D'Vana Tendi

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!


Ensign D'Vana Tendi ist eine aufgeweckte Orionerin, die als Wissenschaftsoffizier in der Sternenflotte dient.

Karriere[Bearbeiten]

Sie wird 2380 von Außenposten 79 auf die USS Cerritos versetzt. Ihren überschwänglichen Optimismus und Freude kann der Quartiermeister nicht teilen. So schickt er sie sofort zu Ensign Brad Boimler auf die unteren Decks. Dort angekommen ist sie sofort von Boimler, einem Nachwuchskommandooffizier, begeistert. Selbst Beckett Mariners Realismus kann Tendi nicht beruhigen. Sie nimmt sie in ihre Clique auf und macht mit ihr und Boimler einen kleinen Rundgang über das Schiff, wobei sie neben dem Gemeinschaftsquartier der Unter- und Junioroffiziere auch das Holodeck besuchen.

Bei ihrer ersten Schicht soll Tendi Lieutenant Westlake auf der Krankenstation helfen. Dieser ist allerdings bereits vom Zombie-Virus befallen. Doktor T'Ana weist sie darauf an, ihr zu helfen, und drückt ihr das Herz eines Crewmen in die Hand, mit der Aufforderung, eine außerkörperliche Herzmassage zu geben. Tendi durchlebt die gesamte Krise auf der Krankenstation mit fixierten Zombie-Patienten und Schwerverletzten; anders aber als Mariner am Ende annimmt, ist Tendis Optimismus und Freude selbst durch diesen Vorfall ungebrochen. Stattdessen ist sie noch überdrehter, weil sie ein Herz halten durfte. (LDS: Der Zweite Kontakt)

Als sie mit Mariner einen Antigravitations-Transportschlitten durch das Schiff schiebt, begegnen sie einem Energiewesen. Mariner fängt dieses ein und hält es trotz Bedenken Tendis fest. Sie verabredet sich mit Rutherford, um den Trivoli-Pulsar zu beobachten, doch dieser vergisst ihre Verabredung über seine Arbeit. Schließlich treffen sie sich jedoch in der Jefferiesröhre und bewundern ein Bild des Nebels auf einem PADD. (LDS: Gesandte)

Tendi und Rutherford sind überarbeitet.

Auf der Krankenstation repariert sie für Dr. T'Ana ein Biobett. Boimler und die Clique machen eine Wartung der Arrestzellenkraftfelder, die sie viel früher als geplant abschließen. Diesen Trick um sich während der Arbeit etwas Freizeit herauszuschlagen, behagt Boimler nicht - er wird jedoch von Rutherford und Mariner mit der Begründung überstimmt, dass das alle Offiziere in der Sternenflotte so machen. In der Annahme, dass das so ist, rutscht ihm später im Turbolift gegenüber Captain Carol Freeman eine vage Bemerkung darüber raus, was sie dazu veranlasst einen strikten Zeitplan einzuführen. Wegen dieser generellen Überarbeitung kommt es zu einem diplomatischen Fauxpax mit den Gelrakianer, die beginnen das Schiff zu entern. Die normale Crew - mit Ausnahme von Boimler - ist zu diesem Zeitpunkt bereits so stark überarbeitet und auf den Versuch fixiert ihre Zeitpläne einzuhalten, dass sie sich nicht auf die Eindringlinge konzentriert, die das ganze Schiff verunstalten. Boimler fällt diese Situation auf und geht zu Captain Freeman, die sich ebenfalls dem strikten Zeitdiktat unterworfen hat und inzwischen völlig alleine alle Konsolen der Brücke bedient. Boimler schafft es sie davon zu überzeugen, dass man auch im Dienst Pausen braucht, so dass sie die "Boimler-Direktive" schafft - für die Boimler später als der "Faulste Sternenflottenoffizier" in die Geschichte eingeht. (LDS: Der Zeitpuffer)

Tendi nimmt mit Rutherford an einer Meditationssitzung teil und rempelt dabei einen Lieutenant an, der gerade intensiv meditiert, um zu transzendieren. Da ihm dies dadurch unmöglich wird, ist er sauer auf Tendi. Sie versucht ihm anschließend beim Aufstieg zu helfen. Als die Cerritos von einer Terraforming-Emulsion getroffen wird, wird das Schiff beschädigt. Der Lieutenant rettet sie und steigt wenig später auf. (LDS: Das Generationenschiff)

Tendi und Rutherford werden von ihrem Vorgesetzten für eine Versetzung auf die USS Vancouver vorgeschlagen, jedoch wollen beide die Cerritos nicht verlassen. Sie versuchen die Versetzung daraufhin zu verhindern. Als sie es schaffen, an das PADD von Lt.-Commander Ron Docent zu kommen, erkennen sie, dass dieser nur sich selbst versetzen lassen will. Sie nötigen ihn noch, ihnen Tricorder T-88 mitzugeben. Zufrieden arbeiten sie nun weiter. (LDS: Mondtrümmer und Liebesleid)

Vor einer Außenmission gesteht sie Rutherford, dass sie auf der Akademie das Weltraumspaziergangstraining nie absolvierte, weil ihr der Kurs irrtümlich als bestanden zuerkannt wurde. Da sie nun einen Weltraumspaziergang machen soll, übt Rutherford mit ihr. Als auf dem Holodeck das Sicherheitsprotkoll versagt, greift sie das Hologramm Badgey an. Sie fliehen vor Badgey, doch Rutherford gelingt es durch das Laden der Umgebung 83 Badgey einzufrieren. Danach lädt Badgey sich neu und ist wieder normal. Tendi und Rutherford können daraufhin das Holodeck verlassen. (LDS: Diplomatischer Schrott)

Bei einem Experiment erschafft Tendi aus Kohlenstoff einen Hund und nimmt sich dessen an. (LDS: Viel Lärm um Boimler)

Mariner, Boimler, Tendi und Rutherford werden auf K'Tuevon Prime gefangen genommen und vor Gericht gestellt. Dort sollen sie Zeugnis ablegen. Sie müssen in das Horn der Offenheit sprechen und dürfen nur die Wahrheit sagen. Sie berichtet von einer Geheimmission auf Romulus, die sie mit Commander Ransom durchführte. Wenig später stellt sich heraus, dass die Veranstaltung eine Dankeschön-Gala ist. (LDS: Veritas)

Auf dem Holodeck macht sie mit Rutherford und Leonardo da Vinci Tontaubenschießen, bis Boimler Zeit auf dem Holodeck beansprucht. Später starren sie in ihrer Freizeit mit Mariner den Warpkern an. Als sie mit Mariner auf das Holodeck geht, übernimmt diese dort die Rolle von Vindicta und greift die Cerritos an und massakriert die Crewmitglieder. Tendi ist entsetzt und verlässt wenig später das Holodeck mit der Bemerkung, dass Mariner gar nicht so sei. (LDS: Der Aufstieg von Vindicta)

Tendi und Erdnusssnackbox

Sie arbeite mit einigen Exocombs und freundet sich mit ihnen an. Einem vonn ihnen gibt sie den Namen Erdnusssnackbox. Als die Cerritos von Pakleds angegriffen wird, programmiert Rutherford mit Badgey einen Computervirus. Um dieses auf das Pakledschiff zu bringen, wollen sie zunächst Erdnusssnackbox einsetzen, doch dieser beamt sich vom Schiff und flieht. Daraufhin entern Rutherford und Shaxs das Pakled-Schiff und Rutherford lädt ihn auf das Pakledschiff hoch. Als Badgey Rutherford nicht freigeben will, reißt Shaxs ihm das Okularimplantat ab. Das Pakled-Schiff wird zerstört und die Cerritos kann entkommen. Shaxs opfert sich jedoch, damit die anderen fliehen können. Auf der Krankenstation stellt sich heraus, dass Rutherford sein Gedächtnis verloren hat, weil es mit dem Implantat verbunden war. Tendi sieht dies aber als Chance, dass sie erneut beste Freunde werden können. (LDS: Keine kleinen Rollen)

Tendi untersucht Rutherford

Da Rutherford von Ensign Barnes beeindruckt ist und sich für ihren Geschmack eigenartig verhält, will sie herausfinden, was mit ihm nicht stimmt. Sie vermutet, dass er an den Folgen der Verletzung leidet, bei der sein Implantat abgerissen wurde. Dies hat ihrer Meinung nach synthetischen Gedächtnisschwund ausgelöst. Dazu untersucht sie ihn auf der Krankenstation. Nachdem Rutherford ihre eigenartigen Fragen nicht beantworten kann, verlässt er diese. Tendi baut daraufhin ein gewehrähnliches Instrument zusammen und meint, dass sie zu drastischeren Mitteln greifen muss. Als sie ihn schließlich in einem Kraftfeld einsperrt und mit ihm redet, erkennen sie, dass er ganz normal ist und sie sich nur aus Freundschaft gesorgt haben. (LDS: Seltsame Energien)

Als die Fähnriche den Auftrag bekommen, die Sammlung des verstorbenen Sammlers Kerner Hauze zu katalogisieren, wird ein automatisches Verteidigungssystem aktiviert. Auf der Flucht zerstören Tendi und Mariner mit ihren Phasern das Gelenk eines Greifarms, der Jet Manhaver ergriffen hatte. Sie können dieses überwinden und auf die Cerritos zurückkehren. Nach der Mission wird Manhaver zum Fähnrich befördert und die vier Fähnriche sitzen zusammen in der Messe. Als jedoch Boimler zum Tisch tritt, der nach einem Transporterunfall geklont wurde und von der Titan zurück auf die Cerritos versetzt wurde, entfernt sich Manhaver. (LDS: Kayshon, seine Augen offen)

Tendi sorgt sich, wegen dem beschädigten Libidopfosten

Mariner erfährt von Rutherford, dass er sich mit Tom Paris treffen wird. Wenig später fliegt sie im Auftrag von Dr. T'Ana mit Tendi nach Qualor II. Dort sollen sie eine Frachtsendung für T'Ana abholen. Sie beschädigen jedoch den Inhalt, einen Kratzbaum für T'Ana in der Paarungszeit. Tendi überzeugt sie, zu einem orionischen Außenposten zu fliegen, um dort das Objekt reparieren zu lassen. Jedoch wird dort Mariner als Nicht-Orionerin erkannt. Anschließend kehren sie zur Cerritos zurück und gestehen T'Ana die Beschädigung. Diese antwortet jedoch, dass ihr das Artefakt völlig egal war und es ihr nur um die Kiste geht. (LDS: Begegnung mit der Befangenheit)

Tendi erhält von Dr. T'Ana den Auftrag, säumige Offiziere zur jährlichen, medizinischen Untersuchung zu bringen. Nachdem sie alle bis auf einen Patienten gescannt hat, erkennt sie, dass der letzte Patient, der nur mit einer Nummer auf ihrer Liste steht, Dr. T'Ana ist. Sie versucht diese zu fangen und zu scannen, doch T'Ana versucht zu fliehen. Dabei bricht sich Tendi den Arm. T'Ana kümmert sich um sie und Tendi nutzt diese Gelegenheit, um T'Ana zu scannen. (LDS: Mugato, Gumato)

Tendi und Rutherford bauen ein Modell.

Rutherford und Tendi arbeiten an einem Raumschiff-Modell, auf dem sie eine Notiz von Rutherford finden, die dieser nach seinem Gedächtnisverlust, aber nicht mehr identifizieren kann. Die Cerritos transportiert zu dieser Zeit gerade einen Doopler, der sich dupliziert, wenn er sich schämt. Nachdem eine Duplizierungskaskade ausgelöst wurde, stößt einer der Doopler an das Modell. Als Rutherford daraufhin den Doopler angeht, duplizieren sich alle erneut. Tendi und Rutherford fliehen daraufhin mit dem Modell. Nachdem die Doopler-Krise bewältigt ist, trinken sie mit Mariner und Boimler in einer Bar auf Sternenbasis 25 einen Drink. Dort schenkt Tendi Rutherford ein neues Modell, diesmal von Deep Space 9. (LDS: Die Doopler-Verwirrung)

Tendi verwandelt sich in einen Skorpion.

Tendi, Rutherford und Mariner haben Anomalienkonsolidierungsdienst und räumen Artefakte auf. Tendi freut sich im Gegensatz zu ihren Kameraden auf diese Tätigkeit. Bei den Arbeiten wird Mariner von einem elektrischen Schlag getroffen, als Tendi ihr ein Artefakt reicht und einmal von einem Kraftfeld an der Decke gefangen, bis Tendi sie mithilfe eines Phasers befreien kann. Als sie von einem Schleim bedeckt wird und von Rutherford und Mariner herausgezogen werden muss, ändert sie plötzlich ihre Meinung. Dabei wird Tendi durch einen Untermannigafaltigkeitsstein in ein skorpionartiges Wesen verwandelt. Sie rennt Ransom und Kayshon über den Haufen, sodass diese das Bewusstsein verlieren. Nachdem Rutherford sie zum Lachen bringt, verwandelt sie sich wieder zurück. Tendi bedankt sich bei ihnen. (LDS: Der große, braune Spion)

Tendi entdeckt den lebenden Rutherford

Rutherford begleitet Billups auf das Schiff seiner Mutter, so diese ihn zum König machen will, indem er seine Jungfräulichkeit verliert. Billups wehrt sich dagegen und mahnt Rutherford zur Eile, um den Drachenatemantrieb zu reparieren. Sie erkennen, dass sie getäuscht wurden, doch Billups' Mutter täuscht ihren und den Tod von Rutherford vor. Tendi findet Rutherford jedoch in einem Saal des Schiffs, wo dieser mit der Crew ein Gelage feiert. Daraufhin eilen sie zu Billups und informieren ihn rechtzeitig, bevor er durch den Geschlechtsverkehr zum König wird. (LDS: Wo die Lust'Gen Quellen Liegen)

Als Mariner, Boimler, Tendi und Rutherford gerade an der Außenhülle einer kleinen Raumstation etwas reparieren, wird die Cerritos mit einer dringenden Mission beauftragt. Captain Freeman vergisst ihre Fähnriche und geht mit dem Schiff auf Warp. Nach sechs Stunden kehrt das Schiff zurück und nimmt die Fähnriche wieder auf, die auf der Krankenstation behandelt werden. Die Pandronianerin Shari yn Yem unterzieht die Crew einem Test. Dabei versagen die Offiziere jedoch. Shari offenbart den Offizieren, dass sie einen unmöglich zu bestehenden Test erschaffen hat, damit die Sternenflotte die Wichtigkeit ihrer Tests erkennt. Da Boimler seinen Test, aber noch nicht beendet hat, können die Offiziere Shari ihrerseits Tests unterziehen. Sh'reyan lässt sie daraufhin bestehen. (LDS: Ich, Excretus)

Tendi klettert in ihrer Freizeit gemeinsam mit T'Ana in den Bergen auf dem Holodeck. Nachdem Boimler versucht sich mit Ransom anzufreunden und dazu behaupten will, er käme von Hawaii, wie dieser, rät sie davon ab. (LDS: wej Duj)

Als Tendi fürchtet, dass Dr. T'Ana sie versetzen lassen will, versucht Rutherford an nähere Details heranzukommen, was ihm nicht gelingt. Schließlich stellt sich heraus, dass Dr. T'Ana sie für das Programm für leitende medizinische Offiziere empfohlen hat. (LDS: Erster Kontakt)

Während die vier Fähnriche ein Spiel spielen, kommt die Sprache darauf, dass Vendome zum Captain befördert wurde. Weil Boimler sich fragt, wie er vorwärts kommen könne, rät Tendi ihm zu allem "Ja" zu sagen, was Boimler beherzigt. (LDS: Das ungefährlichste Spiel)

Nachdem man eine Notruf von Erdnusssnackbox empfängt, fliegt man nach Areore, das von einem Drookmani-Raumschiff angegriffen wird. Man kann den Angriff mithilfe von Erdnusssnackbox abwehren. Tendi gehört zu dem Außenteam, das Kontakt aufnimmt. Dabei erkennen sie, dass Erdnusssnackbox die Drookmani erst hergelockt hatte. Daraufhin wird sie auf dem Planeten zurückgelassen. (LDS: Eine mathematisch perfekte Vergeltung)

Chronologie[Bearbeiten]

D'Vana Tendi wurde im Original von Noël Wells und in der deutschen Synchronisation von Melinda Rachfahl gesprochen.