Landurlaub

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Siehe Landeurlaub für die Folge mit ähnlichem Namen.


Als Landurlaub bezeichnet man einen längeren Urlaub vom Dienst an Bord eines Schiffes.

Der Begriff stammt ursprünglich aus der Seefahrt, bezieht sich heute aber meist auf Urlaub auf einem Planeten oder (eher selten) einer Raumstation. Wenn die Crew eines Raumschiffs längere Zeit an Bord dessen Dienst tun muss leidet darunter die Effektivität. Zum Ausgleich und zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit sind regelmäßige Landurlaube deswegen notwendig. (ENT: Gefallene Heldin)

2151 macht ein Außenteam der Enterprise (NX-01) einen kurzen Landurlaub auf Archer IV. Dabei werden sie von Pollen vergiftet und werden paranoid. Jedoch können sie geborgen und geheilt werden. (ENT: Geister­geschichten)

Einen besonderen Effekt auf die Crew hat natürlich ein Landgang auf der Heimatwelt, aber auch andere Planeten mit ausreichend angenehmen Klima sind passend. Bei der Sternenflotte ist besonders der Planet Risa für Landurlaube beliebt, seit die Crew der Enterprise (NX-01) dort im Jahre 2152 als erstes Schiff der Erde gestoppt hat. (ENT: Zwei Tage auf Risa)

Als die Enterprise zwei Jahre später nach einem Einsatz nach Hause zur Erde zurückkehrt, bekommt die Crew Landurlaub. Jedoch wird dieser gestrichen und die Crew wieder auf das Schiff zurückbeordert, nachdem einige Rigelianer Doktor Phlox entführt haben und die Enterprise sich auf dem Weg macht ihn zu finden. (ENT: Die Heimsuchung)

2364 empfiehlt Dr. Beverly Crusher Captain Jean-Luc Picard, dass die ganze Mannschaft der USS Enterprise (NCC-1701-D) Landurlaub erhält, da die Gründung der Kolonie im Strnad-System sehr anstrengend und diese Aufgabe ungewohnt war. (TNG: Das Gesetz der Edo)

Im gleichen Jahr fliegt die USS Enterprise-D nach Sarona VIII, wo die ganze Crew Landurlaub bekommen soll. (TNG: Begegnung mit der Vergangenheit)

2366 erhält ein Großteil der Besatzung der USS Enterprise-D Landurlaub auf der Erde, während das Schiff im Orbit nach der Schlacht gegen einen Borg-Kubus repariert wird. (TNG: Angriffsziel Erde)

Im gleichen Jahr verordnet Dr. Crusher Captain Picard Landurlaub, weil dieser überarbeitet ist und seine Gesundheit vernachlässigt. Picard fliegt daraufhin nach Risa. (TNG: Picard macht Urlaub)

2369 meint Geordi La Forge zu William T. Riker, dass sie vielleicht alle reif für einen Landurlaub sind, weil sie beide schon am Morgen gähnen müssen. (TNG: In den Subraum entführt)

2371 gerät das Programm des Doktors auf dem Holodeck in eine Feedback-Schleife. Dadurch befindet sich der Doktor in einer Simulation, in der er auf der Krankenstation aktiviert wird und scheinbar keine Crewmitglieder mehr an Bord sind. Er befragt den Computer, ob die Crew Landurlaub habe oder tot sei. Jedoch kann der Computer diese Frage nicht beantworten. (VOY: Das Holo-Syndrom)

2373 macht die Crew der USS Voyager Landurlaub auf Akritiri. Nachdem Tom Paris und Harry Kim fälschlich verurteilt werden, einen Anschlag verübt zu haben, endet der Landurlaub und die Voyager wird von akritirianischen Patrouillenschiffen aus dem Orbit vertrieben. (VOY: Das Hoch­sicherheits­gefängnis)

Im gleichen Jahr macht die Crew der USS Voyager Landurlaub auf der Heimatwelt der Nechani. Dabei wird Kes durch Kontakt mit einem Energiefeld schwer verletzt und Captain Kathryn Janeway muss ein Ritual durchlaufen, um ein Heilmittel zu erhalten. (VOY: Das Ritual)

2376 gewährt Captain Kathryn Janeway jedem Crewmitglied der USS Voyager, dass es wünscht, Landurlaub, als das Schiff am markonianischen Außenposten angedockt hat. (VOY: Überlebens­instinkt)

Im gleichen Jahr entschuldigt sich Reginald Barclay bei Deanna Troi, weil er sie bei ihrem Landurlaub in eine Counselingsitzung gelockt hat. (VOY: Das Pfadfinder-Projekt)

Im gleichen Jahr macht die Crew der USS Voyager Landurlaub auf Norcadia Prime. (VOY: Tsunkatse)

Siehe auch[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]