Seuche

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!


Eine Seuche ist eine hochansteckende Infektionskrankheit. Die Krankheit kann zum Beispiel durch Viren oder Bakterien übertragen und dadurch sehr schnell verbreitet werden.

Abhilfe kann zur Vorbeugung ein Impfstoff oder zur Therapie ein Heilmittel schaffen. Außerdem werden die infizierten Patienten unter Quarantäne gestellt, da sich viele Seuchen auch über die Luft oder durch Kontakt verbreiten. Bei manchen Seuchen endet der Verlauf der Krankheit ohne Behandlung meist mit dem Tod.

2151 meint Jonathan Archer, dass die Erkrankung der Valakianer eine ausgewachsene Epidemie sei. (ENT: Lieber Doktor)

Der Vater von Korenna Mirell hält es für ein Wunder, dass noch keine Seuche ausgebrochen ist, wiel die Rückständigen keine Radioseptica benutzen. (VOY: Das Erinnern)

2373 berichtet Jarleth Kathryn Janeway, dass die Spezies, die vor ihnen im Habitat der Föderation gelebt hat, einer Seuche zum Opfer gefallen ist. (VOY: Trans­lokali­sation)

2375 meint der Doktor zu Thomas Eugene Paris, dass sie es scheinbar mit einer Epidemie zu tun haben, als immer mehr Crewmitglieder der USS Voyager sich auf der Krankenstation melden. (VOY: Endstation – Vergessenheit}

2376 meint Gedrin zu Seven of Nine, dass die Borg sich offenbar wie eine Seuche im Delta-Quadranten ausgebreitet hätten, da sie eine Kolonie der Vaadwaur besetzt haben. (VOY: Die Zähne des Drachen)

Im gleichen Jahr meint das Hologramm Doc Fitzgerald zu Michael Sullivan, dass er zunächst dahcte, es handele sich um ein Fieber oder eine Seuche, dass einige Leute dachten, dass Tom Paris und seine Freunde verschwinden würden. Jedoch halten beide sie inzwischen für Geister. (VOY: Das Geistervolk)

Bekannte Seuchen

Externe Links