Arrest

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Ein Crewmitlied im Arrest

Unter Arrest stehende Crewmitglieder werden aufgrund von Befehlsverweigerung oder Verstößen gegen das Gesetz der Föderation inhaftiert. An Bord von Raumschiffen oder -stationen verbringt der Arrestierte seinen Arrest in einer Arrestzelle, bis ihm ein fairer Prozess an Bord einer Raumstation oder auf einem Planeten gemacht wird. Alternativ können zum Beispiel Führungsoffiziere ihren Arrest auch in ihrem Quartier verbringen, was eine Abmilderung der Strafe bedeutet. (TOS: Talos IV – Tabu, Teil I, Kennen Sie Tribbles?)

2267 suspendiert Captain Kirk Fähnrich Garrovick vom Dienst und stellt ihn in seinem Quartier unter Arrest, da dieser auf Argus X eine Sekunde zögerte, bevor er auf die Dikironium-Nebelkreatur feuerte. (TOS: Tödliche Wolken)

2372 droht Tuvok Harry Kim Arrest an, wenn er nicht auf seine Station zurückkehren würde. (VOY: Entscheidungen)

2374 meint Lieutenant Tom Paris zu Chakotay, dass er die halbe Crew der USS Voyager in den Arrest stecken müsse, wenn es ein Verbrechen wäre, seine Zeit nicht beim Doktor verbringen zu wollen. (VOY: Vis a vis)

Der Arrest wird auch als disziplinarische Strafe bei Befehlsverweigerung und -missachtung genutzt. So muss Lieutenant Tom Paris 30 Tage in den Arrest der USS Voyager, weil er einen direkten Befehl missachtet und gegen die Bestimmungen für das Eingreifen in interne Angelegenheiten fremder Spezies verstößt. (VOY: Dreißig Tage)

Externe Links[Bearbeiten]