Vene

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.

Eine Vene ist ein Blutgefäß, das das verbrauchte Blut zum Herz zurückführt.

Neue Zeitlinie
2263 meint Leonard McCoy zu James T. Kirk, dass eine bestimmte Vene wieder an seiner Schläfe hervortrete und er daher wisse, dass es Ärger gebe. (Star Trek Beyond)

2374 berichten Chief O'Brien und Dr. Bashir Morn und M'Pella von den Begebenheiten in der geschrumpften Rubicon und er erzählt dabei, dass sie bei einem Jem'Hadar die pulsierende Venen in den Augen sehen konnten. (DS9: Das winzige Raum­schiff)

Das Hologramm Leonardo da Vinci bewundert die Architektur auf Taus Planeten, weil die Industrieanlagen wie die Venen und Arterien eines großen Tieres konstruiert sind. Seiner Meinung nach müsse man genau so bauen, orientiert an der Natur. (VOY: Apropos Fliegen)

2376 macht Kelis bei B'Elanna Torres einen Aderlass, um die Hitze aus ihren Venen zu entfernen. Als Torres wieder zu sich kommt, benutzt sie jedoch lieber ein Medkit, um sich selbst zu behandeln. (VOY: Die Muse)

2377 wird der Doktor in Seven of Nines Implantaten versteckt, damit er nicht von den Lokirrim entdeckt werden kann. Da er in Sevens Körper sich einige Freuden genehmigt, wirft Seven ihm dies wenig später vor. Der Doktor erwidert, dass die letzten Tage für ihn eine Offenbarung gewesen seien, so habe er spüren können, wie sich ihre Lungen mit Luft füllten und Adrenalin durch ihre Venen schoss. (VOY: Körper und Seele)