Jankom Pog

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Die­ser Ar­ti­kel ist lei­der noch sehr kurz. Du kannst Mem­ory Alp­ha Nova helf­en, die­sen zu kur­zen Art­ikel zu er­weit­ern. Wenn du et­was hin­zu­zu­fügen hast, zögere nicht und über­arbeite ihn: Seite be­arbeit­en


Jankom Pog ist ein Tellarit im 24. Jahrhundert.

Wenig später nutzt er das Holodeck, um den Kobayashi-Maru-Test zu absolvieren. Dafür erschafft er als seine Crew die Hologramme von verschiedenen hochrangingen Sternenflottenoffizieren der letzten 100 Jahre. Nachdem der Notruf der Kobayashi Maru empfangen wird, lacht er und fragt, was das für Heulsusen seien. Das Hologramm Beverly Crusher weist ihn daraufhin zurecht. Nach der Zerstörung des Schiffs, bewertet der Computer seine Eignung zum Captain äußerst schlecht. Jankom will dies der Crew sofort brühwarm erzählen. (PRO: Kobayashi)

Nachdem man auf Nandi, die Adoptivmutter von Dal R'El trifft, erkundet man einen Planeten, auf dem man eine kristalline Lebensform entdeckt. Gwyn erkennt, dass die Töne, die die Kristalle erzeugen den Planeten formen und dieser eine Lebensform ist. Man muss jedoch erkennen, dass Nandi die Kristalle ausbeuten und für ihren Profit benutzen will. Nachdem man Nandi in die Flucht schlägt, beamt er Dal wieder auf das Schiff. (PRO: Erstkontakt)

Nachdem die Crew bei einer Trainingsaufgabe von Janeway versagt, offenbart ihr Dal, dass sie das Schiff gestohlen haben und denkt, dass sie eigentlich gar keine Crew sind. Dann verlassen bis auf Zero alle das Holodeck. Wenig später trifft das Schiff auf eine temporale Anomalie, die das Schiff in verschiedene Zeitrahmen aufspaltet, in denen die Zeit unterschiedlich schnell vergeht. Nur Janeway kann zwischen den Rahmen wechseln. Es gelingt ihnen das Schiff wieder in temporale Gleichzeitigkeit zu bringen, wobei Rok die letztlich entscheidende Rolle zukommt. Die Crew umarmt Rok stürmisch dafür, dass sie es geschafft hat. (PRO: Zeitphasen)

Nachdem man bei der Rettung einer walähnlichen Lebensform auf einem Planeten, beinahe die Oberste Direktive verletzt, wird er on Janeway dafür kritisiert. Wenig später erreicht man eine Relaisstation der Föderation, die von Barniss Frex geleitet wird. Wenig später entwickeln die Systeme der Station jedoch ein Eigenleben und beginnen die Protostar anzugreifen. Frex flieht in einer Rettungskapsel. Dal kann auf der Krankenstation Gwyn vor dem Ertrinken retten, nachdem der Computer versuchte sie in einem Biobett zu ertränken. Auf der Station gibt es immer mehr Fehlfunktionen und diese droht zu explodieren. Daraufhin berechnet Rok-Tahk die Flugbahn der Protostar und die Gruppe kann in Raumanzügen durch das All fliegen und das Schiff erreichen. (PRO: Asyl)

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

  • (jede Episode)

Schauspieler und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Jankom Pog wurde von Jason Mantzoukas gespielt und von Jesco Wirthgen synchronisiert.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Seine Charakterbeschreibung auf Nickelodeon beschreibt ihn folgendermaßen: Als hartnäckiger, stämmiger, 16 Jahre alter tellaritischer Ingenieur liebt es Jankom Pog zu basteln, reparieren, herstellen und zu bearbeiten (auch wenn er es nicht tun sollte). Wie alle Tellariten schreckt er vor keinem Streit zurück und liebt es den advocatus diaboli zu spielen. Einige finden seine Art vielleicht verschroben, aber Jankom macht immer seine Arbeit und eine Maschine zu finden, die er nicht reparieren kann ist fast unmöglich.Jankom liebt Essen und spricht von sich in der dritten Person.[1]

Links und Verweise[Bearbeiten]

Quellenangaben[Bearbeiten]