Janus VI

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Die Enterprise im Orbit von Janus VI.

Janus VI ist ein Planet und befindet sich im Föderationsraum im Alpha-Quadrant.

Der Planet ist reich an Mineralien darunter Pergium, Gold, Uran, Platin und Cer. Er hat genug Erze, um tausend Planeten zu versorgen. Auf dem Planet ist eine Spezies namens Horta heimisch, die erste auf Silizium basierende Lebensform, auf die die Föderation trifft. (TOS: Horta rettet ihre Kinder)

Im 23. Jahrhundert betreibt die Föderation eine Kolonie mit Mine auf den Planet. Die Rohstoffe, welche auf dem Planet abgebaut werden, versorgen viele Welten der Föderation, insbesondere das Pergium ermöglich den Betrieb von Lebenserhaltungssystemen in vielen Kolonien. Auch die Kolonie selbst erhält ihre Energie von einem alten PXK-Pergiumreaktor. Zu der Zeit ahnen die Bergleute nicht, dass der Planet von der Horta bewohnt wird. (TOS: Horta rettet ihre Kinder)

2256 schickt Captain Gabriel Lorca Michael Burnham bei der Demonstration des Sporenantriebs für kurze Zeit nach Janus VI. (DSC: Lakaien und Könige)

Im Jahr 2267 finden die Bergleute viele Kugeln, welche aus Silizium bestehen. Die Bergleute vernichten viele der Siliziumknollen, ohne zu ahnen was sie wirklich sind. Die Kugeln sind die Eier der Horta, in der ihr Nachwuchs heranwächst. Um ihre Kinder zu schützen, greift die Mutterhorta die Bergleute an und tötet über 50 von ihnen. Die Bergleute schicken einen Notruf zur USS Enterprise (NCC-1701), damit die Crew sie beim Kampf gegen das feindliche „Monster“ unterstützt. Sie selbst können mit ihren schwachen Typ-1-Phasern nichts ausrichten. Captain James T. Kirk schickt ein Sicherheitskommando von zuletzt über 100 Mann, welche bei der Jagd auf das unbekannte Wesen und seiner Bekämpfung helfen. Auch Kirk und Commander Spock beteiligen sich an der Suche nach der Kreatur. Es gelingt ihnen kurz darauf das Wesen mit ihren Phasern vom Typ 2 zu verletzen. Kirk und Spock finden wenig später das Wesen in einer Höhle, in der sich auch ihre Eier befinden. Spock gelingt es mit Hilfe einer Gedankenverschmelzung Kontakt mit dem Wesen aufzunehmen. Er erfährt so die Wahrheit über die Horta, welche nur ihren Nachwuchs schützen will. Spock kann zwischen der Horta und den Bergleuten vermitteln, so dass ein Modus vivendi gefunden wird. Die Bergleute lassen die Eier der Horta in Ruhe, während die Horta die Bergleute nicht mehr angreift. Doktor Leonard McCoy kann die Horta heilen. Kurz darauf schlüpft der Nachwuchs der Horta. Die vielen Hortas helfen mit ihren Fähigkeiten den Bergleuten bei den Anlegen neuer Tunnels und so können die Bergleute auch schneller die Erze fördern. (TOS: Horta rettet ihre Kinder)

2268 spekuliert Kirk in einem Gespräch auf dem kalandanischen Außenposten mit McCoy und Hikaru Sulu, dass die Steine dort leben und D'Amato getötet haben könnten. Sulu erinnert daraufhin an die Silizium-Kreaturen auf Janus VI. McCoy gibt daraufhin den Einwand, dass die Tricorder damals diese Lebensformen als solche erkannt haben, auf dem Außenposten aber nichts derartiges anzeigen. (TOS: Gefährliche Planetengirls)

Im Jahr 2328 reisen Hilary Groner und Robert Levinson von Denkir Orbital City mit der SS Kogin nach Janus VI. (TNG: Soongs Vermächtnis)

Janus VI ist 2364 auf der Karte im Hauptquartier der Sternenflotte zu sehen. (TNG: Die Verschwörung)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie in der sich die Föderation im Krieg mit den Klingonen befindet, ist Janus VI 2366 auf einem taktischen Statusdisplay im Bereitschaftsraum der USS Enterprise (NCC-1701-D) zu sehen. (TNG: Die alte Enterprise)

2367 ist Janus VI auf einem taktischen Statusdisplay im Bereitschaftsraum der USS Phoenix zu sehen. (TNG: Der Rachefeldzug)

Als Data und Jean-Luc Picard 2371 in der Stellarkartographie nach dem Grund suchen, aus dem Tolian Soran die Amargosa-Sonne zerstört hat, wird der Name dieses Planeten in der Stellarkartographie angezeigt. (Star Trek: Treffen der Generationen)

Kolonisten[Bearbeiten]

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der originale Planet Janus VI.

Der Name dieses Planeten lässt vermuten, dass er der sechste Planet eines Planeten­systems mit der Bezeich­nung „Janus-System“ ist. Die Existenz dieses dazugehörigen Planeten­systems lässt sich nicht durch Canon-Quellen belegen, ergibt sich allerdings aus der fiktiven Benennungskonvention, einen Planeten ohne speziellen Eigen­namen nach dem dazu­gehörigen Zentral­gestirn zu benennen.

Die Lage von Janus VI befindet sich auf einer Karte aus der Folge Die Verschwörung. Die Planeten welche sich in der Nähe befinden, befinden sich laut einer Karte aus der Folge Karten und Legenden im Alpha-Quadrant. Anhand dieser beiden Karten ist die Lage im Alpha-Quadrant erkennbar.

2006 wurde der Planet für TOS Remastered digital überarbeitet.

Janus war der römische Gott des Anfangs und des Endes. (siehe Janus (Mythologie) in der Wikipedia)