Nervenzelle

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Eine Nervenzelle, auch Neuron, ist eine Zelle des Körpers, die auf bestimmte äußere Reize anspricht.

2371 kann Dr. Bashir bei Vedek Bareil nach dessen angeblichen Tod nach einem Unfall weiterhin sehen, dass Neuronen in der Großhirnrinde gezündet werden.

Später gelingt es ihm mittels der körpereigenen Nervenzellen die Nervenbahnen zu regenerieren und Bareil wiederzubeleben. (DS9: Der Funke des Lebens)

2371 meint der Doktor zu Kathryn Janeway und Tuvok, dass Daten über die Waffe, die Chakotay beim Angriff der Komar verletzte und seine Neuronen dezimierte, bei der Behandlung hilfreich sein können. (VOY: Bewußtseins­verlust)

Auch die bioneuralen Gelpacks verfügen über Neuronen. 2373 brennen die Neuronen eines Gelpacks im Kasino der USS Voyager durch eine Makrovireninfektion aus und das Gelpack füllt sich mit einer schleimigen Substanz. (VOY: Makrokosmos)

2374 stellt der Doktor auf der Voyager fest, dass die Neuronen eines Gelpacks sich in zufälligen Ausstößen entladen. Daraufhin untersucht er das Gelpack auf der Krankenstation. (VOY: Eine)

2377 simuliert der Doktor Seven of Nine auf dem Holodeck eine Operation, bei der Seven of Nine ein neuer Kortikalknoten eingesetzt werden soll. Nachdem er den alten Kortikalknoten entfernt hat, muss er dabei erst Sevens primäre Neuronen neu ausrichten, ehe er den neuen Knoten einsetzen kann. Allerdings scheitert diese Operation in der Simulation. (VOY: Unvollkommenheit)

Externe Links