T'Ana

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
T'Ana

Commander T'Ana ist der leitende medizinische Offizier auf der USS Cerritos.

Sie ist eine Caitianerin mit beißendem Humor.

Karriere[Bearbeiten]

2380 leitet sie die Krankenstation der Cerritos und entdeckt ein aggressiv machendes, die Leute in Zombies verwandelndes Virus. Sie und ihr Stab versuchen sowohl den Opfern der "Zombies" wie auch den verwandelten Crewmen zu helfen, was nicht effektiv ist. Später befindet sie sich mit den anderen Führungsoffizieren im Transporterraum, als sich gerade das Außenteam mit Brad Boimler hochbeamt. T'Ana bemerkt den violetten Schleim, der Boimler bedeckt, und nimmt eine Probe davon. Aufgeregt stellt sie fest, dass der Schleim die Lösung für ihr Problem ist und weist Shaxs an, Boimler auf die Krankenstation zu bringen, wo sie die Kernkomponenten des Schleimes analysiert und als Aerosol auf dem ganzen Schiff verteilt. Captain Carol Freeman beglückwünscht sie danach für ihre Entdeckung, doch T'Ana meint nur, dass sie deswegen einen langweiligen, langatmigen medizinischen Bericht schreiben darf. (LDS: Der Zweite Kontakt)

Fähnrich Sam Rutherford versucht sich in verschiedenen Abteilungen und arbeitet auch auf der Krankenstation. Dr. T'Ana ist zwar, mit seinen fachlichen Leistungen zufrieden, doch aufgrund seines unmöglichen Verhaltens gegenüber den Patienten, verzichtet sie auf seine Dienste nachdem er einem Patienten sagt, dass er den Daten zufolge nicht mehr leben dürfte und schickt D'Vana Tendi zum Patienten. (LDS: Gesandte)

Auf der Krankenstation lässt sie Tendi ein Biobett reparieren, was dieser mit wenig Eifer erledigt. Später behandelt sie Beckett Mariner, die bei einer Außenmission von Jack Ransom mit einem Schwert in den Fuß gestochen wurde, damit dieser an einem Duell mit Vindor teilnehmen konnte. (LDS: Der Zeitpuffer)

In ihrer Freizeit spielt sie mit den anderen Führungsoffizieren Poker. (LDS: Das Generationenschiff)

Nachdem Mariner sie in der Messe anrempelt, fällt T'Ana mit dem Kopf in ihren Teller und beschwert sich darüber. Fletcher bringt ihr jedoch neue Nachos und ein warmes Handtuch, um sie zu besänftigen. (LDS: Diplomatischer Schrott)

Als Boimler nach einem Transporterunfall leuchtet und sie keine Erklärung dafür findet, überweist sie ihn an Division 14, wo er geheilt werden kann. (LDS: Viel Lärm um Boimler)

Man übergibt eine Sternenkarte den Clicket. Als Freeman sich bedankt, interpretieren die Clicket das jedoch als Beleidung und es kommt zu einem kurzen Feuergefecht. Dies ist Teil einer Rettungsmission um Magistrat Clar aus romulanischer Gefangenschaft zu befreien und ihn nach K'Tuevon Prime zurückzubringen. Dort findet eine Feier statt und die Entführung wird nachgespielt, wobei die Offiziere der Cerritos die Entführten spielen. Eine Gruppe Fähnriche hält dies jedoch für real und versucht ihre Offiziere zu befreien. Nachdem das Missverständnis aufgeklärt ist, versprechen die Führungsoffiziere in Zukunft offener gegenüber den Mannschaftsmitgliedern zu sein. (LDS: Veritas)

Nachdem auf der Cerritos bekannt wird, dass Mariner die Tochter des Captains ist, fragt T'Ana sie, ob sie wisse, ob ihre Mutter etwas gegen Beziehungen zwischen den Offizieren an Bord habe. (LDS: Keine kleinen Rollen)

Ransom hat T'Anas Hypospray in Eis verwandelt.

Bei einer Außenmission auf Apergos wird Commander Ransom von einem Energiestrahl getroffen und verwandelt sich in ein gottähnliches Wesen. Dr. T'Ana untersucht ihn. Sie stellt fest, dass er von seltsamer Energie getroffen wurde und gottgleiche Kräfte entwickeln könnte. Als Captain Freeman nach einer Behandlung fragt, berichtet sie, dass James T. Kirk das Problem bei Gary Mitchell mit einem Felsblock gelöst habe. Schließlich gelingt es Freeman und Mariner Ransom zu retten, indem sie ihm schmeicheln und den Kopf mit den Phasern beschießen. Auf der Oberfläche tritt Mariner Ransom in den Unterleib und so schrumpft der Kopf und kehrt auf seinen Körper zurück. (LDS: Seltsame Energien)

Nachdem Lt. Kayshon bei einer Außenmission durch ein außerirdisches Artefakt in eine Puppe verwandelt wird, behandelt ihn T'Ana und kann ihn zurückverwandeln. Vorher muss sie aber noch Migleemo abwehren, der die Kayshon-Puppe am liebsten für die Puppentherapie nutzen würde. (LDS: Kayshon, seine Augen offen)

Dr. T'Ana lässt Tendi eine Frachtsendung für sie aus einem Depot bei Qualor II abholen. Beim Transport wird der caitianische Libidopfosten, eine Holzskulptur, jedoch beschädigt. Nach ihrer Rückkehr gesteht Tendi Dr. T'Ana die Beschädigung. T'Ana ist das jedoch egal, da es ihr nur um die Kiste ging und die Skulptur ihr völlig egal ist. Daraufhin klettert sie in die Kiste und reibt sich daran. (LDS: Begegnung mit der Befangenheit)

T'Ana flieht vor den Dooplern.

Die Cerritos transportiert einen Doopler zu Handelsgesprächen nach Sternenbasis 25. Die Reise verläuft gut und es gelingt der Crew durch droße Achtsamkeit den Doopler vom Duplizieren abzuhalten, was dieser immer tut, wenn er sich schämt. Als Captain Freeman die Sternenbasis ruft und deren Captain berichtet, dass sie es nicht abwarten kann, den Doopler vom Schiff zu bekommen und dieser emotional instabil sei, hört dies der Doopler. Er beginnt sich nun zu duplizieren und der Captain der Sternenbasis stellt die Cerritos unter Quarantäne. Die Doopler duplizieren sich immer weiter, bis sie einen Doopler anschreit und dieser wieder verschwindet. Daraufhin beleidigen sie die Doopler, die sich wieder bis auf den Abgesandten vereinigen. Captain Freeman will mit ihren Offizieren auf die Party gehen, doch sie werden nicht eingelassen. Als der Doopler vor dem Abflug der Cerritos noch nach einem Ort fragt, wo er sich entspannen kann, lässt Freeman den Botschafter auf die Party beamen. (LDS: Die Doopler-Verwirrung)

Nachdem sich der Pakled-Abgesandte Rumdar durch eine Luftschleuse ins Weltall befördert, wird er wieder an Bord gebracht und von Dr. T'Ana wiederbelebt. (LDS: Der große, braune Spion)

Nachdem Rutherford und Billups scheinbar bei einer Explosion auf einem fremden Schiff getötet werden, informiert sie Tendi darüber. Diese will schon alles für die Triage vorbereiten, doch T'Ana gibt ihr das PADD mit der Todesnachricht von Sam Rutherford. (LDS: Wo die Lust'Gen Quellen Liegen)

Die Pandronianerin Shari yn Yem unterzieht die Crew einem Test. Dabei versagen die Offiziere jedoch. Shari offenbart den Offizieren, dass sie einen unmöglich zu bestehenden Test erschaffen hat, damit die Sternenflotte die Wichtigkeit ihrer Tests erkennt. Da Boimler seinen Test, aber noch nicht beendet hat, können die Offiziere Shari ihrerseits Tests unterziehen. Sh'reyan lässt sie daraufhin bestehen. (LDS: Ich, Excretus)

Sie lässt Mariner und Tendi einen caitianischen Libidopfosten in einer Kiste abholen. Da dieser auf dem Rückweg bei einem Zwischenstop zerstört wird, ist Tendi betrübt und gesteht dies T'Ana. Diese antwortet, dass ihr der Pfosten völlig egal ist und es ihr nur um die Kiste ging. Sie geht sofort in diese und beginnt sich zu kratzen. (LDS: Begegnung mit der Befangenheit)

Tendi erhält von Dr. T'Ana den Auftrag, säumige Offiziere zur jährlichen, medizinischen Untersuchung zu bringen. Nachdem sie alle bis auf einen Patienten gescannt hat, erkennt sie, dass der letzte Patient Dr. T'Ana ist. Sie versucht diese zu fangen und zu scannen, doch T'Ana versucht zu fliehen. Dabei bricht sich Tendi den Arm. T'Ana kümmert sich um sie und Tendi nutzt diese Gelegenheit, um T'Ana zu scannen. Diese fragt sich anschließend, wieso sie sich davor so gefürchtet hatte. (LDS: Mugato, Gumato)

In ihrer Freizeit klettert sie mit Tendi auf dem Holodeck. Als Boimler in Raketenstiefeln vorbeifliegt, versagen diese und er stürzt ab. Tendi meint, dass die Sicherheitsprotokolle doch aktiviert sind und T'Ana antwortet, dass sie es nicht weiß, aber annimmt. (LDS: wej Duj)

T'Ana empfiehlt Tendi für die Ausbildung für leitende medizinische Offiziere. (LDS: Erster Kontakt)

Chronologie[Bearbeiten]

T'Ana wurde im Original von Gillian Vigman und in der deutschen Synchronisation von Judith Steinhäuser gesprochen.