Trümmer

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.
Das Trümmerfeld einer Borg-Sphäre in der Arktis.

Trümmer bezeichnen die Überreste eines zerstörten Objekts. Befinden sich mehrere Trümmer in unmittelbarer Nähe zueinander, so spricht man von einem Trümmerfeld.

2151 fliegt ein Außenteam um Captain Jonathan Archer zur ECS Fortunate. Dabei muss Travis Mayweather vielen Trümmern ausweichen, die durch einen Angriff der Nausikaaner verursacht wurden. (ENT: Familienbande)

Im Jahr 2153 untersucht ein Forschungsteam ein riesiges Trümmerfeld, welches in der Arktis entdeckt worden ist. Die Forscher finden anhand der Trümmer heraus, dass es sich um ein kugel förmiges Schiff handelt, welches vor knapp hundert Jahren auf die Erde abgestürzt ist. Bei den Ausgrabungen werden auch die Leichname einer fremden Spezies geborgen. Doch wenig später erwachen diese zum Leben, assimilieren das Forschungsteam und fliehen von der Erde. (ENT: Regeneration)

Die zerstörte Flotte im Orbit.
Neue Zeitlinie
2258 wird Vulkan von der Narada angegriffen. Die Sternenflotte schickt darauf eine Flotte von Schiffen, darunter auch die USS Enterprise (NCC-1701) unter dem Kommando von Captain Christopher Pike nach Vulkan, um den Notruf nachzugehen. Durch einen Fehler von Hikaru Sulu erreicht die Enterprise verspätet den Orbit von Vulkan. Allerdings hat die Narada inzwischen die gesamte Flotte ausgelöscht und die Enterprise findet nur noch die Trümmer der Flotte vor. (Star Trek)
Riker und La Forge untersuchen die Trümmer.

2364 kann Worf feststellen, dass die Trümmer, denen die USS Enterprise (NCC-1701-D) begegnet, von der USS Horatio stammen. (TNG: Die Verschwörung)

Im Jahr 2366 soll die USS Enterprise die Schlacht des Promellianisch-Metharianischen Krieges bei Orelious IX kartografieren. Dabei entdecken sie in einem uralten Trümmerfeld ein intaktes Schlachtschiff der Promellianer. (TNG: Die Energiefalle)

Nach der Explosion der Forschungsstation Tanuga IV untersucht Data die Trümmer und findet heraus, dass die Explosion vom Reaktorkern der Station ausgelöst wurde. (TNG: Riker unter Verdacht)

2368 untersucht Geordi La Forge die Trümmer der SS T'Pau, um heraus zu finden wer das Schiff, vom Schiffsdepot Z15 bei Qualor II gestohlen hat. (TNG: Wiedervereinigung? Teil I)

Als Amanda Rogers' Eltern bei einem Wirbelsturm in Topeka, Kansas getötet werden, findet man wenig später ihre Leichen in den Trümmern ihres Hauses. (TNG: Eine echte "Q")

Nach der Explosion der Bok'Nor untersuchen Chief Miles O'Brien und Major Kira Nerys die Trümmer des Raumschiffs. (DS9: Der Maquis, Teil I)

Im Jahr 2371 kauft Quark von Rionoj einige Trümmerteile eines Schiffswrack aus dem Gamma-Quadranten. Allerdings befindet sich in den Trümmern auch ein Jem'Hadar-Baby. (DS9: Der Ausgesetzte)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie entdeckt die USS Voyager eine Trümmerwolke im Orbit eines Planeten, der durch eine polarische Explosion vernichtet wurde. (VOY: Subraumspalten)
Trümmer der Bok'Nor bei Deep Space 9.

Im selben Jahr findet Neelix mit seinem Schiff Baxial ein Trümmerfeld nahe der Heimatwelt der Ocampa. Neelix versucht dort wertvolle Objekte zu bergen. Zur selben Zeit durchfliegt die USS Voyager und die Val Jean das Trümmerfeld. Captain Kathryn Janeway sendet eine Botschaft an Neelix, doch dieser reagiert Feindselig, da er das Trümmerfeld für sich beansprucht. Als Janeway erklärt, dass sie kein Interesse an den Trümmern hat, reagiert Neelix freundlich und heißt die Voyager willkommen. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

Anfang 2372 vernichten die Kazon ein Shuttle von Commander Chakotay. Die Überreste der Shuttles werden an Bord der Voyager gebeamt und diese werden vom Doktor nach menschlichen Überresten untersucht. Allerdings findet der Doktor keine menschlichen Überreste und der Doktor bittet darauf, dass die Trümmer aus der Krankenstation entfernt werden. (VOY: Der Namenlose)

2373 entdeckt die Voyager die Trümmer einer Raumstation der Vostigye, die durch einen Astralwirbel zerstört wurde. (VOY: Das wirkliche Leben)

Die USS Voyager und die Val Jean durchfliegen ein Trümmerfeld.

Im Jahr 2375 entdeckt die USS Voyager Erster im Trümmerfeld der Borg-Sphäre, die erster zerstörte, indem er diese in den Nebel flog. (VOY: Die Drohne)

Im gleichen Jahr findet die Crew der Voyager in einem Trümmerfeld, bestehend auf den Überresten eines Borg-Kubus, ein Vinculum. (VOY: Das Vinculum)

Nachdem die Voyager im selben Jahr eine Borg-Sonde vernichtet hat, werden die Trümmer an Bord der Voyager gebeamt. Captain Janeway hofft in den Trümmern eine intakte Transwarpspule zu finden, doch diese wurde bei der Explosion der Borg-Sonde zu schwer beschädigt. Nur der Doktor findet in den Trümmern einige medizinische Instrumente der Borg und dieser ist sehr begeistert davon. (VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil I)

2376 entdeckt der Delta Flyer in einer Gravitonellipse diverse Trümmer. (VOY: Ein kleiner Schritt)

Später entdeckt die USS Voyager Trümmer, die sich als Überreste von Waffentests mit Langstrecken-Subraumsprengköpfen herausstellen. (VOY: Menschliche Fehler)

Im gleichen Jahr scannt die Hierarchie nach Trümmern einer Borg-Sphäre, die vermeintlich vom Doktor mit der Photonischen Kanone zerstört wurde, kann aber keine entdecken. (VOY: Dame, Doktor, As, Spion)

Alternative Zeitlinie
Im 29. Jahrhundert zerstört eine temporale Explosion das Sol-System. Am Ort der Katastrophe findet man Trümmer der Sekundärhülle der USS Voyager. Daraufhin reist Captain Braxton mit dem Föderationszeitschiff Aeon zurück ins Jahr 2373, um die Voyager zu vernichten und so die Katastrophe zu verhindern. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I)

Externe Links[Bearbeiten]