Bürgerkrieg

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Ein Bürgerkrieg ist ein Krieg, der innerhalb einer Gesellschaft ausgetragen wird.

1861 bis 1865 herrscht in den USA auf der Erde der amerikanische Bürgerkrieg. (VOY: Die "Q"-Krise)

In der Mitte des 22. Jahrhunderts herrscht auf Coridan eine Art Bürgerkrieg. Die Regierung wird dabei vom vulkanischen Oberkommando unterstützt und bekämpft verschiedene Rebellengruppen. Formal betrachtet die Regierung den Konflikt jedoch nicht als Bürgerkrieg. Einige dieser Gruppen werden wiederum von den Andorianern unterstützt. (ENT: Im Schatten von P'Jem)

Die Bewohner von Cheron löschen sich fast vollständig in einem Bürgerkrieg aus, der sich daran entzündet, dass die eine Hälfte der Bewohner eine schwarz-weiße und die andere Hälfte eine weiß-schwarze Hautfarbe hat. (TOS: Bele jagt Lokai)

Die Föderation mischt sich nicht in die Bürgerkriege Anderer ein. (DS9: Der Kreis)

Admiral Mark Jameson wird in den 2320er-Jahren als Vermittler nach Mordan IV geschickt, um dort die Freilassung von Geiseln zu erreichen, die der Stammesführer Karnas nach der Ermordung seines Vaters genommen hat, um von der Föderation Waffenlieferungen zu erpressen. Zuvor wurden bereits zwei Unterhändler getötet, weil sie auf Karnas' Forderungen nicht eingingen. Offiziell gelingt es Jameson durch sein Verhandlungsgeschick die Freilassung zu erreichen. Tatsächlich liefert er jedoch Karnas die geforderten Waffen. Gleichzeitig liefert er aber auch dessen Gegnern Waffen, was zu einem vierzig Jahre andauernden, blutigen Bürgerkrieg führt, aus dem schließlich Karnas siegreich hervorgeht. (TNG: Die Entscheidung des Admirals)

In der Mitte des 24. Jahrhunderts herrscht auf Daled IV ein Bürgerkrieg, den 2365 die Thronfolgerin Salia schlichten soll. (TNG: Die Thronfolgerin)

Interne Machtkämpfe lösen 2367 den Klingonischen Bürgerkrieg aus, in den sich das Romulanische Sternenimperium und, indirekt durch die Unterbindung dieser Einflussnahme, auch die Föderation einmischen. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

2369 erwartet Kira Nerys, dass die provisorische Regierung stürzen und es auf Bajor einen Bürgerkrieg geben wird. (DS9: Der Abgesandte, Teil I)

Als sich die Paqu und die Navot auf Bajor um ihren Grenzverlauf streiten, fürchtet die provisorische Regierung einen Bürgerkrieg und bittet Benjamin Sisko zu vermitteln. (DS9: Die Legende von Dal'Rok)

2370 besteht die auf Bajor die Gefahr eines Bürgerkriegs, ausgelöst von der Allianz für globale Einheit. (DS9: Der Kreis)

2373 fürchtet Demmas, dass es auf Ilari einen Bürgerkrieg geben wird, wenn er nicht schnell mit seiner Flotte Tieran angreift und dessen Putsch niederschlägt. (VOY: Der Kriegsherr)

Als Captain Kathryn Janeway 2376 vorschlägt, den Borg-Drohnen in Unimatrix Zero zu ermöglichen, ihre Erinnerungen aus ihren Regenerationszyklen in die reale Welt mitzunehmen und dort eine Widerstandsbewegung aufzubauen, meint Seven of Nine, dass dies auf einen Bürgerkrieg hinausläuft. (VOY: Unimatrix Zero, Teil I)

Externe Links[Bearbeiten]