Stolz

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Stolz bezeichnet ein Gefühl der Zufriedenheit mit sich selbst über eine Leistung.

2151 meint Phlox zu T'Pol, dass es logisch sei, ihren Dienst auf der Enterprise (NX-01) mit Stolz zu betrachten, da sie es länger als jeder Vulkanier vor ihr auf einem Erdenschiff ausgehalten hat. (ENT: Im Schatten von P'Jem)

2152 weigert sich Jonathan Archer sich bei den Kreetassanern zu entschuldigen, nachdem Porthos an einen heiligen Baum uriniert hat, sich aber auch mit einem Virus infizierte. Er begründet dies damit, dass es wichtigere Dinge als Plasmainjektoren gebe. Daraufhin fragt, T'Pol, ob er seinen Stolz damit meine. Anschließend kündigt Archer an, dass er selbst an die Alverabäume urinieren wird, wenn Porthos stirbt. (ENT: Eine Nacht Krankenstation)

2154 sagt Charles Tucker III T'Pol, dass er stolz auf sie ist, dass sie sich für ihre Mutter geopfert hat. (ENT: Die Augments)

Im gleichen Jahr beschreibt der Vulkanier Soval die Menschen als eine Spezies, die sie nicht eindeutig definieren können, da sie einerseits die Arroganz der Andorianer, andererseits den unbeugsamen Stolz der Tellariten besitzen und zum einen von Emotionen geprägt werden wie Klingonen, zum anderen sie plötzlich mit logischen Folgerungen verblüffen. (ENT: Der Anschlag)

Kurz bevor T'Les 2154 stirbt, erzählt sie ihrer Tochter T'Pol. wie stolz sie auf sie ist. (ENT: Zeit des Erwachens)

2267 sagt Apoll zu James Tiberius Kirk, dass Herakles und Agamemnon von Stolz und Hochmut strotzten und dann seinen Zorn zu spüren bekamen. (TOS: Der Tempel des Apoll)

2285 erklärt David Marcus gegenüber Admiral James T. Kirk, dass er sehr stolz ist, Kirks Sohn zu sein. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Im Jahr 2293 fragt Leonard McCoy Valeris ob sie stolz ist als Jahrgangsbeste die Sternenflottenakademie abgeschlossen zu haben, doch Valeris verneint dies. Darauf merkt McCoy an, dass Valeris eine typische Vulkanierin ist. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Ishka ist stolz auf ihren Sohn Quark, als dieser alle 285 Erwerbsregeln, ohne einen Fehler zu machen, aufsagen kann. (DS9: Familienangelegenheiten)

Die Ligonianer sind außergewöhnlich stolz. (TNG: Der Ehrenkodex)

Die Edo sind besonders stolz auf ihre Sitten und Gebräuche. (TNG: Das Gesetz der Edo)

2364 befindet sich William T. Riker auf Omicron Theta, dem Planeten auf dem Data erschaffen worden ist. Riker meint an diesem Ort, dass Datas Erbauer sehr stolz auf Data sein müssen. (TNG: Das Duplikat)

Als Commander Riker sich wundert, warum Gouverneur Karnas von Mordan IV nur so wenig über die Entführer von Botschafter Hawkins weiß, erklärt Admiral Mark Jameson, dass Karnas ein stolzer Mann ist und zurückhaltend ist, weil er ungern zugibt, dass seine Bemühungen zu verhandeln fehlgeschlagen sind. Deanna Troi bestätigt diese Einschätzung und ergänzt, dass sie auch eine gewisse Zurückhaltung spürte. (TNG: Die Entscheidung des Admirals)

2368 sagt Beverly Crusher Data, dass nur ihr Stolz verletzt wurde, als sie bei einem Übungskampf gegen Worf mit dem Bat'leth verlor. (TNG: Datas Hypothese)

Tokath erzählt Worf, dass L'Kor vor 20 Jahren genauso wie er voller Stolz und Zorn war, nachdem sie nach Carraya IV gebracht wurden. (TNG: Der Moment der Erkenntnis, Teil II)

Im Jahr 2370 wird Fähnrich Melora Pazlar nach Deep Space 9 versetzt. Da Pazlar von einen Planeten mit geringer Schwerkraft stammt, kann sie sich bei normaler Schwerkraft nur mit einem Rollstuhl frei bewegen. Doch trotz dieser schweren Umstände hat Pazlar die Sternenflottenakademie abgeschlossen und Karriere gemacht. Commander Benjamin Sisko erklärt ihr darauf, dass sie darauf sehr stolz ein kann. (DS9: Das "Melora"-Problem)

Im gleichen Jahr ist sich Dr. Crusher unsicher, ob Kuraks aggressive Reaktion auf ihre Nachfragen zum Tod von Dr. Reyga von klingonischem Stolz oder von der Schuld als Mörderin motiviert ist. (TNG: Verdächtigungen)

Als Elim Garak als Grund für sein Exil angibt, dass er dem cardassianischen Finanzministerium Geld schuldet, nimmt Odo ihm dies nicht ab, doch Garak fragt, weshalb er diesbezüglich lügen sollte, da er darauf sicher nicht stolz ist. (DS9: Der geheimnisvolle Garak, Teil I)

2372 fragt Jal Razik drei junge Kazon, wer bereit sei Commander Chakotay zu töten und hält ihnen eine Waffe hin. Als alle danach greifen, meint er, dass er stolz auf sie ist. (VOY: Der Namenlose)

Im gleichen Jahr meint Kathryn Janeway zu Chakotay, dass Culluhs Stolz sicher verletzt war, als er sah, dass Seskas Kind nicht von ihm ist. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

2373 meint Odo zu Captain Benjamin Sisko, dass den einzigen bleibenden Schaden von seinem Sturz von der zweiten Ebene des Quark's sein Stolz erlitten hat. (DS9: Die Schlacht um Ajilon Prime)

Im gleichen Jahr meint der Klingone Leskit an Bord der IKS Rotarran zu Jadzia Dax, dass sie seinen Stolz nicht verletzen könne, da er nach den vielen Niederlagen der Rotarran keinen mehr habe. (DS9: Martoks Ehre)

2374 meint der Caatati Rahmin zu Captain Kathryn Janeway, dass sein Volk vor dem Angriff der Borg stolz und kultiviert war. (VOY: Tag der Ehre)

Später erzählt Kathryn Janeway Seven of Nine, dass sie immer noch stolz darauf ist, dass sie und ihr Außenteam im Krieg mit den Cardassianern einen verwundeten feindlichen Soldaten in ihr Camp brachten und versorgten, obwohl sie wochenlang gegen die Cardassianer erbittert gekämpft hatten. (VOY: Die Beute)

2375 meint das Hologramm Doktor Chaotica im Holoroman Die Abenteuer des Captain Proton zu Harry Kim, dass sein ehemals stolzes Land vor ihm auf die Knie fallen wird. (VOY: Nacht)

2375 meint B'Elanna Torres zu Tom Paris, dass sie stolz auf ihn ist, weil er sich für die Rettung des Ozeans der Moneaner eingesetzt hat. (VOY: Dreißig Tage)

Im gleichen Jahr fordert Tom Paris den Stolz von Seven of Nine mit der Aussage heraus, dass Torres wohl denken würde, Seven halte sie für unschlagbar, wenn sie nicht am Ping-Pong-Turnier im Kasino teilnehme. (VOY: Zeitschiff "Relativity")

2377 sagt der Doktor Iko, dass er als Hologramm nicht verletzt werden kann, wenn auch gelegentlich sein Stolz verletzt wurde. (VOY: Reue)

Später meint Kathryn Janeway zu Q, dass er seinem Sohn Q wenigstens hätte sagen können, dass er stolz auf ihn ist, als dieser einen Essay vorträgt. Q entgegnet jedoch, dass er diese Fortschritte nicht gutheißen kann, da das Q-Kontinuum Anderes erwarte. (VOY: Q2)

Externe Links[Bearbeiten]