Backbord

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.

Backbord bezeichnet die linke Seite eines Schiffs im Allgemeinen und stammt wie sein Gegenbegriff Steuerbord aus der irdischen Zeit der Seefahrer. Der Begriff wird noch im 24. Jahrhundert auf Raumschiffen verwendet.

Während ihrer Ausbildung hat Hoshi Sato immer auf der Backbordseite eines Schiffes geschlafen. Als diese 2151 auf die Enterprise (NX-01) versetzt wird, befindet sich ihr Quartier an Steuerbord. Allerdings hat sie dadurch Probleme beim einschlafen. Sie bittet darauf Captain Jonathan Archer ihr Quartier tauschen zu dürfen, damit sie wieder ein Quartier auf der Backbordseite hat. (ENT: Freund oder Feind)

2151 korrigiert Jonathan Archer die Position der Enterprise (NX-01) um zwei Meter nach Backbord, um eine in einer Eisspalte auf einem Kometen festsitzende Fähre freizubekommen. Dieser Versuch scheitert jedoch. (ENT: Das Eis bricht)

Als die Enterprise (NX-01) die Große Wolke von Agosoria passiert, wird sie durch eine Plasmaentladung an Backbord getroffen. (ENT: Kalter Krieg)

Im gleichen Jahr testet Kov die Backborddüse der Vahklas und bemerkt eine Abweichung von 12 %. Diese Fehlfunktion behebt er am nächsten Tag mit Charles Tucker III. (ENT: Die Verschmelzung)

Später macht Malcolm Reed mit einem präzise Vorbereiteten Phasersalve sowohl den Backbord- als auch den Steuerbordantrieb eines getarnten Suliban-Raumschiffs unbrauchbar. (ENT: Die Schockwelle, Teil I)

Hoshi Sato ist bei ihren Ausbildungsflügen immer an Backbord untergebracht. 2151 ist Sato zunächst in einem Quartier auf dem E-Deck, Steuerbordsektion 5 untergebracht. Da die Sterne dort in die falsche Richtung ziehen, darf sie ihr Quartier mit Porter tauschen und kommt so wieder auf die Backbordseite. Beim Angriff des fremden Schiffs wird wenig später die Backbordgondel beschädigt. (ENT: Freund oder Feind)

Später öffnet Captain Archer die Backbordluke einer Raumfähre, die auf Terra Nova in eine Höhle durchgebrochen ist, um das Shuttle verlassen zu können. (ENT: Terra Nova)

Da die Hauptluke der ECS Fortunate durch einen Angriff der Nausikaaner beschädigt ist, muss eine Raumfähre der Enterprise (NX-01) an einer anderen Luke an Backbord andocken. (ENT: Familienbande)

Später erwidert die Enterprise das Feuer nausikaanischer Schiffe mit ihren Backbordgeschützen 1 und 2. (ENT: Familienbande)

Bei einem Angriff fremder Wesen wird die Backbordgondel der Enterprise (NX-01) beschädigt, sodass sie ihren Warpantrieb nicht mehr einsetzen kann. (ENT: Lautloser Feind)

Als eine Raumfähre der Enterprise (NX-01) zu einem klingonischen Bird-of-Prey fliegt, dockt sie an einer Luke an Backbord an. Dort findet man das Logbuch des Schiffs, in dem der Captain angibt, dass sie einen schweren Schaden am Backbordfusionsinjektor erlitten haben. (ENT: Schlafende Hunde)

Als ein Kantare-Frachter nach Tucker durchsucht wird, schickt Captain Archer Travis Mayweather auf der Backbordseite entlang. (ENT: Schiff der Geister)

2152 fällt die Backbordhüllenpanzerung der Enterprise (NX-01) nach Beschuss durch ein mazaritisches Kriegsschiff aus. Später versagen nach einem langen Flug mit Warp 5 die Backbordinjektoren und das Schiff muss verlangsamen. (ENT: Gefallene Heldin)

Zobrals Schiff befindet sich zwei Lichtjahre von der Backbordseite der Enterprise (NX-01) entfernt, als diese seinen Notruf auffängt. (ENT: Durch die Wüste)

2152 wird das hintere Backbordquartier der Enterprise (NX-01) durch die Explosion einer romulanischen Mine beschädigt. (ENT: Das Minenfeld)

Durch die Schäden einer romulanischen Mine kann die Enterprise den Backbordbug erst polarisieren, wenn die Hüllenbrüche versiegelt wurden. (ENT: Todesstation)

Als Captain Archer die Enterprise (NX-01) unter dem Einfluss eines schwarzen Loches steht, versucht er unter Anleitung von T'Pol ein Ausweichmanöver nach Backbord zu fliegen und rettet das Schiff so vor einem Asteroiden. (ENT: Eigenarten)

Bei der Landung der Rettungskapsel von Charles Tucker III und Kaitaama auf unbewohnten Planeten versagt das Backbordtriebwerk. Trotzdem gelingt die Landung. (ENT: Kostbare Fracht)

2153 beschädigt die Enterprise (NX-01) die Backbordgondel eines klingonischen Raumschiffs und kann so Jonathan Archer befreien und entkommen. (ENT: Kopfgeld)

Später greift Duras, Sohn des Toral die Enterprise (NX-01) in der Nähe der Erde an und geht 200 Kilometer von der Backbordseite der Enterprise entfernt unter Warp. (ENT: Die Ausdehnung)

Travis ortet ein Schiff in acht Millionen Kilometern Entfernung von der Enterprise (NX-01) an Backbord. (ENT: Anomalie)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie verliert die Intrepid ihre Backbordgondel in einem Kampf mit Xindi-Raumschiffen im Ceti-Alpha-System. Die Enterprise (NX-01) fliegt in dieser Schlacht ein Ausweichmanöver Hart Backbord, um dem Beschuss durch Xindi-Schiffe zu entgehen. (ENT: Dämmerung)

Die Enterprise weicht nach Backbord aus, als sie in ein Anomalienfeld gerät. (ENT: Testgebiet)

Während die Enterprise (NX-01) einen insektoiden Kreuzer untersucht, öffnet sich ein Subraumwirbel an Backbord und ein insektoides Aufklärungsschiff tritt aus. (ENT: Brutstätte)

Beim Anflug auf Sphäre 41 lässt T'Pol den Kurs der Enterprise (NX-01) um 10° nach Backbord korrigieren. (ENT: Stunde Null)

2154 schickt Arik Soong Malik in den Maschinenraum, um die Backbordinduktionsanlage zu reparieren. (ENT: Die Augments)

Malcolm Reed ortet 2155 im Spiegeluniversum die Rettungskapseln der ISS Enterprise 12 Kilometer an Backbord der USS Defiant (NCC-1764). (ENT: Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II)

2266 meldet Angela Martine die Einsatzbereitschaft der Backbord-, Mittschiffs- und Steuerbordphaser der USS Enterpise (NCC-1701), als diese sich Erdaußenstation 4 nähert. (TOS: Spock unter Verdacht)

Im gleichen Jahr fliegt die Enterprise ein Ausweichmanöver nach Backbord, als der von Trelane kontrollierte Planet Gothos vor dem Schiff auftaucht und es verfolgt. (TOS: Tödliche Spiele auf Gothos)

Als die Enterprise von den Zetarianern verfolgt wird, lässt Captain Kirk Ausweichmanöver nach Backbord und Steuerbord fliegen, die jedoch erfolglos verlaufen. (TOS: Strahlen greifen an)

2293 ortet die USS Excelsior die Schockwelle der Explosion von Praxis auf 240 Grad an Backbord. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Als die Enterprise-D auf eine Energiewolke trifft, lässt Captain Jean-Luc Picard den Kurs um 2 Grad nach Backbord korrigieren und die Geschwindigkeit erhöhen, damit sie rechtzeitig Parliament erreichen. (TNG: Die geheimnisvolle Kraft)

2364 ortet Worf eine Echo-Papa-607-Drohne an Backbord, welche die USS Enterprise-D angreift und feuert auf Befehl von Lieutenant Geordi La Forge darauf, verfehlt aber das Ziel. (TNG: Die Waffenhändler)

2365 dringt eine energetische Lebensform achtern backbord in die USS Enterprise-D ein und befruchtet Deanna Troi. (TNG: Das Kind)

2367 verliert das Shuttle von Commander Riker und Botschafter Odan die Backbordtriebwerke, als es von einem nicht identifizierten Raumschiff angegriffen wird, als sie auf dem Weg nach Peliar Zel II sind. (TNG: Odan, der Sonderbotschafter)

Ende des Jahres verliert die IKS Bortas in einem Gefecht mit zwei Birds of Prey ihre Backbordschilde. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I)

Im gleichen Jahr versagt die Backbordmaschine des Shuttles Magellan, als es den Nullraum streift. (TNG: Verbotene Liebe)

2369 dreht die USS Enterprise-D nach Backbord ab, als sie von zwei Raumschiffen der B'rel-Klasse angegriffen wird. (TNG: Erwachsene Kinder)

2370 feuert Barans Raumschiff auf die USS Enterprise-D. Da Jean-Luc Picard und Will Riker die Waffen sabotiert haben, wird das Schiff trotz eines direkten Treffers im Backbordantrieb nur leicht beschädigt. (TNG: Der Schachzug, Teil II)

Während des Kampfes mit zwei Jem'Hadar-Angriffsjägern im Jahr 2371, meldet Doktor Julian Bashir, dass sich drei weitere Schiffe der Jem'Hadar von Backbord der USS Defiant nähern. (DS9: Die Suche, Teil I)

Nachdem die photonische Lebensform die USS Voyager verlassen hat, öffnet sich 100 [[Meter] an Backbord ein Spalt und die Lebensform fliegt in diesen hinein. (VOY: Helden und Dämonen)

In einer taktischen Holodeck-Simulation, die Tuvok 2371 einige Crewmitglieder durchführen lässt, enttarnt sich ein romulanischer Warbird an Backbord und greift das Schiff der Crewmen an. (VOY: Erfahrungswerte)

Miles O'Brien erkennt anhand der Schäden der IKS Drovana, dass diese durch einen Explosivkörper beschädigt wurde, der etwa 10 Kilometer vom Backbordrumpf entfernt detonierte. (DS9: Die Söhne von Mogh)

Als die USS Voyager einer Weltraumlebensform begegnet, taucht diese auf den Sensoren zuerst als merkwürdige Interferenz an Backbord auf. (VOY: Elogium)

Kurz vor dem Angriff der Bothaner ortet Harry Kim eigenartige Energiewerte am Backbord- und Steuerbordbug. Bald darauf enttarnen sich die bothanischen Raumschiffe. (VOY: Rätselhafte Visionen)

2373 beschleunigt Jadzia Dax die Backbord- und Steuerbordtriebwerke der USS Defiant, um von Deep Space Nine abzudocken. Später beschleunigt sie mit den Backbordtriebwerken. Später fliegt die Defiant hart Backbord um den Angriff eines Maquis-Raiders zu stoppen. (DS9: Für die Uniform)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie wird 2374 die USS Voyager von eine Krenim-Kriegschiff angegriffen, dass sich von Backbord nähert. Wenig später wird das Schiff bei einem weiteren Angriff an Backbord getroffen. Durch die neu entwickelten temporalen Schilde gibt es aber keine Schäden. (VOY: Ein Jahr Hölle, Teil I)

2374 entdeckt die Voyager an Backbord das treibende Raumschiff einer fremden Spezies. Wenig später nähert sich ein Hirogen-Angriffsschiff rapide dem Heck eines Shuttles der USS Voyager von Backbord. (VOY: Jäger)

Im gleichen Jahr ortet Tom Paris drei Hirogen-Schiffe die sich der USS Voyager von Backbord und Steuerbord nähern. (VOY: Die Beute)

Später stellt Tuvok Protonenstöße backbord und steuerbord vor der USS Voyager fest, die von einem Kampf zweier ramuranischer Raumschiffe stammen. (VOY: Unvergessen)

Seven of Nine korrigiert den Kurs der USS Voyager um 0,31 Grad Backbord. (VOY: Eine)

2375 ortet Harry Kim ein Malon-Shuttle 200 Kilometer an Backbord des Delta Flyers. (VOY: Extreme Risiken)

Wenig spätert nähert sich ein Raumschiff der zytoplasmischen Lebensform von Backbord der USS Voyager. (VOY: Inhumane Praktiken)

Im gleichen Jahr ortet die USS Voyager ein Wurmloch 20000 Kilometer an Backbord. (VOY: Kontrapunkt)

Als die USS Voyager ein Subraumabflussloch untersucht, nähert sich Yosts Raumschiff von Backbord und aktiviert einen Traktorstrahl. (VOY: Schwere)

Im gleichen Jahr fliegt ein Borg-Kubus auf den Backbordbug des Delta Flyers zu, als dieser sich dem Unikomplex nähert. Später wird die Backbordgondel des Flyers von einem Borgtorpedo des Borg-Diamanten getroffen. Torres ortet dann den sich öffnenden Kanal 30000 Kilometer vom Backbordbug der USS Voyager entfernt. (VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil II)

Tom Paris ortet 2375 eine Anomalie im Chaosraum 11000 Kilometer an Backbord der USS Voyager. (VOY: Der Fight)

Onquaniis Raumschiff nähert sich der USS Voyager von Backbord. Ebenso nähern sich 32 Langstreckenwaffen von Backbord der Voyager. (VOY: Geheimnisvolle Intelligenz)

2375 erleidet die IKS Orantho während eines Angriffs auf Trelka V einen Hüllenbruch an der Backbordseite. (DS9: Der Dahar-Meister)

Ende 2375 lokalisiert Harry Kim die USS Equinox 2000 Kilometer an Backbord. (VOY: Equinox, Teil I)

2376 erleidet die USS Voyager einen direkten Treffer in den Backbordschilden durch einen Photonentorpedo der USS Equinox. Sie selbst beschädigt die Backbordgondel der Equinox mit einem Torpedo. (VOY: Equinox, Teil II)

Im gleichen Jahr lässt B’Elanna Torres Plasma aus der Backbordgondel ihres Shuttles ab, als sie nachdem dieses Schäden in einem Ionensturm erlitten hat,auf der USS Voyager notlanden muss. (VOY: Die Barke der Toten)

2376 greifen mehrere Vaadwaur-Raumschiffe die USS Voyager von Backbord an. (VOY: Die Zähne des Drachen)

2377 enttarnt sich ein klingonischer Schlachtkreuzer backbord achtern der USS Voyager und greift diese an. (VOY: Die Prophezeiung)

Im gleichen Jahr strandet die USS Voyager in der Leere und versucht durch einen Subraumtrichter zu entkommen. Nachdem sich ein solcher an Backbord öffnet, fliegt das Schiff hinein, wird jedoch wieder zurückgezogen, ehe man auf Warpgeschwindigkeit gehen kann. (VOY: Die Leere)

Wenig später registriert Tom Paris eine Subraumschockwelle fünf Millionen Kilometer an Backbord der USS Voyager, die sich bald als Waffentest herausstellt. (VOY: Menschliche Fehler)

Als Q den Delta Flyer II entwendet, öffnet er eine Raumspalte an Backbord der USS Voyager und fliegt hindurch. (VOY: Q2)

2379 fragt Jean-Luc Picard Data an Bord eines remanischen Angriffsjägers der Skorpion-Klasse was wohl ein Knopf für eine Bedeutung habe. Data antwortet, dass es die Backbord-Steuerdüse sei. (Star Trek: Nemesis)

Verwandte Begriffe[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]