Sauerstoff

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Achtung!
Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen. Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.

Sauerstoff (Symbol O) ist ein chemisches Element und in Reinform ein Gas. Ungebundener Sauerstoff tritt in der Natur molekular als Verbindung entweder zweier (O2) oder dreier (O3, Ozon) Sauerstoffatome auf.

Vorkommen[Bearbeiten]

Sauerstoff kommt in Reinform vor allem in der Atmosphäre von Planeten vor. Beispielsweise ist ein wichtiges Kennzeichen für einen Planeten der Klasse M das Vorhandensein von Sauerstoff.

Sauerstoff und Lebewesen[Bearbeiten]

Sauerstoff ist für den Menschen und die meisten Lebewesen überhaupt lebensnotwendig, sie können ohne diesen Stoff nicht überleben.

Chemische Verbindungen, welche Sauerstoff enthalten[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

2151 registriert T'Pol hohe Kohlendioxidwerte in der Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre eines klingonischen Birds-of-Prey. (ENT: Schlafende Hunde)

Als ihr Shuttle von einem Meteoriten durchschlagen wird, suchen Malcolm Reed und Tucker die Löcher, indem sie Stickstoff aus dem Kühlsystem ablassen. Dieser entweicht durch die kleinen Löcher, die sie so entdecken und abdichten können. Sie stellen dann aber fest, dass der Sauerstoff nur noch für zwei Tage reicht. (ENT: Allein)

Nachdem eine Raumfähre der Enterprise (NX-01) auf dem Raumschiff einer körperlosen Spezies gelandet ist, passt diese die Atmosphäre an die Erfordernisse der Menschen an. Die Helium-Xenon-Atmosphäre wird daher durch ein Gemisch aus 76 % Stickstoff und 21 % Sauerstoff ersetzt. (ENT: Übergang)

2153 betritt ein Außenteam der Enterprise (NX-01) einen insektoiden Kreuzer. Daraufhin bildet sich hinter einem Schott automatisch eine Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre. (ENT: Brutstätte)

2154 sagt Jonathan Archer zu T'Pol, dass die einzige Gemeinsamkeit von Andorianern und Tellariten zu sein scheint, dass sie Sauerstoff einatmen. (ENT: Babel)

Einige Manövriertriebwerke, zum Beispiel romulanische Triebwerke des 22. Jahrhunderts, werden mit Wasserstoff und Sauerstoff betrieben. (ENT: Babel)

2254 stellt Spock fest, dass Talos IV zur Klasse M gehört und eine Sauerstoffatmosphäre besitzt. Daraufhin leitet Captain Christopher Pike eine Rettungsmission ein, um nach Überlebenden der SS Columbia zu suchen. (TOS: Der Käfig)

2266 stellt Spock fest, dass der Planet Miri eine Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre hat. (TOS: Miri, ein Kleinling)

Leonard McCoy hält ein Überleben einer auf Silizium basierenden Lebensform in einer Sauerstoff-Atmosphäre für unmöglich. Spock ist jedoch der Meinung, dass sie zumindest eine Zeit lang überleben könnten. Später stellt sich heraus, dass dies auf die Mutterhorta zutrifft. (TOS: Horta rettet ihre Kinder)

2267 stellt McCoy stellt fest, dass die Atmosphäre auf dem Planeten, auf dem er, James T. Kirk, Spock und Nancy Hedford notlanden müssen, aus Sauerstoff, Stickstoff mit etwas Krypton, Argon und Neon besteht. (TOS: Metamorphose)

Pollux IV hat eine Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre. (TOS: Der Tempel des Apoll)

2268 besteht die Atmosphäre von 892-IV zu 78 % aus Stickstoff und 21 % aus Sauerstoff. (TOS: Brot und Spiele)

Im gleichen Jahr wird Spocks Gehirn durch die Eymorg gestohlen. Bei der Suche nach dem Eindringling, weist Captain Kirk darauf hin, dass dieser ihre Atmosphäre atmete und es demzufolge auf seinem Planeten auch Sauerstoff geben müsse. (TOS: Spocks Gehirn)

Alpha Carinae II verfügt über eine Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre. (TOS: Computer M5)

2365 empfängt die USS Enterprise (NCC-1701-D) einen Notruf von der USS Constantinople, die einen Hüllenbruch erlitten hat. Doktor Katherine Pulaski denkt daraufhin, dass Sauerstoffmangel das größte Problem an Bord sein wird. (TNG: Das fremde Gedächtnis)

2365 erkrankt Worf an rop'ngor. Dadurch sinkt der Blutzuckerwert rapide ab, was dazu führt, dass das Gehirn mit zu wenig Sauerstoff versorgt wird. Sein Kreislauf versagt und er wird auf der Brücke der Enterprise ohnmächtig und anschließend von Pulaski behandelt. (TNG: Der Planet der Klone)

Als Commander William T. Riker mit einem Außenteam auf die auf einer Dyson-Sphäre abgestürzte USS Jenolan beamt, befiehlt er Worf den Sauerstoffgehalt der Luft zu erhöhen, da diese nach 75 Jahren recht schlecht ist. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

Der Sauerstoff auf Deep Space 9 reicht nach einem Ausfall des Lebenserhaltungssystems noch 12 Stunden. (DS9: In der Falle)

Der Planet der 37er verfügt über eine Sauerstoff-Argon-Atmosphäre. (VOY: Die 37er)

2372 wird die USS Voyager durch den Kontakt mit einem Divergenzfeld verdoppelt. Daraufhin ortet Kathryn Janeway in einem Korridor eine zweite Sauerstoff-Stickstoff-Atmosphäre. (VOY: Die Verdoppelung)

Im gleichen Jahr fällt das Sauerstoffniveau auf den Decks 3 bis 6 der Voyager infolge der Schäden, die das Schiff im Kampf mit einem Pralor-Raumschiff erleidet, auf ein bedenkliches Niveau. (VOY: Prototyp)

Nachdem Tom Paris eine hyperevolutionäre Entwicklung durchläuft, können seine Lungen keinen Sauerstoff mehr verarbeiten. Der Doktor ersetzt den Sauerstoff innerhalb eines Kraftfeldes um Tom Paris daraufhin durch Acidichlorid. (VOY: Die Schwelle)

2374 beabsichtigt Chakotay Seven of Nine und ihre Borg auf einem Klasse-H-Mond mit Sauerstoff-Argon-Atmosphäre auszusetzen. (VOY: Skorpion, Teil II)

Im gleichen Jahr hört die Lunge von B'Elanna Torres infolge von Experimenten der Srivani auf, Sauerstoff zu verarbeiten, kann aber vom Doktor gerettet werden. (VOY: Verwerfliche Experimente)

2375 entdeckt die USS Voyager die moneanische Wasserwelt, die auf den Sensoren zunächst als große Ansammlung von Wasserstoff und Sauerstoff erscheint. (VOY: Dreißig Tage)

2376 saugt eine elektromagnetische Lebensform den Sauerstoff von der Brücke der USS Voyager ab, als sie versucht das Schiff unter Kontrolle zu bringen, nachdem ihr Nebel durch die Voyager destabilisiert und zerstört wurde. (VOY: Der Spuk auf Deck Zwölf)

2377 bedauert Neelix, dass er beim Abendessen von Torres und Paris die Kerze nicht anzünden kann, weil der Sauerstoff knapp wird. (VOY: Die Leere)

Referenzen[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]