Kurn

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Kurn (2366)

Kurn, Sohn von Mogh, ist ein Klingone und ist ein klingonischer Offizier. In den 2360er ist Kurn Mitglied im Hohen Rat.

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Kurn wird 2345 auf Qo'noS geboren und ist der jüngere Bruder von Worf. Als sein Vater Mogh 2346 mit seiner Frau zum Khitomer-Außenposten begibt, bleibt Kurn auf Qo'noS, da er noch zu Jung ist, zurück. Kurn wird deshalb in der Obhut von Lorgh, einem Freund des Hauses zurückgelassen. Wenig später greifen die Romulaner Khitomer an und es kommt zum Khitomer-Massaker. Mogh und seine Frau kommen dabei ums Leben, während Worf von den Menschen gerettet und aufgezogen wird. Da Kurn keine lebenden Verwandten und Lorgh keine eigenen Kinder hat, zieht Lorgh Kurn wie seinen eignen Sohn auf. Als Kurn das Alter des Aufsteigens erreicht hat, erfährt er von Lorgh die Wahrheit über seine Herkunft. (TNG: Die Sünden des Vaters)

Karriere[Bearbeiten]

Kurn und Worf verteidigen die Ehre ihres Vaters.

Im Lauf seines Lebens tritt Kurn der Klingonischen Verteidigungsstreitmacht bei und erreicht dort den Rang eines Commanders. (TNG: Die Sünden des Vaters)

2366 wird Mogh beschuldigt, dass er damals die Klingonen an die Romulaner verraten hat. Da Worf nun das Oberhaupt der Familie ist, soll er die Ehre der Familie wieder herstellen und Kurn will endlich seinen Bruder kennen lernen. Kurz darauf kommt Kurn als Austauschoffizier an Bord der USS Enterprise (NCC-1701-D), ähnlich wie William T. Riker, der im Jahr zuvor kurzzeitig auf einem klingonischen Bird of Prey dient. Hier erhält er den Posten des Ersten Offiziers. An Bord der Enterprise ist Kurn sehr streng zu seinen Untergebenen. Als Riker, aufgrund seiner Erfahrung mit den Klingonen, Kurn anbietet ihn zu helfen auf der Enterprise zurecht zu kommen, erwidert Kurn, dass er Riker für diesen Vorschlag auf einen Klingonenschiff getötet hätte. Kurn ist auch später von den menschlichen Speisen nicht besonders begeistert. Als nächstes Testet Kurn Worf, auf sein Verhalten und provoziert ihn. Als Worf wie ein Klingone reagiert, gibt sich Kurn als Worfs Bruder zu erkennen. Kurn berichtet, dass ihr verstorbener Vater auf der klingonischen Heimatwelt in einem Prozess entehrt werden soll. Ihrem Vater Mogh wird die Schuld am Khitomer-Massaker gegeben und der älteste Sohn des Hauses Mogh muss sich den Anschuldigungen vor dem Hohen Rat stellen. Worf besteht darauf, dass Kurn seine wahre Identität als Sohn von Mogh weiterhin geheim hält und beruft ihn zu seinem Cha'DIch. Kurn begleitet Worf in die Ratskammer, wo das Verfahren stattfindet. Duras bringt die Anklage vor und Kanzler K'mpec zieht sich mit dem Rat bis zum Vorlegen der Beweise zurück. Einige Zeit darauf offenbart Duras, dass er über die Identität von Kurn Bescheid weiß und lockt diesen in einen Hinterhalt. Dabei wird Kurn schwer verwundet und Captain Jean-Luc Picard übernimmt seine Aufgabe als Cha'DIch. Schließlich gibt es Beweise für die Unschuld Moghs und Ja'rod, der Vater von Duras ist in Wirklichkeit der Verräter. Da das Haus der Duras sehr Mächtig ist und ein Bürgerkrieg drohen kann, wenn die Wahrheit öffentlich wird, akzeptiert Worf die Entehrung um das Reich vor Schaden zu bewahren. Kurn jedoch behält seinen Platz in der klingonischen Gesellschaft, da seine wahre Herkunft weiterhin geheim bleibt. (TNG: Die Sünden des Vaters)

Nachdem Worf 2367 Duras getötet hat, meint Picard das er nun die Wahrheit über seine Enteherung sagen soll. Aber Worf lehnt dies ab, da der Hohe Rat von dieser Lüge gewusst hat und die Gefahr eines Krieges noch immer besteht. Worf meint aber, dass der Tag kommen wird wo er und sein Bruder den Hohen Rat überzeugen kann die Wahrheit zu sprechen. (TNG: Tödliche Nachfolge)

Klingonischer Bürgerkrieg[Bearbeiten]

Die Söhne des Mogh sind wieder vereint.

Bevor der klingonische Bürgerkrieg 2367 ausbricht, gelingt es Kurn sich die Loyalität von vier Schwadronenkommandanten zu sichern, die sieben Schlüsselsektoren besetzt halten. Er will die Ehre seiner Familie wiederherstellen und hat zu diesem Zeitpunkt das Kommando über die IKS Hegh'ta, einem klingonischen Bird-of-Prey. Worf befiehlt ihm als älterer Bruder hingegen, wenn Gowron in die Ecke getrieben wird, sich Gowron anzuschließen. Da die IKS Bortas, Goworns Flaggschiff, von mehren Schiffen der Duras angegriffen wird, kommt Kurn ihm zu Hilfe und vertreibt die Gegner, woraufhin er sich Gowron anschließt. Mit seinem Bruder als Waffenoffizier kämpft die Hegh'ta im Krieg an Gowrons Seite. So gelang es ihr 2368 ein Geschwader von zwei Birds-of-Prey zu vernichten, als Kurn in der Korona einer Sonne auf Warp geht. Später gelingt es Kurn seinen Bruder aus den Fängen der Duras-Familie zu befreien. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie bittet ihn Worf, ihn beim Bat'leth-Wettkampf auf Forcas III zu vertreten. (TNG: Parallelen)

Sitz im Hohen Rat[Bearbeiten]

Als Dank für seine Unterstützung im klingonischen Bürgerkrieg, erhält Kurn eine Position im Hohen Rat. Diese verliert er 2371 aber wieder, nachdem Worf sich weigert, Gowrons Invasion auf Cardassia zu unterstützen. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil II, Die Söhne von Mogh)

Er hat mehrere Töchter. (TNG: Ritus des Aufsteigens)

Mauk-to'Vor[Bearbeiten]

Kurn plant seinen Selbstmord.

Verzweifelt bittet Kurn seinen Bruder, bei ihm das klingonische Todesritual, das Mauk-to'Vor zu vollziehen. Dax und Odo kommen aber gerade noch rechtzeitig, um ihn zu retten. Nachdem sich eine zwischenzeitliche Aufgabe als Sicherheitsoffizier auf Deep Space 9 als nicht zufriedenstellend erweist, versucht er sich im Kampf töten zu lassen, doch er wird erneut gerettet. Auch eine klingonische Spezialmission bewirkt keine Besserung und so beschließt Worf ihm eine neue Identität zu geben. Doktor Bashir löscht daraufhin sein Erinnerungsvermögen, ändert sein Aussehen und die DNS-Struktur und gibt ihm eine neue Identität als Rodek aus dem Haus des Noggra. (DS9: Die Söhne von Mogh)

Persönliches[Bearbeiten]

Familie[Bearbeiten]

Mogh[Bearbeiten]

Mogh ist ein klingonischer Krieger und das Oberhaupt des Haus des Mogh. Er ist der Vater von Worf und Kurn. 2346 kommen Mogh und seine Frau beim Khitomer-Massaker ums Leben.

Im Jahr 2366 wird Mogh von Duras beschuldigt 2346 die Sicherheitscodes von Khitomer an die Romulaner verraten zu haben und das es so zu dem Khitomer-Massaker gekommen ist. In Wahrheit ist es jedoch Duras' eigener Vater Ja'rod, der den Außenposten an die Romulaner verraten hat. Angesichts der politischen Macht, die Duras und sein Haus 2366 ausübt, bleibt dem Kanzler K'mpec nichts anderes als die Schuld auf das Haus des Mogh abzuwälzen, was Entehrung bis in die siebte Generation bedeutet. Worf nimmt diese Entehrung auf sich um das Reich und auch Kurn zu schützen. (TNG: Die Sünden des Vaters)

Worf[Bearbeiten]

Worf im Jahr 2366.

Worf ist der ältere Bruder von Kurn.

Als Mogh 2346 mit seiner Frau zum Khitomer-Außenposten begibt, bleibt Kurn auf Qo'noS, da er noch zu Jung ist. Kurn wird deshalb in der Obhut von Lorgh, einem Freund des Hauses zurückgelassen. Wenig später greifen die Romulaner Khitomer und es kommt zum Khitomer-Massaker. Mogh und seine Frau kommen dabei ums Leben, während Worf von den Menschen gerettet und aufgezogen wird. Da Kurn keine lebenden Verwandten und Lorgh keine eigenen Kinder hat, zieht Lorgh Kurn wie seinen eignen Sohn auf. Als Kurn das Alter des Aufsteigens erreicht hat, erfährt er von Lorgh die Wahrheit und das er einen Bruder hat. (TNG: Die Sünden des Vaters)

2366 wird Mogh von Duras beschuldigt die Klingonen an die Romulaner verraten zu haben. Worf muss nun die Ehre der Familie wieder herstellen. Kurn begibt sich auf die Enterprise um zu testen, ob Worf, welcher von Menschen aufgezogen wurde, sich eines Klingonen würdig erweist. Als Worf dies tut, gibt sich Kurn als sein Bruder zu erkennen. Worf stellt sich der Anklage und Kurn unterstützt diesen als sein Cha'DIch. Es kommt schließlich heraus, dass DEr Vater von Duras in Wirklichkeit der Verräter ist. Da das Haus der Duras sehr Mächtig ist und die Wahrheit das Reich in einen Bürgerkrieg stürzen könnte, nimmt Worf die Entehrung auf sich um das Reich und seinen Bruder zu schützen. (TNG: Die Sünden des Vaters)

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Schauspieler und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Helmut Krauss als Kurn

Kurn wurde von Tony Todd gespielt und von Helmut Krauss synchronisiert.

Externe Links[Bearbeiten]