Et in Arcadia Ego, Teil I

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die La Sirena trifft vor den Romulanern bei Coppelius ein und wird durch die Abwehrmaßnahmen der Androiden zu einer Bruchlandung gezwungen. Auf der Oberfläche kommt Soji mit ihrer "Familie" zusammen, jedoch müssen sie und Jean-Luc Picard erkennen, dass sie einer aussichtslosen Situation gegenüberstehen.

Kurzfassung[Bearbeiten]

Dank des Transwarptunnels trifft die La Sirena zwei Tage vor der Flotte der Romulaner ein. Allerdings wird sie nur kurz darauf zusammen mit Sevens Borg-Kubus von der planetaren Verteidigung zur Notlandung gezwungen. Nach der Landung machen sich Picard und die Crew der La Sirena auf, um die Coppelius-Station zu finden, dabei finden sie zuerst den zerstörten Borg-Kubus, in welchem bereits die Aufräumarbeiten begonnen haben.
Bei der Coppelius-Station angekommen werden sie vom Androiden Arcana begrüßt und mit Dr. Altan Soong und Sutra bekannt gemacht. Sutra erkennt, dass hinter der Warnung der Zhat Vash etwas anderes stecken könnte, und nimmt an Jurati eine Gedankenverschmelzung vor. Sie findet so heraus, dass die Warnung in Wahrheit ein Hilfsangebot ist.

Während Picard versucht, die Androiden zur Evakuierung zu überreden und von der Sternenflotte Unterstützung für den aufziehenden Kampf gegen die Romulaner zu erhalten, beginnt Sutra, einen eigenen Plan auszuführen. Sie befreit Narek und ermordet dafür Arcana, um ihren Tod als Politikum zu nutzen und so die Androiden gegen Picard zu wenden. Er versucht die Androiden ein letztes Mal zu einem Umdenken zu bewegen und wird schließlich von Sutra eingesperrt.

Langfassung[Bearbeiten]

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Dialogzitate[Bearbeiten]

Nachdem seine Erkrankung bekannt wurde

Picard
Jeder, der mich wie einen Sterbenden behandelt, läuft Gefahr, dass ich ihn wie einen wütenden Targh angreife. Ist das klar?

Über den Borg-Kubus

Jurati
Diesmal ist er wohl wirklich kaputt.
Arcana
Darf ich?

fährt mit den Fingern über Picards Falten

Arcana
Es sind nur... Linien. Aber sie erzählen so viel. Trauer, Beständigkeit... Wunderbar.
Sutra
Faszinierend.
Raffi
Oh Mann...
Rios
Wie viele?
Raffi
218 Warbirds.
Rios
Ah. 218... Das ist nicht so schlimm.
Raffi
Ja, Sorgen mache ich mir nur um die ersten 109.
Soong
Schande über Sie, Agnes. Sie haben ein kleines, aber helles Licht gelöscht, das die alles umfassende Finsternis erhellt hat.
Raffi
Bitte sagen Sie mir, dass Sie 218 von diesen Blumen haben.
Arcana
Wir haben 20, werden aber weitere wachsen lassen.
Soji
Ich weiß was für eine traurige, kaputte Person du bist. Ich verachte dich, Narek, aber nicht so sehr, wie ich mich selbst dafür verachte, mit dir Mitleid gehabt zu haben.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Story und Drehbuch[Bearbeiten]

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität)[Bearbeiten]

Die La Sirena hat Sicherheitsgurte an sämtlichen Sesseln. (TAS: Phantasie oder Wirklichkeit, Star Trek: Nemesis (geschnittene Szene), Star Trek Into Darkness)

Data hat seine Liebe zu Spot anscheinend von Soong bekommen, da dessen Sohn Altan Soong mit Spot II eine kybernetische Katze gebaut hat.

Einer der Ex-Borg spricht Picard mit seinem Borg-Namen Locutus an. (TNG: In den Händen der Borg)

Produktionsnotizen[Bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten]

Wie schon in Unbedingte Offenheit und Keine Gnade hört man kurz das Thema von Star Trek: Voyager bei Sevens Auftritt.

Übersetzt bedeutet der Titel "Selbst in Arcadia bin ich" - der Ausspruch bezieht sich auf den Tod, der im Paradies lauert.

Produktionschronologie[Bearbeiten]

19. März 2020
Verfügbar in den USA via CBS All Access
20. März 2020
Verfügbar in Deutschland via Prime Video

Links und Verweise[Bearbeiten]

Produktionsbeteiligte[Bearbeiten]

Darsteller und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Ereignisse
Angriff auf den Mars
Institutionen & Großmächte
Sternenflotte, Tal Shiar, Qowat Milat, Zhat Vash, Fenris Rangers
Spezies & Lebensformen
Ex-Borg, Romulaner, Menschen
Personen
Data, Bruce Maddox, Hugh, Noonien Soong, Dahj Asha, Jana
Schiffe & Stationen
La Sirena, USS ibn Majid, Deep Space 12
Orte
Coppelius Station
Astronomische Objekte
Coppelius/Ghulion IV, Ghulion-System, Mars, Vulkan
Wissenschaft & Technik
Hologramm, Androide, Borg-Kubus, Borg-Drohne, Phaser Typ 2, Transwarpkanal, Replikator, Medizinischer Tricorder, Langstreckensensor, Orchidee
Speisen & Getränke
Wasser
sonstiges
Sicherheitsgurt, Katze

Externe Links[Bearbeiten]