Hausbesuch

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche

Ein Hausbesuch ist das Aufsuchen eines Patienten durch einen Arzt und dessen Behandlung in der eigenen Wohnung.

1996 befreit der Doktor Chakotay und B'Elanna Torres aus der Gefangenschaft bei Anarchisten und meint auf Chakotays Nachfrage, wie er nach Arizona komme, dass dies eine lange Geschichte sei und er nun auch Hausbesuche mache. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil II)

2152 besucht Dr. Phlox Jonathan Archer, während er in einer Zelle auf seinen Prozess vor einem klingonischen Tribunal wartet. Als Archers Anwalt Kolos eintrifft, schickt er Phlox weg, nachdem er erfährt, dass Archer nicht infektiös ist. Bevor Phlox geht, bedankt sich Archer noch für den Hausbesuch. (ENT: Das Urteil)

2268 wird Captain James Tiberius Kirk an Bord eines romulanischen Schlachtkreuzers verletzt, als er in ein Kraftfeld läuft. Daraufhin fordern sie über Uhura medizinische Hilfe an. McCoy meint zunächst, dass er keine Hausbesuche mache, wird dann aber von Uhura informiert, dass der Captain verletzt sei. Daher beamt sich McCoy doch an Bord des romulanischen Schiffes. (TOS: Die unsichtbare Falle)

2371 erinnert sich Tom Paris, dass Doc Brown Hausbesuche machte, so auch bei ihm als er neun Jahre alt war. (VOY: Bewußtseins­verlust)

2371 gerät das Programm des Doktors auf dem Holodeck in eine Feedback-Schleife. Dadurch befindet sich der Doktor in einer Simulation, in der er Captain Janeway auf der Brücke behandelt. Als sich Torres meldet, dankt Janeway ihr dafür, dass sie den Doktor zu einem Hausbesuch überreden konnte. (VOY: Das Holo-Syndrom)