Rainn Wilson

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Rainn Wilson als Harry Mudd

Rainn Wilson (* 20. Januar 1966 in Seattle, Washington, USA als Rainn Dietrich Wilson 56 Jahre alt) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der Harry Mudd in Star Trek: Discovery spielte und damit den verstorbenen Roger C. Carmel ablöste. In ST: Der hellste Stern spielte er außerdem den Harry-Mudd-Androiden.

Sein Filmdebüt gab Rainn Wilson in dem von Star-Trek-inspirierten Satirefilm Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall (1999, u.a. mit Robin Sachs, Wayne Péré, Matt Winston, Heidi Swedberg, Stunts u.a. Jennifer Caputo, John Casino, Dana Dru Evenson, Dane Farwell, Tanner Gill, Gary Guercio, Jim Palmer, Mark Wagner und Spice Williams-Crosby, Stand-In u.a. Lee Faranda). Er spielte auch in Filmen wie House of 1000 Corpses, Blue in Green (2005, u.a. mit Barton Tinapp), Juno und Transformers: Revenge of the Fallen. Er hatte eine Rolle in der Fernsehserie Six Feet Under, Cooties (2014, u.a. mit Alison Pill, Jack McBrayer, Nikita Ager und Boni Yanagisawa) und spielte die Hauptrolle in Backstrom. Am Broadway trat er mit Patrick Stewart in The Tempest auf.

Seine bekannteste Rolle hatte er in der TV-Serie Das Büro (2005-2013, u.a. mit Shannon Cochran, John Harrington Bland, Devon Abner, Eliza Coleman, David Doty, Stephen Pisani, Lindsey Stoddart, Charles Esten, Spencer Daniels, Ursula Burton, Rick Scarry, Jim Jansen, Lynnanne Zager, Gary Weeks, Terrence Beasor, Darren Bailey, Dan Desmond, Rob Brownstein, Idris Elba, Eric Bradley, Fletcher Sheridan, Robert Pine, Nicholas Shaffer, Mike Starr, Christian Slater, Amy Pietz, Robert Mammana, Todd Jeffries, Erica Mer, Joe Davis, Stephen Collins, Tom Virtue, Tig Notaro, Jack Axelrod, Ed Lauter, Brad William Henke und Ron Canada), wo er die Hauptrolle des Dwight Schrute spielte.

Auftritte[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]