Preis

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Der Preis ist der, meist in Geld ausgedrückte, Wert einer Ware.

2364 erklärt William T. Riker Radue, dass die Übergabe der Kinder der USS Enterprise (NCC-1701-D) um keinen Preis akzeptabel ist. Daraufhin entführen die Aldeaner sieben Kinder von der Enterprise. (TNG: Die Sorge der Aldeaner)

Im gleichen Jahr verlangen die Ornaraner T'Jon und Romas von den Brekkianern Langor und Sobi die Übergabe des Feliciums, weil sie einen guten Preis dafür bezahlt hätten. Diese weigern sich allerdings, weil die Bezahlung im Gegensatz zur Fracht und den Personen nicht vor der Zerstörung des Frachters Sanction auf die USS Enterprise (NCC-1701-D) gebeamt werden konnte. (TNG: Die Seuche)

2366 sagt Premierminister Bhavani von Barzan II auf einer Versammlung von Kaufinteressenten, dass ihnen für den richtigen Preis das barzanische Wurmloch gehören kann. (TNG: Der Barzanhandel)

2367 meint Jean-Luc Picard zu Worf, dass Wachsamkeit der Preis ist, den sie für den Erhalt der Rechtsstaatlichkeit zahlen müssen. (TNG: Das Standgericht)

2370 findet Odo, dass Quark, einen fairen Preis für ein Stück Plegg fordert. (DS9: Metamorphosen)

2371 meint Quark zu Harry Kim, dass sie gerade über den Preis verhandeln wollten, als Tom Paris anmerkt, dass in der Volnar-Kolonie solche Steine für einen Lek verkauft werden. (VOY: Der Fürsorger, Teil I)

2372 erwirbt ein Außenteam der USS Voyager auf dem Planeten der Mokra Tellerium. Nachdem Captain Kathryn Janeway eine Phiole dieser Substanz mit ihrem Tricorder gescannt hat, weist sie Neelix an, diese komplett füllen zu lassen und nicht um den Preis zu feilschen. (VOY: Die Resistance)

2373 versucht ein zwielichtiger Händler, Chakotay und Tom Paris relubianische Kristalle zu verkaufen, und merkt dabei an, dass der Preis überraschend niedrig sei. Die beiden lehnen die Droge allerdings ab. (VOY: Das Wagnis)

2374 verhandelt Tau mit einem Mann über den Verkauf verschiedener Waffen. Als dieser meint, dass Taus Preise inakzeptabel seien, erwidert dieser, dass es wohl übertrieben ist und droht leicht, dass er die Waffen, dann an eine andere Kolonie im Sternensystem des Mannes verkaufen würde. (VOY: Apropos Fliegen)

Im gleichen Jahr gibt das Agrarkonsortium von Balancar vor, auf dem Planeten würde eine Dürre herrschen. Die ist jedoch nur ein Vorwand, um den kostbaren Squill-Sirup horten zu können und den Literpreis hochzutreiben. (DS9: Der glorreiche Ferengi)

2376 erwirbt Tash einen Tetryonreaktor zu einem hohen Preis und baut ihn in sein Subraumkatapult ein. Da viele Spezies einen Tetryonreaktor besitzen wollen, verschweigt er diesen zunächst als er in Kontakt mit der USS Voyager tritt. (VOY: Die Voyager-Konspiration)

Externe Links[Bearbeiten]