Wrack

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Als Wrack wird beispielsweise ein Raumschiff bezeichnet, welches so stark beschädigt ist, dass es nicht mehr in der konzipierten Weise operieren kann. Im All treibende Wracks können mit entsprechend ausgerüsteten Bergungsschiffen geborgen und, wenn möglich, wieder instand gesetzt werden.

Details[Bearbeiten]

Eine Vielzahl von außer Dienst gestellten Raumschiffen befindet sich im Schiffsdepot Z15, darunter auch einige Wracks ausgeschlachteter, älterer Modelle. (TNG: Wiedervereinigung? Teil II)

Im Internierungslager 371 wurden viele Angehörige verschiedener Spezies gefangengehalten, so auch Cardassianer und Romulaner, die aus den Wracks von den Schiffen geholt wurden, die an der Schlacht im Omarion-Nebel beteiligt waren. (DS9: Die Schatten der Hölle)

Allerdings ist es manchmal möglich ein Wrack mit hohem Aufwand von Material und Arbeit wieder flott zu machen. So setzte ein Schiff der Kantare 2151 seine Reise fort, nachdem es zuvor mehr als 20 Jahre auf der Oberfläche eines Planeten gelegen hatte. (ENT: Schiff der Geister)

Als die Ferengi die USS Stargazer nach der Schlacht von Maxia bergen, ist sie ein völliges Wrack. DaiMon Bok lässt das Schiff allerdings reparieren, um Rache an Jean-Luc Picard, dem Kommandanten der Stargazer, zu nehmen. (TNG: Die Schlacht von Maxia)

Wracks nach der Schlacht von Wolf 359[Bearbeiten]