Doc Holliday

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht, Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!

John Henry "Doc" Holliday ist ein Mensch im 19. Jahrhundert. Er ist Zahnarzt und ein berühmter Revolverheld im Wilden Westen der Erde. Er ist mit Wyatt Earp befreundet.

Am 26. Oktober 1881 ist er in Tombstone, Arizona an der Schießerei beim O.K. Corral beteiligt.

2268 erzeugen die Melkotianer eine Simulation der Schießerei. Diese Illusion soll scheinbar der Exekution eines Landetrupps der USS Enterprise dienen, der sich unbefugt auf die Heimatwelt der Melkotianer gebeamt hat. Dessen Mitglieder, darunter Captain Kirk übernehmen dabei die Rollen der Mitglieder der Clanton-Bande. Als McCoy sich einige Stoffe bei Holliday ausleiht, meint dieser, dass McCoy eine Minute nach fünf Uhr ein Loch im Kopf haben werde. Bei dem Duell tritt er zu den Earps, die sich dann dem Landetrupp gegenübersehen. Kirk und seine Leute weigern sich jedoch zu schießen und können so die Melkotianer beeindrucken, sodass sie einwilligen diplomatische Beziehungen zur Föderation aufzunehmen. (TOS: Wild West im Weltraum)

Die Illusion von Doc Holliday wurde von Sam Gilman gespielt und von Niels Clausnitzer synchronisiert.