Ilia

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Ilia (2273)

Lieutenant Ilia ist eine Deltanerin und Offizier der Sternenflotte im 23. Jahrhundert.

Frühe Karriere[Bearbeiten]

Als Ilia noch auf dem Planeten Delta IV lebt, lernt sie den dort stationierten Will Decker kennen. In dieser Zeit verliebt sich Decker in Ilia. Decker beendet einige Zeit später diese Beziehung und verlässt Delta IV, ohne sich von Ilia zu verabschieden. (Star Trek: Der Film)

An Bord der Enterprise (NCC-1701)[Bearbeiten]

Decker trifft auf Ilia.

2273 ist sie ein Besatzungsmitglied der USS Enterprise (NCC-1701) unter dem Kommando von Admiral James T. Kirk. Da Deltaner eine starke Sexuelle Ausstrahlung haben, hat Ilia ihren Zölibatseid abgelegt, bevor sie an Bord kommt. Sie bestätigt dies Kirk, als er sie danach befragt. In dieser Zeit nähert sich eine riesige Wolke der Erde und bedroht den Planeten. Ilia übernimmt den Posten als Navigator. An Bord der Enterprise trifft Ilia wieder auf Decker. Sie stellt Decker zur Rede, weil er Delta IV verlassen hat, ohne sich von ihr zu verabschieden. Die Enterprise verlässt darauf das Dock und fliegt durch das Sol-System der Wolke entgegen entgegen. Kirk will darauf den Warpantrieb aktivieren, doch Decker rät davon ab, da der Antrieb noch nicht vollständig getestet ist.

Ilia kümmert sich Chekov.

Als die Enterprise mit dem noch nicht vollständig getesteten Warpantrieb auf Warpgeschwindigkeit geht, wird das Schiff aufgrund des defekten Antriebs in ein Wurmloch gezogen. Ilia gibt Kirk den Bericht, dass ein Asteroid mit in das Wurmloch gezogen wurde. Die Enterprise droht mit diesem zu kollidieren und sie brechnet den Zeitpunkt des Zusammenstoßes. Pavel Chekov gelingt es im letzten Moment, den Asteroiden mit einem Photonentorpedo zu vernichten und Hikaru Sulu steuert die Enterprise aus dem Wurmloch heraus. Die Enterprise kann den Warpantrieb nicht nutzen, da bei Aktivierung wieder ein Wurmloch entstehen wird. Nachdem Spock bei der Reparatur des Warpantriebs geholfen hat, kann die Enterprise mit voller Warpgeschwindigkeit auf die unbekannte Wolke zu steuern. Schließlich erreicht die Enterprise die geheimnisvolle Wolke und erkundet diese. Es stellt sich heraus, dass sich in der Wolke ein riesiges Schiff befindet. Dieses greift die Enterprise an und dabei wird Chekov durch eine Energieentladung verletzt.

Plasmasonde scannt Ilia.

Lieutenant Ilia kann Chekov mit ihren empathischen Kräften jedoch seinen Schmerz nehmen. Da sich die Wolke immer mehr der Erde nähert, fliegt Kirk in diese hinein. Dort befindet sich ein riesiges Raumschiff, welches beginnt die Enterprise zu scannen. Die Plasmasonde dringt in die Enterprise ein und beginnt die Brücke des Schiffs zu scannen. Plötzlich erfasst die Sonde Ilia. Die Sonde scannt Ilia und diese wird von der Sonde vollständig aufgelöst.

Wenig später erscheint eine Sonde, welche wie Ilia aussieht. Die Sonde ist eine exakte Kopie von Ilia und besitzt sogar ihre Erinnerungen. Die Sonde berichtet, dass dieses Raumschiff V'Ger seinen Schöpfer sucht. Schließlich vereint sich Decke mit V'Ger und der Ilia-Sonde und somit findet V'Ger seinen Schöpfer. Nach dieser Mission erklärt Kirk sie ausdrücklich nicht als verstorben, sondern als vermisst. (Star Trek: Der Film)

Persönliches[Bearbeiten]

Liebesbeziehungen[Bearbeiten]

Will Decker[Bearbeiten]

Decker im Jahr 2273.

Will Decker ist ein Mensch und Offizier der Sternenflotte. Ilia hat mit Decker eine Beziehung, als dieser auf ihrer Heimatwelt stationiert ist. Als Decker später ein eigenes Kommando bekommt, verlässt er Ilia und ihre Heimatwelt ohne sich von ihr zu verabschieden.

2373 treffen sich beiden an Bord der Enterprise wieder und Ilia ist noch immer enttäuscht von Decker, dass er sie einfach so verlassen hat, trotzdem arbeiten beide gut zusammen und sprechen sich schließlich aus. Später wird Ilia von V'Ger gescannt und eliminiert. Damit V'Ger Kontakt mit den Menschen aufnehmen kann, schickt dieser eine Sonde in der Gestalt von Ilia. Da die Sonde die Erinnerungen von Ilia in sich trägt, hilft Decker der Sonde diese Erinnerungen zurück zu erlangen.

Später stellt sich heraus, dass es sich bei V'Ger in Wirklichkeit um die vermisste NASA-Sonde Voyager VI handelt. Um die Sonde zu aktivieren gibt Decker die Aktivierungssequenz. Decker beginnt sich danach mit der Ilia-Sonde und V'Ger zu einer neuen Lebensform zu vereinen und verschwindet schließlich. Somit ist Decker letztendlich wieder mit Ilia vereint. (Star Trek: Der Film)

Zitate[Bearbeiten]

Decker
Der Captain setzt vollstes Vertrauen in mich.
Kirk
Und in Sie auch, Lieutenant.
Ilia
Meinen Zölibatseid finden Sie in den Akten, Captain.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Schauspieler und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Khambatta als Lt. Ilia bei Testaufnahmen für die nicht verwirklichte Serie Star Trek: Phase II.

Lieutenant Ilia wurde von Persis Khambatta gespielt. Sie wurde in allen Versionen des Kinofilms von Alexandra Lange synchronisiert.

Persis hatte sich eigens für ihre Rolle als haarlose Deltanerin eine Glatze schneiden lassen. Bei einer Testaufnahme für die nicht produzierte Serie Star Trek: Phase II, für die der Charakter Ilia entworfen wurde, hatte sie zunächst nur eine Gummiglatze tragen müssen.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Die Beziehung zwischen Ilia und Will Decker weist gewisse Parallelen zur Beziehung zwischen Deanna Troi und William T. Riker aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert auf.

Da der Android aber sagt, dass die Einheit Ilia nicht mehr existiert, wird V'ger sie wahrscheinlich getötet und/oder ihre Struktur aufgelöst haben, um den perfekten Androidenklon zu erschaffen.