzige ohne Alibi. Diese Schuld wäre mit dem Dax-Symbionten auf Jadzia übergegangen. Letztendlich gibt Enina Tandro, die Witwe, Curzon ein Alibi. (DS9: Der Fall "Dax")

In der Nähe der Station wird das kobliadische Schiff Reyab durch Brandstiftung des Gefangenen Rao Vantika schwer beschädigt. Scheinbar überlebt nur die Sicherheitsoffizierin Ty Kajada. Wenig später stellt sich jedoch heraus, dass Vantika überlebt und den Körper von Dr. Bashir übernommen hat. Dieser kapert mit zwei Söldnern einen Frachter und versucht zu fliehen. Nachdem es Dax gelingt, Vantikas Kontrolle vorübergehend durch einen neuroelektrisches Feld aufzuheben, ruft Sisko Bashir und lässt ihn die Schilde runternehmen. So kann er auf die Station gebeamt und dort das neurale Muster von Vantika vernichtet werden. (DS9: Der Parasit)

Die Offiziere am Abgrund auf Chap 6.

Auf Deep Space 9 kommt es zu einem Erstkontakt mit den Wadi, dieses Volk ist von Spielen ganz besessen. Sisko begleitet sie ins Quarks und sie beginnen zu spielen. Als Quark sie allerdings betrügt, beginnen sie ihr eigenes Spiel mit ihm. Die Spielfiguren sind jedoch Sisko, Jadzia, Bashir und Kira. Sie laufen durch eine Art Labyrinth mit verschiedenen Aufgaben und Prüfungen. Auf dem Weg verlieren sie Bashir und müssen weiter gehen. An einem Abgrund verletzt sich Dax am Bein, sodass sie nicht weitergehen kann. Weil Sisko und Kira sie nicht zurücklassen wollen, stürzen alle drei ab. Im nächsten Augenblick finden sich alle vier Offiziere im Quark's wieder und der Wadi Falo offenbart ihnen, dass alles nur ein Spiel war. Als Sisko ihn deswegen angehen will, fordert Odo ihn auf, Quark zu fragen, was er damit zu tun habe. Der Commander erfährt daraufhin von dessen Betrug. (DS9: Chula – Das Spiel)

Als Benjamin sich Sorgen darüber macht, weil sein Sohn Jake viel Zeit mit dem Ferengi-Jungen Nog verbringt, rät sie ihm mit Jake darüber zu sprechen. Sisko fragt sie, ob sie so handeln würde und Jadzia bejaht dies. Immerhin war sie dreimal Vater und zweimal Mutter. (DS9: Die Nachfolge)

Sisko erfährt, dass Croden auf seiner Heimatwelt zum Tode verurteilt wurde.

Nachdem im Quark's der Miradorn Ah-Kel von Croden erschossen wird, verlangt der Bruder des Opfers Ro-Kel die Auslieferung von Croden. Sisko macht ihm daraufhin klar, dass dieser vor Gericht gestellt werden wird. Er fragt Odo auch, ob sie gegen Quark, der offensichtlich aber unbewiesen, illegal ein Kunstwerk an die Miradorn verkaufen wollte, etwas unternehmen können, doch dieser verneint. Sisko fliegt mit Dax nach Rakhar, dem Heimatplaneten des Täters und erfährt, dass er dort ebenfalls gesucht wird. Die Rakhari verlangen die Auslieferung von Croden innerhalb von zwei Tagen. Daher schickt Sisko Odo mit einem Runabout los, um Croden auszuliefern. Dieses wird jedoch von den Miradorn angegriffen und Odo berichtet Sisko nach seiner Rückkehr, dass Croden dabei getötet worden sei. (DS9: Der Steinwandler)

Als das Runabout von Kira, Sisko und Kai Opaka nicht aus dem Gamma-Quadranten zurückkehrt, macht sie sich mit O'Brien daran, den Kurs zu rekonstruieren und es aufzuspüren. Bald starten sie mit einem Shuttle und suchen danach. Da das System sehr groß ist, baut O'Brien ein Differenzial-Magnetomer, mit dem er den Shuttlerumpf orten kann. Es gelingt ihnen, die Vermissten zu lokalisieren und die Überlebenden an Bord zu beamen. (DS9: Die Prophezeiung)

Nachdem zwei Vertreter der Navot und der Paqu, welche auf Bajor um einen Grenzverlauf streiten und kurz vor einem Krieg stehen, zu Verhandlungen nach Deep Space 9 kommen sollen, erkundigt sich Commander Sisko bei Dax, ob diese schon eingetroffen sind. Dax muss ihm jedoch mitteilen, dass sie innerhalb einer Stunde eintreffen werden. (DS9: Die Legende von Dal'Rok)

Wenig später fliegt sie mit Kira zu Bajors Mond Jeraddo, weil dieser evakuiert wird, damit sein Kern zur Energiegewinnung für Bajor genutzt werden kann. Als sie auf der Oberfläche drei Lebenszeichen orten, beamt Dax Kira runter, die daraufhin versucht die verbliebenen Bewohner zur Umsiedlung nach Bajor zu bewegen. (DS9: Mulliboks Mond)

Dax und O'Brien sperren Computerprogramm ein.

Als sich eine unbekannte Sonde der Station nähert, scannt sie diese. Sie hat jedoch einen eigenartigen Aufbau und so kann Dax deren Funktionsweise und Zweck nicht bestimmen. Nachdem die Sonde ein Computerprogramm auf die Station überspielt, kommt es jedoch zu Fehlfunktionen. Da sie und O'Brien das Virus nicht entfernen können, stellen sie einige speicherintensive Anfragen und schaffen es so den Computer lahmzulegen. Sie und O'Brien stecken die Lebensform anschließend in ein Unterprogramm und belassen sie dort, da dies die humanste Lösung ist. (DS9: Persönlich­keiten)

Nachdem ein klingonisches Schiff nach seiner Rückkehr aus dem Gamma-Quadranten explodiert, beginnt Odo eine Untersuchung und stellt dabei fest, dass sich die Offiziere eigenartig verhalten. O'Brien und Kira beginnen plötzlich ihre Loyalität infrage zu stellen und fragen zu wem sie halten würde. Schließlich meutert Kira und Dax unterstützt sie bei der Übernahme der OPS. Odo gelingt es jedoch wenig später, die telepathische Matrix, die für das eigenartige Verhalten verantwortlich ist und von dem klingonischen Schiff mitgebracht wurde, neutralisieren. (DS9: Meuterei)

2370[Bearbeiten]

Im Jahr 2370 überfällt der Trill Verad mit einigen Gehilfen Deep Space 9 während eines Plasmasturms und nimmt die Besatzung als Geisel. Er zwingt Dr. Bashir, Jadzia den Dax-Symbionten zu entfernen und sich selbst einzusetzen. Es gelingt Sisko schließlich, Verad zu überwältigen und der Symbiont kann zurück an Jadzia gegeben werden. Trotz einer nur vorübergehenden Vereinigung mit dem Symbionten wird Dax die Erinnerungen Verads immer in sich tragen. (DS9: Der Symbiont)

Später in dem Jahr landen Dax und Odo auf einem Planeten im Gamma-Quadranten. Dort trifft man auf einige Einheimische. Man erfährt schnell, dass nach und nach mehrere Bewohner des Dorfes verschwinden. Die Offiziere beginnen das Verschwinden zu untersuchen. Sie finden heraus, dass Rurigan, der einzige Humanoid das Dorf als Hologramm betreibt, nachdem das Original zerstört wird. Da der Holoprojektor nicht richtig funktioniert, verschwinden die Bewohner nach und nach. Nach der Reparatur durch Dax und Odo können auch die verschwunden Bewohner des holographischen Dorfes wiederhergestellt werden. (DS9: Die Illusion).

Ebenfalls in 2370 begibt sich Jadzia auf eine Reise mit Koloth, Kor und Kang, um einen alten Schwur von Curzon einzulösen. Hintergrund ist der Tod der Söhne der Klingonen durch den Albino. Zuerst wollen die Klingonen Jadzia nicht mitnehmen, doch die Trill schafft es sie zu überreden. Sie nimmt an dem Angriff teil und es gelingt ihnen den Albino zu töten. Bei dem Kampf verlieren auch Koloth und Kang ihr Leben. (DS9: Der Blut­schwur)

2371[Bearbeiten]

2372[Bearbeiten]

2373[Bearbeiten]

2374[Bearbeiten]

Jadzia wird bei der Begegnung mit einem Pah-Geist schwer verletzt und verstirbt schließlich nach Worfs Rückkehr von Chin'toka auf der Krankenstation. (DS9: Tränen der Propheten)

Zur Person[Bearbeiten]

  • Jadzia Dax trinkt gerne Raktajino, gelegentlich auch doppelt stark und extra süß. (DS9: Klingonische Tradition)
  • Sie ist ein Freund der klingonischen Kultur, wie es auch schon Curzon Dax war. So besitzt sie z.B. ein klingonisches Trainingsprogramm, das auch des Öfteren von Worf benutzt wird. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil II)
  • Sie kann bestens mit einem Bat'leth umgehen und besiegte mehrere Klingonen während ihres Versuches, Deep Space 9 zu erobern. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I)
  • Jadzia hat Höhenangst (DS9: Meridian)
  • Im Gegensatz zu Curzon mag Jadzia Baseball als Gesprächsthema mit Benjamin nicht besonders. Im Nachhinein gibt sie sogar zu, dass Curzon zwar gerne darüber redete, aber nicht viel davon verstand. (DS9: Die Heimkehr)
  • Delvok ist ein vulkanischer Komponist. Jadzia Dax verehrt seine Musik sehr. Dax ist der Meinung, dass seine Musik so viele Emotionen ausdrückte, dass sie ihn sich unmöglich als einen Vulkanier vorstellen könne (DS9: Das "Melora"-Problem).
  • Gelegentlich ringt sie am Morgen. Sie sagt, es sei eine tolle Art den Tag zu beginnen. (DS9: Der Trill-Kandidat)

Persönliche Beziehungen[Bearbeiten]

Die enge Freundschaft, die Captain Benjamin Sisko und Curzon Dax verbunden hat, besteht auch zwischen Jadzia und Sisko – dieser nennt sie darum öfter scherzhaft alter Mann. Jadzia wird von mehreren Bewohnern von Deep Space 9 verehrt, z.B. Doktor Julian Bashir oder Quark. Jedoch ließen deren Annäherungsversuche Jadzia unbeeindruckt, so dass schließlich Lieutenant Commander Worf ihr Herz erobert und beide heiraten. (DS9: Gefähr­liche Lieb­schaften, Klingonische Tradition)

Chronologie[Bearbeiten]

Zitate[Bearbeiten]

Dax
Wenn man wissen möchte, wer man ist, ist es wichtig zu wissen, wer man war.
Dax
Ich hatte ganz vergessen, was das für ein Unterschied ist.
Kira
Von welchem Unterschied reden Sie?
Dax
Weiblich zu sein. Ich war es seit über 80 Jahren nicht. Alle lachen einen an.
 – DS9: Babel
Dax
So wie diese Technologie aussieht, müssten die Cardassianer sie von den Romulanern übernommen haben. Ist das ein RCL-Typ1 Matrix Feld?
Bashir
Vielleicht sollten wir einen romulanischen Reparaturdienst rufen.
Dax
Oder ein RCL-Typ2?
Bashir
Na, wie wär’s? Noch ein Raktajino?
Dax
Nein, der hält mich die ganze Nacht wach.
Bashir
Ich wüsste etwas Besseres, damit Sie mir nicht einschlafen. Es würde mehr Spaß machen als hier zu sitzen und klingonischen Kaffee zu trinken.
Dax
Es ist eindeutig Typ1!
Dax
Wo könnte man sich besser verstecken, als im Gehirn seines ärgsten Feindes?
Sisko
Major, das war ein klarer Befehl.
Kira
Verklagen Sie mich!
Sisko
Sie gehören leider nicht der Sternenflotte an.
Dax
Wenn ich Ihr Vorgesetzter wäre, würde ich Sie beide vor Gericht bringen.
Sisko
Ich dachte, Sie reden gern' über Baseball?
Dax
Ach, es war Curzons Lieblingsthema, obwohl er davon nicht so viel verstanden hat, wie er dachte.
Dax
Odo, soll das heißen, Sie hatten noch niemals eine Freundin?
Odo
Ich erkenne Major Kira als Freundin an.
Dax
Das ist nicht ganz das, was ich meine. Ähm, ich spreche von einer ... innigen Freundschaft.
Odo
Ich finde, das ist eine sehr persönliche Frage!
Dax
Tut mir leid, aber nach sieben Leben machen die unpersönlichen Fragen einfach keinen Spaß mehr.

über Kahn

Kira
Kennen Sie etwa die Frau?
Dax
Ja, ich kenne sie… Wir waren mal verheiratet.

an Dax gerichtete Zitate[Bearbeiten]

Els Renora
Lieutenant Dax, Sie sind entweder 200 Jahre älter als ich oder Sie sind ungefähr genauso alt wie meine Urenkelin. Zunächst habe ich mich gefragt, was von beiden Sie wären. Und jetzt … beunruhigt mich die Wahrscheinlichkeit, dass vielleicht beides zutreffen könnte.

als Dax sich weigert, Kira zurück zu lassen.

Kira
Sie sind verrückt, Dax.
Dax
Reden Sie nicht so mit älteren Leuten.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Schauspieler und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Maja Dürr als Jadzia Dax

Jadzia Dax wurde von Terry Farrell gespielt und von Maja Dürr synchronisiert.

Wissenswertes[Bearbeiten]

In der Folge Der Trill-Kandidat erfährt man erstmals mehr über Jadzias Aktivitäten und Vorlieben außerhalb ihres Dienstes.

Jadzia Daxs Quartier befindet sich im Habitatring, Sektion 25-Alpha. (DS9: Klingonische Tradition)

Apokryphes[Bearbeiten]

Laut dem Roman Trill: Unvereinigt lautet ihr Familienname, den sie vor der Vereinigung trug, Idaris.

Externe Links[Bearbeiten]