Isaac Newton

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.

Sir Isaac Newton ist ein Wissenschaftler des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts. Er gilt als Begründer der klassischen Mechanik und der modernen Physik.

Isaac Newton gehört zu den sechs bedeutenden Astronomen und Physikern, denen vor dem Griffith-Observatorium ein Denkmal gesetzt wird. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I)

Einer Legende zufolge formuliert Newton seine Gravitationsgesetze, nachdem ihm ein Apfel auf dem Kopf fällt, während er unter einem Apfelbaum sitzt. Dass dies tatsächlich so geschieht bestätigt er 2372, als Q ihn in diese Zeit holt: Der Q Quinn hat den Apfel gezielt fallen lassen. Bis 2369 wird die Echtheit dieser Geschichte bezweifelt, so Data in einem Pokerspiel mit den Hologrammen von Newton, Albert Einstein und Stephen Hawking. (VOY: Todes­sehnsucht, TNG: Angriff der Borg, Teil I)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie, in der Quinn nicht eingreift, stirbt Newton als Mörder einer Prostituierten im Gefängnis von Liverpool. (VOY: Todes­sehnsucht)

2152 kann die Enterprise (NX-01) ihren Warpantrieb aufgrund von Anomalien in der delphischen Ausdehnung nicht einsetzen. Da Charles Tucker III dabei große Probleme hat, murmelt er die rhetorische Frage vor sich hin: Wo ist Isaac Newton, wenn man ihn braucht? (ENT: Anomalie)

Hintergrundinformationen

Das Hologramm Sir Isaac Newtons wurde von John Neville (TNG: Angriff der Borg, Teil I) gespielt. Für die von Q entführte reale Version stand Peter Dennis (VOY: Todes­sehnsucht) vor der Kamera.

Er war, wie Stephen Hawking und (in einer alternativen Zeitlinie) auch Data, Inhaber des Lucasischen Lehrstuhls für Mathematik.

Externe Links