USS Enterprise (CVN-65)

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
Die USS Enterprise.
Die USS Enterprise bei Nacht.
Eine Zeichnung der Enterprise.

Die USS Enterprise (CVN-65) ist ein mit Atomkraft betriebener Flugzeugträger der US Navy im 20. und 21. Jahrhundert.

Nach ihrer Inbetriebnahme am 25. November 1961, ist die Enterprise eines der leistungsstärksten Schiffe dieser Zeit. Benannt ist sie nach ihrem Vorgänger, der USS Enterprise (CV-6).

Als die Enterprise 1986 in der Alameda-Flottenbasis in San Francisco vor Anker liegt, schleicht sich offensichtlich ein russischer Spion an Bord. Der „Spion“ ist der Sternenflottenoffizier Commander Pavel Chekov, welcher radioaktive Strahlung aus dem Reaktor sammelt um damit die Dilithiumkristalle eines gekaperten klingonischen Bird-of-Prey zu rekristallisieren. (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

Captain Jonathan Archer hat ein Bild von der USS Enterprise (CVN-65) im Bereitschaftsraum der Enterprise (NX-01) des 22. Jahrhunderts hängen. (ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I)

In Star Trek IV spielt die USS Ranger (CV-61) die Rolle der USS Enterprise. Diese war zur Zeit der Dreharbeiten gerade im Einsatz.

Personal[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]