Halluzination

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.

Eine Halluzination ist eine eingebildete Wahrnehmung eines Lebewesen, die nicht durch Nerven wahrgenommen wird, also nicht auf Reizen beruht, sondern im Gehirn entsteht. Man erlebt somit nur eine Illusion.

Tropolisin löst Halluzinationen aus. (ENT: Geister­geschichten)

2152 entdecken Malcolm Reed und Charles Tucker III bei der Untersuchung einer Zeitkapsel unter einer Luke eine Leiter, die in einen Bereich führt, der sich nach unten in die Tiefe erstreckt und dabei im Innenraum der Kapsel größer ist, als die Außenhülle der Kapsel. Tucker fragt Reed daraufhin, was er sieht und als dieser die Wahrnehmung des Ingenieurs bestätigt, resümiert dieser, dass das bedeute, dass er keine Halluzinationen habe. (ENT: Die Zukunft)

Das Gehirn der Denobulaner erzeugt in Stresssituationen starke Halluzinationen, die dazu dienen, die Anspannung abzubauen und deswegen als gesund gelten. (ENT: Auf ärztliche Anweisung)

Nachdem ein körperloses Wesen vorübergehend Tucker besetzt hat und dieser dadurch glaubt in Tarpon Springs gewesen zu sein, wird er von Dr. Phlox untersucht. Dieser kann allerdings nichts feststellen und sagt Captain Jonathan Archer, dass es eine verbreitete Halluzination sei, zu einem bekannten Ort zurückzukehren. (ENT: Übergang)

2266 fragt Spock James T. Kirk, ob er sicher sei, dass das Außenteam nicht halluziniere, als dieser ihm vom plötzlichen Erscheinen seines Rivalen von der Akademie der Sternenflotte berichtet. (TOS: Landeurlaub)

2268 wird James Tiberius Kirk von einem für ihn unsichtbaren Scalosianer berührt. Daraufhin fragt er sich, ob er Halluzinationen hat. (TOS: Was summt denn da?)

2369 fragt Julian Subatoi Bashir Data, ob er während seiner Abschaltung vielleicht eine Halluzination oder einen Traum erlebte. Data entgegnet, dass er auf keines der beiden Phänomene programmiert ist. Bei weiteren Untersuchungen findet Data jedoch heraus, dass er doch darauf programmiert ist und will diese Funktion in Zukunft regelmäßig nutzen. (TNG: Der Moment der Erkenntnis, Teil I)

2370 fragt Jean-Luc Picard, wie die Halluzination von Silva La Forge bei Geordi La Forge entsteht. Doktor Beverly Crusher antwortet, dass Geordi nicht unter einer Halluzination gelitten hat, als er seine Mutter gesehen hat. (TNG: Das Interface)

Im selben Jahr leidet Counselor Deanna Troi unter Halluzinationen. (TNG: Der Fall "Utopia Planitia")

Nach einer Drehkörperbegegnung kann es später zu Halluzinationen kommen, wenn die Person, die den Drehkörper der Propheten konsolidiert, die Botschaft der Propheten ignoriert. Ein solches Ereignis bezeichnet man Drehkörperschatten. (DS9: Die Übernahme)

2371 vermutet der Doktor, nachdem die USS Voyager von einem Verzerrungsring umgeben wird, dass die EM-Strahlung bei der Crew Halluzinationen auslöst und sie daher nicht den Weg zu ihren Stationen finden. (VOY: Die Raum­verzerrung)

Alternative Zeitlinie
2372 gerät Harry Kim durch den Kontakt mit einem Zeitstrom in eine alternative Zeitlinie, in der er sich in San Francisco befindet. Dadurch fragt er sich zunächst, ob dies ein Traum oder eine Halluzination sei. (VOY: Der Zeitstrom)

Anfang 2373 wird Enrique Muniz von einer Jem'Hadar-Waffe schwer verletzt. Während er im Sterben liegt hat er eine Halluzination, in der er zusammen mit seinem Vater ein Feuerwerk während des Karnevals beobachtet. (DS9: Das Schiff)

Halluzinationen sind erste Symptome einer Infektion mit der Fresszelle. (VOY: Der Wille)

Als Tuvok im gleichen Jahr die Erinnerung an den Tod eines Mädchens durchlebt, an den er sich nicht erinnern kann, untersucht ihn der Doktor. Als mögliche Ursache identifiziert dieser eine Halluzination. (VOY: Tuvoks Flashback)

B'Elanna Torres beteuert im gleichen Jahr, dass die Erinnerungen von Jora Mirell keine Halluzination gewesen sei. (VOY: Das Erinnern)

2374 erlebt Seven of Nine plötzlich Erinnerungen an ihre Assimilation, da sich die USS Voyager dem Wrack der USS Raven nähert, auf der Seven assimiliert wurde. Als der Doktor sie deswegen untersucht, erkundigt er sich, ob die Erinnerungen eine Halluzination oder Flashbacks gewesen seien, kann Seven dies nicht beantworten, da sie diese Erfahrungen nie gemacht hat. (VOY: Der schwarze Vogel)

Als Seven of Nine Kovin beschuldigt sie angegriffen und ihr Nanosonden entnommen zu haben, wird dieser Vorfall untersucht. Tuvok wirft ein, dass Seven bereits früher halluzinierte, was der Doktor jedoch zurückweist, da es sich nach seiner Utnersuchung um authentische Erinnerungen handelt. (VOY: Im Rückblick)

2376 meint B’Elanna Torres zu Harry Kim, dass sie nicht halluzinierte und tatsächlich Blut aus dem Universalschlüssel kam. Wenig später erkennt Torres, dass dies alles eine Illusion ist. (VOY: Die Barke der Toten)

Externe Links[Bearbeiten]