Kulturelle Anspielungen in Star Trek: Unterschied zwischen den Versionen

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
(Dirty Pair)
(Snagglepuss)
Zeile 997: Zeile 997:
 
;Externe Links
 
;Externe Links
 
* {{wikipedia|en|Snagglepuss}}
 
* {{wikipedia|en|Snagglepuss}}
 +
 +
== Solaris ==
 +
Die Sich-vereinigende-Lebensform aus der {{S|TNG}}-Episode {{e|Aquiel}} und das [[Silberblut]] aus {{S|VOY}} ähneln dem "Ozean" auf dem Planeten in Stanislaw Lems Roman ''Solaris'', der ebenfalls eine Lebensform ist, die Nachbildungen von Menschen erschaffen kann.
 +
 +
;Externe Links
 +
* {{wikipedia|Solaris (Roman)}}
  
 
== Solo für O.N.C.E.L. ==
 
== Solo für O.N.C.E.L. ==

Version vom 30. Juni 2020, 17:54 Uhr

RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.

In vielen Star-Trek-Episoden und -Filmen finden sich Anspielungen und Insider-Jokes auf andere populäre Film- und Fernsehproduktionen oder Romane. Aber auch reale, historische Personen und Ereignisse werden in Star Trek wiedergegeben. Parodien und Anspielungen auf Star Trek finden sich dort.

Dies ist eine Auflistung bekannter Anspielungen und Referenzen in Star Trek:

Inhaltsverzeichnis

… Jahr 2022 … die überleben wollen (Soylent Green)

In der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Gefangen in der Ver­gangen­heit, Teil I gibt es die Ration Soylent. Dies ist eine Anspielung auf Soylent Green, die aus Menschenfleisch hergestellte Nahrungsration im Roman New York 1999, der unter dem Titel … Jahr 2022 … die überleben wollen verfilmt wurde.

Externe Links

1941 - Wo bitte gehts nach Hollywood?

Die Registriernummer der USS Bozeman (NCC-1941) ist eine Anspielung auf den Film 1941 - Wo bitte gehts nach Hollywood?. (Star Trek Enzyklopädie, 4. Auflage, Band 1, S. 99)

Externe Links

2001 - Odyssee im Weltraum

In diesem Roman und der Verfilmung ist CRM-114 die Registriernummer des Raumschiffs Discovery.

Externe Links

867-5309/Jenny

In der Star Trek: Enterprise-Episode Anomalie steht auf dem Bildschirm mit der Ionenspur des osaarianischen Schiffs "8675309". Dies ist eine Anspielung auf den Song 867-5309/Jenny von Tommy Turtone aus dem Jahr 1981.

Externe Links

A Clockwork Orange

In diesem Film ergreift Alex ein Formular mit der Nummer serum-114.

Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI

Die Namen der beiden Agenten der Föderationsbehörde für temporale Ermittlungen, Dulmer und Lucsly, sind Anagramme für Mulder und Scully. Die FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully sind die Hauptfiguren dieser Mystery-Serie.

Externe Links

Alarm im Weltall

Die Namen des Raumschiffes (C-57-D) und des Kommandanten (J.J. Adams) in DS9: O'Briens Identität sind eine Anspielung auf den Science-Fiction-Film „Alarm im Weltall“ (engl. ‚Forbidden Planet‘) von 1956, wenngleich das Raumschiff im Film als C57D (ohne Bindestriche) bezeichnet wird. Außerdem stammt der Planet Altair IV, der Name des Raumschiffs Bellerophon und die Krellide-Energiezelle aus diesem Film.

Externe Links

Albedo Anthropomorphics

Captain Itzak Arrat und Admiral Erma Felna wurden nach Figuren aus der Comicbuchreihe Albedo Anthropomorphics benannt.

Externe Links

Alias - Die Agentin

Das Getränk Slusho und das Musikstück Grande Valse aus Star Trek sind Anspielungen auf die TV-Serie Alias - Die Agentin, bei der J.J. Abrams als Produzent tätig war. Grande Valse war in Alias der Klingelton von Hauptfigur Sydney Bristow.

Externe Links

Alice im Wunderland

Der englische Originaltitel der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Durch den Spiegel Through the Looking Glass ist eine Anspielung auf den Roman Alice hinter den Spiegeln, der im Englischen den gleichen Titel wie die Star Trek: Deep Space Nine-Episode hat.

Externe Links

Alien

Die Figur der Natasha Yar ähnelt in ihrer Anlage der von Jenette Vasquez. So werden beide außerhalb der Föderation bzw. der USA geboren, haben eine jüngere Schwester und werden in Ausübung ihrer Pflicht getötet.

Das Design des Facehuggers aus Alien war die Vorlage für das Aussehen von Syl in Star Trek Beyond.[1]

Externe Links

Aristide Briand

In der Star Trek: Enterprise-Episode Waffen­stillstand zitiert Jonathan Archer einen "schlauen Kopf" mit den Worten, dass ein Kompromiss eine Lösung ist, mit der keine Seite ganz zufrieden ist. Das Zitat stammt vom französischen Außenminister Aristide Briand.

Externe Links

Aristoteles

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Der Isomorph sagt der Doktor zu Dejaren, dass er die Summe seiner Subroutinen bereits übertroffen habe. Dieser Ausspruch ist die Abwandlung eines Zitates von Aristoteles, der sagte Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Externe Links

Basic Instinct

Die Handlung der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Die Augen des Toten weist an einigen Stellen Parallelen zu Basic Instinct auf. So lässt sich Tom Paris wie Nick Curran auf eine Affäre mit einer geheimnisvollen, blonden Frau ein, die ihren Mann ermordet hat bzw. ermorden will. Außerdem tragen sowohl Catherine Tramell im Film, als auch Lidell Ren in der Serienfolge beim Verhör knappe, weiße Kleider und rauchen.

Externe Links

Batman

Die Person Androbin Batman ist offensichtlich eine Anspielung auf Batman und Robin. Außerdem gibt es auf der Erde die Stadt Gotham City, wo das Baseballteam Gotham City Bats beheimatet ist. Der Originaltitel der Star Trek: Deep Space Nine-Episode In fahlem Mondlicht ist eine Referenz auf den Satz Have you ever danced with the devil in the pale moonlight? aus dem Film Batman von 1989.

Externe Links

Frederick W. Benteen

In der Star Trek: Deep Space Nine-Doppelepisode Die Front und Das verlorene Paradies putscht Admiral Leyton auf der Erde gegen die Regierung. Leyton befiehlt Captain Erika Benteen mit der USS Lakota die USS Defiant abzufangen. Als Leyton befiehlt Quantentorpedos einzusetzen, widersetzt sie sich dem Befehl und Leyton wird wenig später zur Aufgabe gezwungen. In der Schlacht am Little Bighorn erkannte Captain Frederick W. Benteen als erster, dass Custer von seinem Hass gegen die Lakota-Indianer getrieben war und nicht rational handelte.

Externe Links

Berge des Wahnsinns

Der Name des cardassianischen Schriftstellers Shoggoth ist eine Anspielung auf die gleichnamige Bezeichnung H.P. Lovecrafts für das Monster in seinem Roman Berge des Wahnsinns.

Externe Links

Big Creek Missile Agency

Der Name der Firma Big Creek Manufacturing and Sales Co. ist eine Anspielung auf die "Big Creek Missile Agency", einen Highschool-Club aus den 1950er-Jahren in Coalwood, West Virginia. Er wurde in den Tagen nach dem Sputnik-Schock durch den Schriftsteller und späteren NASA-Ingenieur Homer Hickam gegründet, der die Geschichte im Roman Rocket Boys niederschrieb, der unter dem Titel October Sky verfilmt wurde. (Star Trek Encyclopedia, 4. Auflage, Band 1, S. 82)

Externe Links

Billy the Kid

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Reue nennt der DoktorTuvok, the Kid“, nachdem dieser mit einem Phaser auf ihn geschossen hat. Dies ist eine Anspielung auf den Revolverhelden Billy the Kid.

Externe Links

Blade Runner

Der Replikant ist eine Anspielung auf die Replikanten in Blade Runner.

Externe Links

Blake's 7

Die USS Liberator ist eine Anspielung auf das Raumschiff aus der Serie Blake's 7. Der Name von Orak wurde dem des Computers der Liberator, Orac, nachempfunden.

Externe Links

Blues Brothers

Die Registriernummer der SS Santa Maria (BDR-529) spielt auf das Nummernschild des Bluesmobils aus Blues Brothers an, dass dieselbe Kennung hat.

Externe Links

Buckaroo Banzai – Die 8. Dimension

Externe Links

Buffy - Im Bann der Dämonen

Auf einem Memo in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Jenseits der Sterne an Herbert Rossoff steht no one would believe that a cheerleader could kill vampires Dies ist eine Anspielung auf Buffy - Im Bann der Dämonen wo Buffy Summers Vampire tötet und dabei zu Recherchezwecken zeitweise auch als Cheerleaderin tätig wird. Rossoff-Darsteller Armin Shimerman spielte in 19 Episoden von Buffy die Rolle des Principals Snyder, der der Dämonenjägerin die Arbeit erschwert, indem er versucht sie zu zwingen, sich wie eine "normale" Schülerin zu verhalten und keine Unruhe zu stiften.

Externe Links

Casablanca

Die Formulierung „uns bleibt Paris“ (engl. We'll always have Paris) in TNG: Begegnung mit der Vergangenheit ist ein berühmtes Zitat für Abschiede aus dem Kultfilm Casablanca. Die Szene mit dem „Blue Parrot Cafe“ am Ende der Episode ist ebenfalls eine Anspielung auf Casablanca, denn dort gab es eine „Blue Parrot Bar“.

In DS9: Profit und Verlust wird die Handlung von Casablanca ins Star Trek-Universum übertragen. Nateema bittet hier ihren ehemaligen Geliebten Quark um Hilfe, wie Ilsa Rick in Casablanca. Garak übernimmt hier die Rolle des dubiosen Capitaine Renault, Gul Toran die von Major Strasser und die Tarnvorrichtung tritt an die Stelle der Transitvisa. Die Funktion des Liedes As Time Goes By, übernimmt der Cocktail Samarianischer Sunset, den Quark mixt.

Externe Links

Cheers

Morn ist ein Anagramm für Norm. Norm Peterson ist eine Hauptfigur der Serie Cheers. Als Bargast war er in jeder Folge mit dabei. Die USS Clavyn wurde nach Cliff Clavin, USS Malone nach Sam Malone und die USS Peterson nach Norm Petersen benannt.

Externe Links

Christine

Die Handlung der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Alice zeigt starke Parallelen zum Roman Christine von Stephen King. In beiden Fällen findet ein Mann Gefallen an einem verfallenen Fahrzeug, Arnie Cunningham in Christine an einem 58er Plymouth Fury und in der Star Trek-Episode Tom Paris am Shuttle Alice. Während der Restaurierungsarbeiten wandelt sich die Persönlichkeit von Cunningham bzw. Paris jeweils zum schlechteren. Beide werden jähzornig und arrogant. In Christine tötet das Auto Menschen, die Arnie gefährlich werden, während in Alice das Shuttle versucht B'Elanna Torres zu ersticken. Schließlich kommt im Roman Arnie mit seiner Mutter bei einem Autounfall mit Christine ums Leben, während in Alice das Shuttle mit Paris auf eine Partikelfontäne zufliegt. Allerdings kann Paris im Gegensatz zu Arnie gerettet werden.

Externe Links

Christlicher Glaube

Für Zitate und Erwähnungen von Figuren aus der heiligen Schrift des Christentums siehe Bibel.

Die Klingonische Bitte für die Toten erinnert an das Memorialwesen des Mittelalters. In der Realität wurde versucht, die Erinnerung an einen Verstorbenen über die Generationen wach zu halten, damit er am Jüngsten Tag auferstehen könne und erlöst werde. Bei den Klingonen hingegen, soll der Verstorbene seinen Platz im Sto'Vo'Kor behalten und nicht in die Höhle der Verzweiflung fallen.

Der überbevölkerte Planet Gideon wurde nach dem Richter Gideon aus dem Alten Testament benannt, der 70 Söhne gehabt haben soll.

Ariel ist der Name eines Engels. In John Miltons Paradise Lost rebelliert Ariel mit weiteren Engeln gegen Gott und stürzt am Ende mit dem Teufel in die Hölle. In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Planet Angel One stellt sich die Herrin Ariel auf Angel I gegen die matriarchalische Regierung und tritt für die Gleichstellung von Männern ein. Der Höllensturz entspricht insofern der Verbannung Ariels und der Männer der Odin an einen kargen Ort. Die Benennung des Raumschiffs nach dem mächtigsten nordischen Gott symbolisiert außerdem den Gegensatz zur Regierung von Angel I.

Externe Links

Cloverfield

Tagruato und Slusho sind Anspielungen auf J.J. Abrams früheres Projekt Cloverfield. Slusho trat darüber hinaus bereits in Alias - Die Agentin auf.

Externe Links

Colossus

Das Forbin Project ist eine Anspielung auf den Film Colossus. Dort hat dieses Projekt den Auftrag ein Elektronengehirn zu bauen.

Externe Links

Columbo

In der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Die Ermittlung dreht sich Odo im Gehen noch einmal zu Vaatrik Pallra um und fragt, ob es zutreffend ist, dass man ihr den Strom abstellte, weil sie die Rechnung nicht bezahlte. Als sie dies bestätigt, fragt er, wie sie die Rechnung heute begleichen konnte. Pallra weicht zunächst aus, doch Odo beharrt auf seiner Frage. Pallra antwortet darauf, dass sie sich Geld bei Freunden geliehen habe. Im englischen Original verwendet er dabei die Phrasen One more thing und All part of a routine investigation., beides Standardphrasen von Columbo.

Externe Links

Conestoga

Die SS Conestoga, die die Siedler nach Terra Nova bringt, wurde nach den Conestoga-Wagen benannt, die von den amerikanischen Siedlern bei der Besiedlung des Mittleren Westens der USA verwendet wurden. Diese Lastwagen wurden im Gegensatz zu den klassischen Planwagen von vier bis sechs Pferden gezogen.

Externe Links

Crazy Horse

Der Schlachtruf des Kahless Heute ist ein guter Tag zum Sterben. (VOY: Die Zähne des Drachen), wird in der Realität dem Indianerhäuptling Crazy Horse zugeschrieben, der es vor der Schlacht am Little Bighorn gesagt haben soll.

Externe Links

Dame, König, As, Spion

Der Titel der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Dame, Doktor, As, Spion ist eine Anspielung auf den Roman Dame, König, As, Spion von John le Carré.

Externe Links

Dark Star - Finsterer Stern

Die Handlung der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Der Flugkörper hat große Ähnlichkeit mit dem Film Dark Star - Finsterer Stern. Dort zerstört ein Raumschiff Planeten mit intelligenten Bomben. Als sich eine dieser Bomben verhakt, wird eine Diskussion mit ihr über Erkenntnistheorie und ihre Sensordaten bzw. ihre Schlussfolgerungen daraus gehalten, ganz ähnlich wie zwischen B'Elanna Torres und Dreadnought.

Das Bildnis des Dorian Gray

In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Der unmoralische Friedens­vermittler benutzt der Telepath Ves Alkar mehrere Frauen, darunter Deanna Troi als Mülleimer für seine unangenehmen Gedanken, sodass diese rasch altern und schließlich sterben. Dies ähnelt der Hauptfigur von Oscar Wildes Roman Das Bildnis des Dorian Gray, in dem dieser ein Gemälde von sich besitzt, dass an seiner statt altert. Am Ende sterben sowohl Dorian Gray, als auch Ves Alkar während Troi bzw. das Gemälde ihre alte Schönheit zurückerhalten.

Externe Links

Der IKS-Haken (Catch-22)

Mehrere Personen auf einem Display in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Das verlorene Paradies wurden nach Charakteren aus diesem Roman benannt:

Externe Links

Der Engländer der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunter kam

In der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Das Schiff meint Miles O'Brien zu Enrique Muniz, dass er schon auf Berge gestiegen sei, als Muniz noch nicht einmal geboren war. Spitz entgegnet der junge Mann, dass der Chief wohl eher sanft geschwungene Hügel meint, da es keine Berge in Irland gibt. Doch dann relativiert er seine Aussage und erklärt, dass er es ja sowieso nicht wissen kann, da O'Brien ja der Mann der Berge ist. Er korrigiert sich erneut und erklärt, dass er der alte Mann der Berge sei. Dies ist eine Anspielung auf den Film Der Engländer der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunter kam, in dem Colm Meaney 1995 mitspielte. In dem Film wird ein vermeintlicher Hügel neu vermessen wird und dieser ob seiner Höhe anschließend zum Berg erklärt. Der Film spielt jedoch in Wales.

Externe Links

Der jüngste Tag

Bellus 4 und Zyra sind eine Hommage an den Film Der jüngste Tag. Dort ist Bellus ein Stern, der mit der Erde kollidiert und Zyra der Planet, zu dem die Menschheit flieht.

Externe Links

Der Kaufmann von Venedig

Das Zitat Sagen sie niemals 'sterben'. (DS9: Unter den Waffen schweigen die Gesetze) stammt aus einem Gedicht des 19. Jahrhunderts, dass auf den Kaufmann von Venedig zurückgeht.

Externe Links

Der Krieg der Welten

Die USS Thunderchild wurde nach dem Kriegsschiff HMS Thunderchild aus diesem Roman von H.G. Welles benannt.

Grover's Mill ist der Ort, an dem in Orson Wells Radioadaption des Romans von 1938 die Invasion der Außerirdischen stattfindet.

Externe Links

Der Manchurian-Kandidat

Der Manchurian-Test zur Entdeckung von Gehirnwäsche ist eine Anspielung auf den Roman und Film Der Manchurian-Kandidat, in dem mehrere Soldaten einer Gehirnwäsche unterzogen und zur bedingungslosen Ausführung von Befehlen gebracht werden.

Externe Links

Der Mann, der Liberty Valance erschoß

Der letzte Satz von Benjamin Sisko in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode In fahlem Mondlicht Ich kann leben damit. ist eine Hommage an den Film Der Mann, der Liberty Valance erschoß. In dem Film erschießt Tom Doniphon einen Mann und berichtet in Rückblenden darüber. Er erklärt dort zum Schluss, dass er damit leben kann. Allerdings sieht man ihm dabei an, dass er es nicht kann. (Star Trek: Deep Space Nine Companion)

Externe Links

Der Sandmann

Der Planet Coppelius wurde nach der Titelfigur von E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen Der Sandmann benannt.

Externe Links

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Charakter­elemente führt der Doktor Experimente mit seinem Programm, also seiner Persönlichkeit, durch und erschafft so den Neuen Meister, eine autonome, böse Seite seiner Persönlichkeit. Dies ähnelt der Handlung des Romans, in der sich Dr. Jekyll durch Experimente mit seinem Bewusstsein in Mr. Hyde verwandelt.

Externe Links

Derek Flint schickt seine Leiche

Der Titel der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Unser Mann Bashir ist eine Anspielung auf den englischen Originaltitel dieser Serie Our Man Flint. (Star Trek: Deep Space Nine Companion)

Externe Links

Dick Tracy

Die Diet Smith Corporation ist eine Anspielung auf den Comicstrip Dick Tracy. In diesem ist Diet Smith ein exzentrischer Industrieller, der Tracy mit futuristischen Geräten versorgt.

Externe Links

Die Brücke am Kwai

Der Wortlaut der Rede des Kommandanten von Rura Penthe in Star Trek VI: Das unentdeckte Land vor den neu angekommenen Gefangenen, ist angelehnt an die Rede des japanischen Colonel Saito vor den britischen Kriegsgefangenen im Kriegsfilm Die Brücke am Kwai.

Externe Links

Die Dame und der Killer

In der Raumschiff Enterprise-Episode Wild West im Weltraum ist in Tombstone ein Plakat zu sehen, dass für Angela Rossini wirbt. Dieses stammt aus dem Paramount-Film Die Dame und der Killer und wurde wiederverwendet.

Externe Links

Die ersten Menschen auf dem Mond

Cavor's Gravity Devices ist eine Anspielung auf den Roman Die ersten Menschen auf dem Mond von H.G. Wells, in dem Mr. Cavor das Material Cavorite erfindet, dass die Überwindung der Schwerkraft und so Reisen zum Mond ermöglicht.

Externe Links

Die glorreichen Sieben

Externe Links

Die ins Gras beißen

Die Namen der Soldaten in der Schlacht auf AR-558 in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Die Belagerung von AR-558 sind dem Kriegsfilm Die ins Gras beißen entlehnt. Dort treten ebenfalls Soldaten mit den Namen Kellin, Larkin, Loomis und Reese auf. (Star Trek: Deep Space Nine Companion)

Externe Links

Die Jetsons

Spacely Sprockets ist in dieser Serie der Name der Firma, für die George Jetson arbeitet.

Externe Links

Die Muppet Show

In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Die neutrale Zone befinden sich in der originalen Fassung unter den Nachfahren von Clare Raymond mit Kermit T. Frog ("Kermit, der Frosch") und Miss Piggy zwei Figuren aus der Muppet Show.

Externe Links

Die Nacht der Creeps

Verschiedene Raumschiff-Modelle aus dieser Horrorkomödie wurden in Star Trek wiederverwendet:

Externe Links

Die Ringwelt

Die Spezies der Kzinti aus der Star Trek: Die Abenteuer des Raumschiff Enterprise-Episode Das Geheimnis der Stasis-Box stammt aus dem Roman Die Ringwelt von Larry Niven, der auch das Drehbuch der Episode schrieb. Ihre Hintergrundgeschichte stimmt weitgehend mit dem Roman überein, wo die Kzinti ebenfalls Krieg gegen die Menschheit führen und verlieren.

Externe Links

Dirty Pair

Externe Links

Disney

Das Disneyium wurde nach Walt Disney benannt.

Doctor Who

Externe Links

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte die Bombe zu lieben

CRM 114 ist eine Anspielung auf den Film Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte die Bombe zu lieben, wo dies die Bezeichnung für ein Funkgerät ist.

Externe Links

Duell im Atlantik

Der Kampf zwischen der USS Enterprise und dem romulanischen Bird of Prey in der Raumschiff Enterprise-Episode Spock unter Verdacht ist eine Übertragung der Handlung des Kriegsfilms Duell im Atlantik von 1957 in den Weltraum. Der Bird-of-Prey ist durch seine Tarnvorrichtung wie das deutsche U-Boot unsichtbar und beide Schiffe versuchen sich gegenseitig zu vernichten. Ebenso wird das romulanische Schiff wie das U-Boot vernichtet und die Kommandanten der jeweiligen Schiffe haben Respekt vor einander.[2]

Externe Links

Dune

Die Namen der Planeten Arakis Prime und Gedi Prime könnten Anspielungen auf die Planeten Arrakis und Giedi Prime in Frank Herberts Romanzyklus Dune sein.

Externe Links

Ein Käfig voller Helden

Colonel Klink ist eine Anspielung auf Oberst Wilhelm Klink, den Leiter des Stalag 13 aus dieser Sitcom.

Externe Links

Eine Geschichte aus zwei Städten

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Ein Jahr Hölle, Teil I hält der Doktor bei der Einweihung des astrometrischen Labors der USS Voyager eine Rede und meint, dass man sagen könne, sie haben die besten Zeiten und die schlimmsten Zeiten erlebt. Dies ist eine leichte Abwandlung des Einleitungssatzes des Romans Eine Geschichte aus zwei Städten von Charles Dickens.

Externe Links

Elba

Elba II wurde nach der Insel Elba benannt, auf der Napoleon im Exil war.

Externe Links

Enemy Mine - Geliebter Feind

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Der Höllen­planet meint Thomas Eugene Paris zu dem repto-humanoiden Kind „Komm schon, Kleines, du musst etwas essen.“ bzw. im englischen Original „Come on, kid, ya gotta eat.“ Dieser Satz stammt aus dem Film Enemy Mine - Geliebter Feind, in dem ein menschlicher Raumjägerpilot und ein Drac, mit denen die Menschheit Krieg führt, auf einem Planeten notlanden müssen. Nachdem sie sich näher kennen gelernt haben und der Drac bei der Geburt seines Nachwuchses stirbt, kümmert sich der Pilot um den Nachkommen des Drac und ermöglicht ihm die Rückkehr zu seinem Volk. In Der Höllenplanet helfen Paris und Neelix dem Jungen zu überleben und bleiben bei ihm, bis seine Mutter ihn abholt, womit die Episodenhandlung in groben Zügen Parallelen zu diesen Film aufweist.

In weiteren Star-Trek-Episoden wurde das Motiv des Films, dass zwei Angehörige verfeindeter Spezies auf einem Planeten stranden, sich zunächst misstrauen und bekämpfen und schließlich kooperieren müssen und so Verständnis für den jeweils Anderen entwickeln, wieder aufgegriffen. In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Darmok befinden sich Captain Jean-Luc Picard und der Tamarianer Dathon auf einem Planeten und müssen sich verständigen, um gegen ein aggressives Wesen bestehen zu können. Auch in der Episode Auf schmalem Grat müssen Geordi La Forge und der Romulaner Bochra zusammenarbeiten, um auf Galorndon Core auf sich aufmerksam zu machen und gerettet zu werden. Eine weitere Anspielung ist in der Star Trek: Enterprise-Episode Morgengrauen zu finden, wo zwei Shuttles auf einem Planeten landen müssen und Charles Tucker III und der Arkonianer Zho'Kaan kooperieren, um einen Sender auf einen Berg zu schaffen. Bevor sie zu dieser Einsicht kommen, kämpfen sie allerdings miteinander, wie auch Davidge und Shigan in Enemy Mine.

Externe Links

Erewhon

Die Erewon-Klasse wurde nach dem Roman Erewhon des Schriftstellers Samuel Butler benannt. In diesem wird eine utopische Gesellschaft beschrieben, wie auch die Kolonisten des der Erewon-Klasse angehörenden Raumschiffs SS Santa Maria auf einem Planeten im Orellius-System eine neuartige Gesellschaft ohne Technologie gründen.

Externe Links

Ermordung von Gaius Julius Caesar

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Verborgene Bilder fragt der Doktor vor seiner bevorstehenden Neuprogrammierung den Sicherheitschef Et tu, Tuvok? Dies ist eine Anspielung auf die angeblichen letzten Worte von Gaius Julius Caesar, der als letzte Worte an seinen Freund und Mörder Brutus Et tu, Brute? gerichtet haben soll.

Externe Links

Event Horizon - Am Rande des Universums

In einer Szene führt ein Mari eine Gedankenverschmelzung mit Lt. Com. Tuvok durch. Während dieser Szene sieht man einige kurze Ausschnitte aus dem Science-Fiction-Horrorfilm Event Horizon (1997).

Verwendete Ausschnitte aus Event Horizon

Externe Links

Eyes Wide Shut

Die Registriernummer CRM 114 ist eine Anspielung auf diesen Stanley-Kubrick-Film. So befindet sich die Leichenhalle in Raum "Level/Wing C, Room 114".

Externe Links

Fame - Der Weg zum Ruhm

Laut Ira Steven Behr ist die Star Trek: Deep Space Nine-Episode Wettkampf in der Holosuite eine Anspielung auf die Episode The Ol' Ball Game aus der Serie Fame - Der Weg zum Ruhm. Die Episode der Serie Fame hatte Behr 1985 selbst geschrieben. Dabei gibt es mehrer Parallelen. So ist die Szene in der Nog nicht weiß, welcher Vulkanier die Homebase überqueren muss von der Episode abgeleitet. Diese Geschichte basiert übrigens auf einer wahren Begebenheit aus einer der unteren Baseball-Ligen. Auch das Ende erinnert stark an die Episode aus der Serie Fame. Damals half ein Mädchen, das kein Baseball spielen kann, zu gewinnen, während in Wettkampf in der Holosuite Rom - der schlechteste Spieler - einen Run herausholt. (Star Trek: Deep Space Nine Companion)

Externe Links

Familie Feuerstein

Townof Bedrock ist nach der Stadt Bedrock, der fiktionalen, prähistorischen Stadt und Heimat der Hauptcharaktere aus Familie Feuerstein, benannt.

In der deutschen Synchronisation der Raumschiff Enterprise-Episode Seit es Menschen gibt bezeichnet Captain Kirk Yarnek als "Mr. Feuerstein".

Externe Links

Feld der Träume

Auf einer Buck-Bokai-Baseballkarte steht der Satz If You Build It, They Will Come. Dies ist der erste Satz, den eine mystische Stimme im Film Feld der Träume zu Ray Kinsella sagt.

Externe Links

Flash Gordon

Die Figur des Doktor Chaotica aus Star Trek: Raumschiff Voyager ist dem Tyrannen Ming, der Grausame aus Flash Gordon nachempfunden. So trägt er denselben Bart und auch sein Ornat ähnelt dem von Ming.

Externe Links

Flügel aus Stahl

Dieser Stummfilm zeigt den Ersten Weltkrieg aus Sicht zweier amerikanischer Soldaten. Im Vorspann der Star Trek: Enterprise-Episode Die dunkle Seite des Spiegels, Teil I und Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II ist eine 75 mm Gun M1916, ein französischer Panzer vom Typ Renault FT, ein britischer Doppeldecker vom Typ Sopwith F.1 Camel und eine deutsche Fokker D.VII aus diesem Film zu sehen.

Externe Links

Frank Sinatra

Der Originaltitel der Star Trek: Deep Space Nine Episode Auf seine Art (His Way) wurde an den Frank-Sinatra-Song My Way angelehnt.

Externe Links

Frankie und seine Spießgesellen (Orig. Oceans Eleven)

Die Handlung in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Badda-Bing, Badda-Bang ist stark angelegt an den Film Frankie und seine Spießgesellen aus dem Jahre 1960 mit Dean Martin, Sammy Davis Jr., Frank Sinatra, Joey Bishop und Peter Lawford.

Externe Links

Franklin D. Roosevelt

Als Harry Kim in der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Das Ultimatum zum Clown sagt Das Einzige vor dem wir uns ängstigen müssern, ist nur die Angst selbst., zitiert er Franklin D. Roosevelt.

Externe Links

Friedrich Nietzsche

Die Warnung Solbors an Kai Winn Adami in der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Im Angesicht des Bösen Wer das Böse studiert, der wird vom Bösen studiert. ist ein berühmtes Zitat von Friedrich Nietzsche.

Externe Links

Für eine Handvoll Dollar

Der Titel der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Eine Handvoll Datas ist eine Anspielung auf den Western Für eine Handvoll Dollar. Außerdem handelt diese Episode von einem Westernabenteuer auf dem Holodeck.

Externe Links

Fußball-Weltmeisterschaft 2002

In der Star Trek: Enterprise-Episode Das Minenfeld spricht Jonathan Archer Malcolm Reed darauf an, dass sich England für die Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert habe. Dies ist eine Anspielung darauf, dass sich England im Produktionsjahr der Episode für die WM in Japan und Südkorea qualifizierte.

Externe Links

Gall Force

Der Titel des Sciencefiction-Anime-Films Gall Force wird im Okudagramm des Vertrages von Armens erwähnt.

Externe Links

George Kirgo

In der Raumschiff Enterprise-Episode Brot und Spiele steht in einer Zeitschrift auf 892-IV ein Artikel, der über einen Schriftsteller berichtet, der das Pseudonym George Kirgo verwendet und die Geschichte Tigers Are For Jungles geschrieben hat. In der Realität hat ein George Kirgo tatsächlich eine Geschichte mit diesem Titel verfasst.

Externe Links

Georges de Mestral

T'Mir verkauft in der Star Trek: Enterprise-Episode Carbon Creek den Klettverschluss an einen Fabrikanten. Ihr Kollege heißt Mestral, genau wie der reale Erfinder des Klettverschlusses, Georges de Mestral.

Externe Links

G.I. Joe

In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Ein missglücktes Manöver trägt der Akademie-Flugtrainer das Cobra-Logo von G.I. Joe als Logo am Rumpf.

Externe Links

Gilligans Insel

Externe Links

Griechische Mythologie

Für Zitate und Erwähnungen von Figuren aus der griechischen Mythologie siehe griechische Mythologie.

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Die Barke der Toten überführt Kortar die Seelen ehrloser Klingonen auf einer Barke über einen Fluss nach Gre'thor. Dies ist eine Anspielung auf Charon, den Fährmann, der der griechischen Mythologie zufolge, die Toten über den Styx zum Hades übersetzt.

In der Unterwelt gibt es einen weiteren Fluss namens Lethe, der einen Vergessen lässt. In der Raumschiff Enterprise-Episode Der Zentral­nerven­system­mani­pula­tor wird der Tantalus-Strahler in der Tantalus-Kolonie dazu benutzt, um Schwerverbrecher ihre Taten vergessen zu lassen und ihnen so ein normales Leben zu ermöglichen. Die mit dem Gerät behandelte Assistentin von Dr. Tristan Adams heißt, genau wie der Fluss, Lethe. Tantalus wiederum ist in der Mythologie ein König, der die Allwissenheit der Götter auf die Probe stellt. Als Strafe dafür muss er in der Unterwelt im Wasser stehen, während Zweige voller Früchte über ihm hängen. Wenn er jedoch nach diesen greifen will, weichen beide zurück und er muss weiter Hunger und Durst leiden. Der Name der Kolonie spielt also auf die Leiden ihrer Insassen an.

Die Spezies der Meduser wurde wahrscheinlich nach der Gorgonin Medusa benannt. Die Gorgonen sind drei geflügelte Schreckgestalten mit Schlangenhaaren, die jeden, der sie anblickt, zu Stein erstarren lassen. Dies ähnelt den Medusern, die jeden, der sie sieht wahnsinnig werden lassen.

In der Raumschiff Enterprise-Episode Brautschiff Enterprise soll Elaan von Elas nach Troyius verheiratet werden. Elaan spielt dabei auf Helena von Troja an, Elas ist eine Abwandlung von "Hellas", also Griechenland und Troyus ist an Troja (englisch Troy) angelehnt. Somit ähnelt dies der Sage vom Trojanischen Krieg, in der Helena mit ihrem Einverständnis nach Troja entführt wird und so den Kriegsanlass liefert. Die Episode weicht hier insofern ab, als Elaan eher widerwillig nach Troyus geht und die Verbindung einen Krieg verhindern soll.

Der Planet Cerberus II wurde nach dem mehrköpfigen Hund Zerberus (griech. Kerberos bzw. lat. Cerberus) benannt, der den Eingang zur Unterwelt bewacht, damit niemand hinein- oder hinausgelangen kann. Da die Bewohner von Cerberus II ein lebensverlängerndes Mittel besitzen, dass sie nur ausgewählten Ausländern zur Verfügung stellen, kontrollieren sie im übertragenen Sinne ebenfalls den Übergang ins Jenseits.

Das Raumschiff Charybdis wurde nach einem Seeungeheuer aus der griechischen Mythologie benannt, dass gemeinsam mit der Skylla an den Ufern der Meerenge von Messina wohnen soll und dort Schiffe zum Sinken bringt.

Externe Links

Gullivers Reisen

Alpha Laputa IV wurde nach der Insel Laputa aus Gullivers Reisen benannt.

Externe Links

Hänsel und Gretel

In VOY: Trans­plantationen und Die Raum­verzerrung wird mit den Tricordern eine Spur hinterlassen, um den Rückweg finden zu können. Dies wird von Harry Kim und Kathryn Janeway mit dem Schlagwort Brotkrümel bezeichnet. Dies ist eine Anspielung auf das Märchen „Hänsel und Gretel“.

Externe Links

Happy Bottom Riding Club

Pancho's Happy Bottom Riding Club wurde nach dem von Pancho Barnes betriebenen Restaurant Happy Bottom Riding Club benannt.

Externe Links

Heller als tausend Sonnen

In VOY: Dr. Jetrels Experiment meint Ma'Bor Jetrel zu Neelix, dass er an dem Tag, als sie die Metreonkaskade testeten und er dieses blendende Licht sah, welches heller als tausend Sonnen war, in diesem Augenblick ganz genau wusste, was er geworden war. Das Zitat ist die Abwandlung eines Originalzitats von Robert Jungk aus dem Buch „Heller als tausend Sonnen“, welches von der Entwicklung der Atombombe durch die USA handelt.

Externe Links

Ich, der Roboter

In der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Jenseits der Sterne hängt an Albert Macklins Schreibtisch ein Memo, das besagt, dass vier Gesetze für die Robotik zu viele sind und er schlägt vor, ein Gesetz zu streichen. Dies ist eine Anspielung auf Isaac Asimov, der in seinem Roman Ich, der Roboter drei Gesetze der Robotik aufstellte. (Star Trek: Deep Space Nine Companion)

Externe Links

Ich glaub’, mich tritt ein Pferd

In der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Gefangen in der Vergangenheit zertrümmert Worf Geordi La Forges Gitarre wortlos an einem Baum, da er dessen misslungene Spielversuche nicht mehr ertragen kann. Eine ähnliche Szene gibt es in diesem Film.

Externe Links

Indiana Jones

Das Shuttle Indiana Jones wurde nach der Hauptfigur der gleichnamigen Abenteuerfilmreihe benannt.

Externe Links

Inquisitionsprozess gegen Galileo Galilei

Forra Gegens Prozess in VOY: Herkunft aus der Ferne ist eine Anspielung auf den Inquisitionsprozess gegen Galileo Galilei (vgl. auch DS9: Blasphemie), ebenso ist sein Versprechen am Ende eine Anspielung auf Galileis Ausspruch Und sie bewegt sich doch!.

Jagd auf Roter Oktober

Das U-Boot vom Typ Projekt 705 im Vorspann der Star Trek: Enterprise-Episoden Die dunkle Seite des Spiegels, Teil I und Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II ist eine Aufnahme aus dem Film Roter Oktober.

Externe Links

James Bond

In der Raumschiff Enterprise-Episode Die Frauen des Mr. Mudd trägt eine Androidin die Nummer "007". Dies spielt auf die Nummer des Geheimagenten James Bond an.

Die Star Trek: Deep Space Nine-Episode Unser Mann Bashir ist eine direkte Anspielung auf die James-Bond-Reihe. Dies führte sogar dazu, dass MGM / United Artists mit rechtlichen Schritten drohte.

Folgend eine Liste der Anspielungen auf die Filmreihe in der Episode Unser Mann Bashir:

DS9 Titelmusik im Bond-Stil
  • Die Musik in der Episode von Jay Chattaway ist stilistisch stark an die aus den Bond-Filmen von John Barry angelegt. Chattaway arrangiert u.a. die Titelmusik von Dennis McCarthy zu Deep Space 9 im Bond-Stil.
  • Der Schuss mit dem Korken der Champagnerflasche, die Falcon außer Gefecht setzt, ist eine Anspielung darauf, wie es James Bond immer wieder gelingt, die Physik zu überlisten. So hätte doch ein so kleiner Stoß im wirklichen Leben nie eine solche Auswirkung.
  • Bashir quittiert gelungene Aktionen gerne mit einem kurzen sarkastischen Kommentar, wie James Bond dies auch gerne tut. So lässt er etwa nach dem Schuss mit dem Champagner verlauten Ganz schön viel Druck für einen Dom Pérignon.
  • Die Marke Dom Pérignon wird auch des öfteren in Filmen der James-Bond-Reihe verwendet, so z.B. in „Goldfinger“.
  • Falcons Augenklappe ist eine Anspielung auf Emilio Largo aus dem Bond-Film „Feuerball“, der auch immer eine solche Augenklappe trug.
  • Wie James Bond in den Filmen ist auch Julian Bashir unwiderstehlich für die Frauen. Dies gilt besonders bei den Mitarbeiterinnen vom gegnerischen Geheimdienst.
  • Die Namen von Mona Luvsitt und Honey Bare sind wie die vieler Frauen bei James Bond doppeldeutig. So wird „Luvsitt“ ausgesprochen wie „Loves it“. Honey Bare hat sogar mehrere Bedeutungen. So bedeutet Honey auf deutsch „Honig“, aber auch „Liebling“ und Bare bedeutet „nackt“. Zusätzlich ist der Name eine Hommage an das Ur-Bondgirl „Honey Ryder“.
  • Der Name Dr. Noah ist eine doppelte Anspielung. Zum einen spielt sie auf Dr. No an, den ersten Bösewicht in „James Bond jagt Dr. No“, gegen den James Bond auf der Kinoleinwand kämpft. Zum anderen ist sie eine Anspielung auf die Person Noah aus der Bibel, der ein Schiff baute, in dem er, seine Familie und alle Tiere (zwei von jeder Art) während der Sintflut Platz fanden. Dr. Noah baut seine Arche am Südosthang des Mount Everest und will dann selbst für die Sintflut sorgen.
  • Auch Julian Bashir trinkt gerne einen Martini. Hier allerdings ist nicht bekannt, ob geschüttelt, oder gerührt.
  • Der Tod von Mona Luvsitt ist auch eine Anspielung darauf, dass ein selbstloser Helfer von James Bond in vielen der Filme früh das Zeitliche segnet. So passiert dies zum Beispiel Quarrel in „James Bond jagt Dr. No“, Aki in „Man lebt nur zweimal“, Sir Godfrey Tibbett in „Im Angesicht des Todes“ oder Sharkey in „Lizenz zum Töten“.
  • Wie bei James Bond schon Tradition, so hat auch Julian Bashir nette Spielzeuge parat. So z.B. die mit Sprengstoff gefüllten Ohrringe, die er Anastasia zu Weihnachten geschenkt hat. Auch die Pistole, versteckt in der Schuhsohle, gehört dazu. Letztere ist eine Anspielung auf die im Schuh von Rosa Klepp angebrachten vergifteten Klinge in „Liebesgrüße aus Moskau“.
  • Die Szene, in der Bashir sich mit dem Geld, das vor Duchamps liegt, durch sein Glück beim Baccara in die Organisation von Dr. Noah einkauft, ist ebenso eine James-Bond-Anspielung. Hat dieser doch immer wieder das Glück bei allen möglichen Spielen, insbesondere bei Baccara, dem Spiel, das im Roman Casino Royale die zentrale Rolle spielt und das er in „Feuerball“ gegen Emilio Largo spielt.
  • Die Art der Bedrohung durch Dr. Noah, der die Welt zerstören und dann dafür sorgen will, dass die Welt wieder besiedelt wird, erinnert unter anderem an „Der Spion, der mich liebte“, in dem der Bösewicht Karl Stromberg versucht, einen Atomkrieg herauf zu beschwören, um dann die Welt unter dem Meer wieder zu besiedeln und „Moonraker – Streng geheim“, in dem Hugo Drax versucht, die Menschheit durch Giftgas zu vernichten und im Weltraum wieder aufzubauen.
  • Grundsätzlich erinnert der Weg, auf dem Bashir zu Dr. Noah kommt, an den sechsten Bond-Film Im Geheimdienst Ihrer Majestät. Darin hat der Bösewicht Blofeld eine geheime Festung in den Alpen, so wie Dr. Noah sich im Himalaya versteckt. Um zu ihm zu gelangen, gibt sich Bond (gespielt von George Lazenby) im Film als Heraldiker aus, so wie Bashir als Geologe auftritt.
  • Als Noah den angeblichen Merriweather fragt, ob er die Edelsteine kennt, die er sich zuletzt angeschafft hat, weiß er längst wer Julian Bashir ist. Auch dies ist eine Anspielung auf die James-Bond-Reihe. Dort kennt der Bösewicht oft die Identität von Bond, will ihn aber trotzdem auf die Probe stellen. Bond kann, genauso wie Bashir, immer richtig antworten. Danach verrät der Böse wie immer seine Pläne. Nachdem das passiert ist, wird Bashir dann mit dem Wissen des Bösen über seine Identität konfrontiert.
  • Der Versuch, Bashir mit dem Laser zu töten ist ebenso eine Bond-Anspielung. Bond soll immer besonders fantasievoll getötet werden, was dann aber regelmäßig misslingt. Auch Bashir entkommt durch eine von Noah übersehene Kleinigkeit. Hier ist es Honey Bare.
  • Die Erklärung von Bashir an Garak, dass eine der beiden Frauen sterben wird und die andere glücklich mit ihm zusammen lebt, wie in allen anderen Abenteuern, ist auch eine Anspielung auf die Bond-Girls. Eine von Ihnen wird meist getötet, während die Andere am Ende mit dem Helden zusammen ist.
  • Die Verwunderung Noahs, dass sein Plan funktioniert soll darauf anspielen, dass die Bösen in James Bond eigentlich nicht gewinnen können. Meist machen sie sich selbst das Leben schwer, um dann am Schluss immer zu versagen. Die Anspielung zieht darauf ab, dass sie gar nicht damit rechnen, zum Schluss zu gewinnen, sondern sich schon von vorne herein im Klaren sind, zu verlieren und nun, da der Plan von einem gelingt, weiß er nicht, was er machen soll. Zum anderen zeigt die letzte Aussage von Noah, in der er nicht damit rechnete, zu gewinnen, aber dennoch Bashir töten will, die eigentliche Aufgabe des Bösewichts in der Bond-Reihe. Zwar wird vordergründig angegeben, dass der Gegner ein Ziel hat und die Welt zerstören will, allerdings stellt sich letztendlich heraus, dass er nur da ist, um zu versuchen, den Geheimagent Julian Bashir zu töten.

Eine weitere Anspielung gibt es in der Episode Badda-Bing, Badda-Bang, dort bestellt Dr. Bashir einen Wodka Martini in Bond Manier, allerdings nicht wie das Original Geschüttelt, nicht gerührt sondern etwas abgewandelt Gerührt, nicht geschüttelt.

Externe Links

Japanische Animes

Zahlreiche Mitglieder des Produktionsteams von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert waren Anime-Fans und haben in der Serie etliche Insider-Hinweise auf Anime-Serien und -Filme untergebracht. Zahlreiche Begriffe im Oneamisu-Sektor (TNG: Galavorstellung) sind Anspielungen auf japanische Animes. Der Name „Oneamisu“ des Sektors bezieht sich auf den Science-Fiction-Anime „Wings of Honneamise“ (japanisch: „Oneamisu no Tsubasa“, Studio Gainax, 1987). Im Oneamisu-Sektor befindet sich das Braslota-System. Die meisten astronomischen Namen dort sind Anspielungen auf japanische Zeichentrickserien und -filme (so genannte Animes):

  • Der Name „Totoro“ des ersten Planeten ist eine Reminiszenz an den Anime-Kinofilm „Mein Nachbar Totoro“ (Studio Ghibli, 1988, Regie: Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki).
  • „Yuri“ und „Kei“, der zweite und dritte Planet, sind die Namen der beiden Hauptfiguren der Anime-Serie „Dirty Pair“. (Die Namen Yuri und Kei tauchen in TNG öfter auf: Beispielsweise ist der „Kei/Yuri-Faktor“ ein Parameter bei planetaren Scans in Hotel Royale, und der Ferengi-Sicherheitscode in Die Damen Troi beginnt mit „Kei Yuri“). Der Kei-Yuri-Faktor ist eine Anspielung auf die Japanische Anime-Serie Dirty Pair. Die Hauptcharaktere dieser Serie heißen Kei und Yuri. (Siehe Dirty Pair in der Wikipedia)
  • Die Namen Itzak Arrat, Erma Felna, Toki und Steve Gallaci, die in der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Die Verschwörung auf einem Display zu lesen waren, sind Anspielungen auf Charaktere der Comicbuchreihe Albedo Anthropomorphics.

Es gibt insbesondere in Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert noch weitere Anspielungen auf Filme von Studio Ghibli, beispielsweise der Name der Rasse der Nausikaaner. Die Nausikaaner haben ihren Namen von der Hauptfigur des japanischen Zeichentrickfilms Nausicaä aus dem Tal der Winde (1984, Regie: Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki).

Judentum

Asmodeus wurde nach einem Dämon aus der jüdischen Mythologie benannt.

Externe Links

Jurassic Park

Der Planet Jura'assic IV ist eine Anspielung auf Steven Spielbergs Abenteuer- und Horrorfilm Jurassic Park.

Externe Links

Kalter Krieg

In der Raumschiff Enterprise-Episode Das Jahr des roten Vogels kämpfen auf Omega IV die Kohms gegen die Yangs. Die Namen der beiden Völker spielen auf die Kommunisten ("Kohms" bzw. Commies) und auf die Amerikaner ("Yangs" bzw. Yankees) an. Außerdem verwenden die Yangs die amerikanische Flagge, tragen indianische Kleidung und ihre "heiligen Worte" sind eine Abwandlung der amerikanischen Verfassung. Die Kohms wiederum tragen Uniformen der chinesischen Volksbefreiungsarmee.

Die Handlung von Star Trek VI: Das unentdeckte Land spielt sehr offen auf das Ende des Kalten Krieges zwischen der USA und der Sowjetunion an. Die Föderation und das Klingonische Reich beginnen einen Dialog und müssen dabei erhebliche Widerstände auf beiden Seiten überwinden.

Externe Links

Kampfstern Galactica (1978/79)

Die Spezies Boray und Ovioner sind der originalen Serie Kampfstern Galactica entlehnt, wo sie auch als Alienrassen vorkommen. Das von den Hirogen zur Energiegewinnung verwendete Tylium ist die Hauptenergiequelle der Raumschiffe in "Kampfstern Galactica" bzw dem Remake "Battlestar Galactica". (VOY: Fleisch und Blut, Teil I)

Kampfstern Galactica (1980)

Die drei Pilotepisoden der zweiten Staffel haben einige Ähnlichkeiten mit Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart. In beiden Fällen spielt eine Zeitreise eine wichtige Rolle, man fand jeweils Unterstützung durch eine Frau, der man erklärte woher man kam und welches Ziel man hatte. Bei beiden Produktionen landeten die entsprechenden Raumschiffe auf der Erde, und man konnte sie unsichtbar machen. Außerdem gab es ähnliche Dialoge hinsichtlich der Umweltverschmutzung, und in beiden Fällen kam es zur Konfrontation mit provokativen „Gegnern“, einem Punk bei Star Trek 4 und einer Motoradgang bei Galactica. Diesen Szenen war zudem die daraus resultierende Komik gemein. In beiden Werken stieß man zudem auf einen Wissenschaftler, dem man Formeln unterschob, um so technologisch weiterzukommen.

Externe Links

Kronos Quartet

Der Song The Kronos Wartet auf dem Soundtrack von Star Trek Into Darkness ist eine Anspielung auf das Streichquartett Kronos Quartet.

Externe Links

Kubakrise

In Star Trek VI: Das unentdeckte Land meint General Chang bei der Gerichtsverhandlung zu Captain James T. Kirk, dass er seine Frage beantworten und nicht auf die Übersetzung warten solle. Der Satz Warten Sie nicht auf die Übersetzung! wurde 1962 vom US-amerikanischen UN-Botschafter Adlai Stevenson dem sowjetischen Botschafter Walerian Sorin im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen im Zusammenhang mit der Frage, ob sowjetische Langstreckenraketen auf Kuba stationiert worden waren, gestellt.

Externe Links

Looney Tunes

  • Die USS Elmer Food und Elmer Food sind eine Anspielung auf die gleichnamige Figur aus diesem Film.
  • Das Daffyduckium spielt auf die Hauptfigur Daffy Duck an.
  • Sufferin'sucat wurde nach der Phrase "Sufferin' succotash!" des Katers Sylvester benannt.
  • Das Averyonium ist eine Anspielung auf Tex Avery, einen Regisseur von Looney Tunes.
  • Das Element Duckdodgers ist eine Anspielung auf den Daffy-Duck-Film Duck Dodgers in the 24½th Century.
  • Das Jonesium wurde nach dem Zeichner Chuck Jones benannt, der an der Erstellung der Daffy-Duck-Filme beteiligt war.
Externe Links

H.P. Lovecraft

Die Ureinwohner (Exo III), im Original "Old Ones" genannt, wurden nach den gleichnamigen Wesen aus den Werken von H.P. Lovecraft benannt. (Star Trek Raumschiff Enterprise: Das offizielle Logbuch, 4. Auflage, S. 40-41)

Externe Links

MacGyver

In der Star Trek: Enterprise-Episode Beobach­tungs­effekt sagt Hoshi Sato zu Tucker, dass sie wünschte, sie könnte Warpantriebe mit Taschenmesser und Klebeband reparieren. Dies ist eine Anspielung auf MacGyver, der regelmäßig Probleme mit einfachsten Mitteln wie dem Taschenmesser und dem Klebeband, dass er immer dabei hat, zu lösen.

Externe Links

Magnum

Das Element Magnumium PI ist eine Anspielung auf die Krimiserie Magnum.

Externe Links

Malinche

Die USS Malinche wurde nach der Sklavin Malinche benannt, die Hernan Cortez als Übersetzerin half, Mexiko zu erobern.

Externe Links

Mark Twain: Berichte über meine(n) ... sind stark übertrieben

siehe Hauptartikel Berichte über meine(n) ... sind stark übertrieben

Martin Luther King: I Have a Dream

In einer Szene in DS9: Die Suche, Teil II wird nach der Ankunft von Dr. Bashir und Chief O'Brien auf die berühmte Rede Martin Luther Kings angespielt. Quark berichtet den beiden in seinem Casino von seinem „Traum”, dass „irgendwann alle, egal ob Humanoide, Jem'Hadar, Ferengi, Cardassianer, zusammen in Frieden nebeneinander stehen werden… glücklich und vereint” an seinen Dabo-Tischen.

Externe Links

Marx Brothers

Im Periodensystem der Elemente in der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Erwachsene Kinder sind die Elemente Groucho, Grouchoian, Zeppo, Harpo, Chico und Freedonia zu sehen. Diese wurden nach den Marx Brothers Groucho, Zeppo, Harpo und Chico benannt. Das Element Freedonia ist eine Anspielung auf den Film Die Marx Brothers im Krieg, wo dies der Name eines Landes ist.

Externe Links

Mary Tyler Moore

Der Stammbaum der Raymond-Familie in TNG: Die neutrale Zone enthält die Namen von Louis Grant und Mary Richards, zweier Figuren aus dieser Serie.

Externe Links

M*A*S*H

Der Stammbaum der Raymond-Familie in TNG: Die neutrale Zone enthält die Namen mehrerer Figuren aus dieser Serie. In der remasterten Fassung wurden die Namen teilweise abgeändert:

Das Element Hawkeye wurde nach dem Charakter "Hawkeye" Pierce und Benjamin Franklin Pierce nach einer weiteren Figur dieser Serie benannt.

B.J. Hunnicutt wurde nach einer Figur und die USS James Fennimore Cooper nach dem Lieblingsautor des Vaters von Captain "Hawkeye" Pierce.

Außerdem gibt es mehrere Referenzen auf "4077", die Nummer des MASHs, in dem diese Serie spielt.

Externe Links

Mathilde - Erinnerungen einer jungen Frau

Das klingonische Sprichwort Rache ist ein Gericht, dass am besten kalt serviert wird. (Star Trek II: Der Zorn des Khan) stammt aus dem Roman Mathilde - Erinnerungen einer jungen Frau von Eugène Sue.

Externe Links

Max Headroom

Maxwell Headroom ist eine Anspielung auf die computergenerierte Figur Max Headroom im britischen Film Max Headroom: 20 Minutes into the Future von 1985.

Externe Links

Men in Black

Division 6 aus der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Arbeiterschaft, Teil I ist eine Anspielung auf den Film Men in Black, in dem dies eine Tarnorganisation für die Men in Black ist. In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode ist dies eine Tarnbezeichnung für die Abteilung, in der entführte Nicht-Quarren für die Arbeit auf Quarra Operationen unterworfen werden, die ihr Gedächtnis verändern.

Externe Links

Metropolis

Der Maschinenmensch stammt aus dem Film Metropolis von 1927.

Externe Links

Moby Dick

In Star Trek II: Der Zorn des Khan meint Khan Noonien Singh zu James Tiberius Kirk: Ich werd' ihn jagen um die Monde von Nibia, durch den Antares-Mahlstrom und durch die Flammen der ewigen Verdammnis, bevor ich ihn aufgebe! Dieser Satz ist eine Anspielung auf Captain Ahab in Moby Dick, der seiner Mannschaft die Jagd auf Moby Dick mit den Worten ankündigt: Ich will ihn lieber um das Kap der guten Hoffnung herumjagen, um das Kap Horn und um den norwegischen Maelstrom und durch die Flammen der Hölle, als daß ich ihn aufgebe!

Externe Links

Moderne Sage (Urban Legend)

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Voller Wut berichtet Kathryn Janeway Chakotay von einer Geschichte, die jedem Sternenflotten-Kadetten vor seinem ersten Landurlaub erzählt wird. Darin reist ein Mann nach Risa und verbringt eine Nacht mit einer schönen Frau. Am nächsten Morgen erwacht er und bemerkt, dass ihm eine Niere fehlt. Damit wird auf eine moderne Sage angespielt, in der ein Geschäftsreisender von einer Frau verführt wird und am nächsten Morgen bemerkt, dass ihm eine Niere entfernt wurde.

Externe Links

Mondlandung

Der Ausspruch von Tom Paris nach der Notlandung in der Episode VOY: Dämon, Der Adler ist gelandet. ist ein Zitat von Neil Armstrong, der dies nach dem Aufsetzen der Mondlandefähre Adler auf der Mondoberfläche sagte.

Morgana

Der Morgana-Quadrant wurde nach der Figur Morgana aus der Artussage benannt, die auch "Morgan le Fay" genannt wird. In modernen Interpretationen der Sage wird sie als "Mutter des Bösen" gesehen. Im Morgana-Quadranten trifft die Enterprise auf das ihr feindlich gesonnene Wesen Nagilum. Insofern symbolisiert die Bezeichnung Morgana das Böse.

Externe Links

Mystery Science Theater 3000

Der Name des Unternehmens Tom Servo's Used Robots ist eine Anspielung auf die TV-Serie Mystery Science Theater 3000, in der Tom Servo ein zynischer Roboter ist.

Externe Links

Nine Inch Nails

Das Forrester-Trent-Syndrom wurde aus den Namen von Drehbuchautor Larry Forrester und dem Sänger Trent Reznor der Band Nine Inch Nails gebildet.

Externe Links

Nordirlandkonflikt

Die Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Terror auf Rutia-Vier spielt an verschiedenen Stellen auf den Nordirlandkonflikt an. So leben die Ansata auf dem westlichen Kontinent von Rutia IV und ihnen wurde vor 70 Jahren die Unabhängigkeit verweigert. In der Realität wurde Irland, dass westlich von Großbritannien liegt, 1921 geteilt. Zwischen diesem Jahr und dem Erstausstrahlungszeitpunkt dieser Episode (1990) liegen ebenfalls etwa 70 Jahre. Außerdem versuchen die Ansata, wie die IRA durch Terrorismus ihre Ziele zu erreichen.

Externe Links

Nummer 6

Der englische Originaltitel der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Das fremde Gedächtnis The Schizoid Man stammt aus der britischen Serie Nummer 6 (The Prisoner) von 1967/68. Der Hauptdarsteller dieser Serie, Patrick McGoohan war ursprünglich für die Rolle des Ira Graves vorgesehen. (Star Trek Encyclopedia, 1. Auflage, S. 292)

Externe Links

Paul Clifford

Der erste Satz des Romans Hotel Royale lautet Es war eine dunkle und stürmische Nacht. Der gleiche Satz ist der Anfang des 1830 erschienen Romans Paul Clifford von Edward Bulwer-Lytton. Dieser ist sprichwörtlich geworden für die Nutzung von Adjektiv- und Adverbienreihen als schlechtem Einstieg für einen Roman.

Externe Links

Per Anhalter durch die Galaxis

So zum Beispiel die „Unendliche Unwahrscheinlichkeitserzeugung“ auf dem Hauptdisplay des Impulsantriebs im Maschinenraum der USS Enterprise (NCC-1701-D).

In TNG: Die Verschwörung kommt auf einem Display das Schiff USS Heart of Gold (NCC-42) unter dem Kommando von Captain Douglas Adams vor. Wobei Heart of Gold ebenfalls der Name des Raumschiffes aus der Romanreihe ist und die Registiernummer 42 auch eine wichtige Rolle spielt.

Die Sirius Kybernetik Corporation stammt ebenfalls aus dem Roman. Ford Prefect, der Product Manager der Firma, ist ebenfalls einer der Hauptcharaktere der Romanreihe. Das Dentium ist möglicherweise nach Arthur Dent benannt, welcher ebenfalls bei Sirius arbeitet. Außerdem sind die Personen Arthur Dent, Dent Arthur Dent und Tricia McMillan nach Figuren des Romans benannt. Milliways ist ein Restaurant aus diesem Werk.

Zaphod und der Zaphod-Sektor wurden nach Zaphod Beeblebrox, einer Figur aus dem Film benannt.

Der Name der Vorgonen erinnert stark an das außerirdische Volk der Vogonen aus diesem Buch.

Externe Links

Peter Pan

Kirks letzter Befehl in Star Trek VI: Das unentdeckte Land Der zweite Stern von rechts und dann gerade aus bis zum Morgen. stammt aus der Kindergeschichte Peter Pan und bezeichnet dort den Weg, der nach Nimmerland führt.

Externe Links

Psycho

Die Szene der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Der Isomorph, in der der Isomorph Dejaren zu B'Elanna Torres meint, sie esse wie ein kleiner Fisch ist eine Hommage an Alfred Hitchcocks Psycho wo Norman Bates zu seinem späteren Opfer sagt, sie esse wie ein kleiner Vogel.

Externe Links

Dan Quayle

Quayle Canals Northeast wurde nach dem ehemaligen Vizepräsidenten der USA (1989-1993) Dan Quayle benannt, der aus Indiana, im Nordosten der USA stammt.

Externe Links

Rat mal, wer zum Essen kommt

In Star Trek VI: Das unentdeckte Land kommentiert Pavel Chekov die bevorstehende Ankunft der Klingonen auf der USS Enterprise (NCC-1701-A), wenig erfreut mit der Bemerkung Rat mal, wer zum Essen kommt. Dieser Satz ist der Titel eines Filmes von 1967, der den Rassismus des liberalen, großbürgerlichen Milieus der US-Gesellschaft in den 1960er-Jahren darstellt. In Star Trek VI: Das unentdeckte Land hingegen müssen Captain Kirk und seine Offiziere ihre Vorurteile gegenüber Klingonen überwinden.

Externe Links

Red Dwarf

Die Diva Droid Corporation und die Jupiter Mining Corporation sind Anspielungen auf die Sciencefiction-Serie Red Dwarf, wo es gleichnamige Organisationen gibt.

Externe Links

Reise der Verdammten

Als der Doktor in VOY: Subraumspalten erfährt, dass Kes, Neelix und die Crew eines anderen Schiffes an Bord der USS Voyager gekommen sind und er darüber nicht informiert wurde, meint er, dass er sich auf der Reise der Verdammten befinde. Dies ist der Titel eines Filmdramas von 1976, dass die Irrfahrt der St. Louis mit jüdischen Flüchtlingen aus Deutschland durch die Karibik beschreibt, weil sie kein Staat aufnehmen will.

Externe Links

Richard Wagner

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Endspiel, Teil II meint Harry Kim, dass er keinen Ort wüsste, an dem er lieber wäre, als die USS Voyager. Dies ist die Abwandlung eines Zitats aus einem Brief von Richard Wagner.

Externe Links

Römische Mythologie

Der Name des Planeten Janus VI wurde vom römischen Gott Janus übernommen. Dieser war der Gott des Anfangs und des Endes, wie auch der Ein- und Ausgänge. In der Raumschiff Enterprise-Episode Horta rettet ihre Kinder endet auf Janus VI die vorherige Generation der hortaartigen Lebewesen und eine neue Generation erblickt das Licht der Welt und beginnt ihr Leben. Der Name des Planeten ist somit eine Metapher für den Lebenszyklus dieser Lebewesen.

Externe Links

Rubikon

Der Name des Planeten Rubicun III ähnelt dem Namen des Flusses Rubikon in Italien. Dieser war in der Antike die Grenze zwischen der Provinz Gallia cisalpina und Italien. Als Caesar 49 v.Chr. den Rubikon mit seinem Heer überschritt, begann er damit den römischen Bürgerkrieg. Auf Rubicun III wird durch Wesley Crusher eine Straftat begangen, also die Grenze des Rechts überschritten. Daher ist der Name eine Anspielung auf diesen Fluss.

Externe Links

Saluto romano

Der militärische Gruß der Offiziere des terranischen Imperiums im Spiegeluniversum ähnelt dem Saluto romano, der ursprünglich im römischen Reich entstanden ist und später als Gruß bei den olympischen Spielen verwendet wurde. Nach der Verwendung dieses Grußes durch Mussolinis Faschisten und in Deutschland als Hitlergruß durch die Nationalsozialisten wird er außerhalb von diesen und ihnen nahestehenden Gruppierungen nicht mehr verwendet.

Externe Links

seaQuest DSV

Die USS Seaquest ist nach dieser Serie benannt.

Externe Links

William Shakespeare

Für Zitate und Erwähnungen von Figuren aus den Werken von William Shakespeare siehe William Shakespeare.

Externe Links

Sherlock Holmes

Die USS Sherlock Holmes (NCC-221B) wurde nach Sherlock Holmes benannt. Die Registriernummer ist eine Anspielung auf Holmes Adresse Baker Street 221B.

Externe Links

Siouxsi Sioux

Die USS Sioux wurde nach der Musikerin Siouxsi Sioux benannt.[3]

Externe Links

Sledge Hammer!

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Todes­sehnsucht ruft Q sich selbst in den Zeugenstand und befragt sich zum Wesen der Q. Quinn-Darsteller Gerrit Graham spielt in der Episode "Der Justizhammer" der Serie Sledge Hammer! den Anwalt des Klägers. Auch hier ruft Sledge Hammer sich selbst in den Zeugenstand und 'interviewt' sich mittels einer Kassette und lobt seine eigenen Fähigkeiten, was wie auch in der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode nichts bringt.

Externe Links

Snagglepuss

Das Element Exitstageleft wurde nach dem Erkennungssatz Exitstageleft! der Comicfigur Snagglepuss benannt.

Externe Links

Solaris

Die Sich-vereinigende-Lebensform aus der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Aquiel und das Silberblut aus Star Trek: Raumschiff Voyager ähneln dem "Ozean" auf dem Planeten in Stanislaw Lems Roman Solaris, der ebenfalls eine Lebensform ist, die Nachbildungen von Menschen erschaffen kann.

Externe Links

Solo für O.N.C.E.L.

Del Floria's Taylor Shop ist eine Anspielung auf die Serie Solo für O.N.C.E.L. Dort ist Del Floria's eine Schneiderei und Reinigung in New York City und der Eingang zum Hauptquartier von O.N.C.E.L.

Externe Links

Spaced

In der Originalfassung von Star Trek Beyond sagt Kirk zu Spock Skip to the end! Dies ist ein Schlüsselwort im Film Spaced. Drehbuchautor beider Filme war Simon Pegg.

Externe Links

Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers

Der Stammbaum der Raymond-Familie in TNG: Die neutrale Zone enthält in der remasterten Fassung den Namen Wil W. Lachance Raymond. Dieser Name ist ein Komposit aus dem Namen von Wesley Crusher-Darsteller Wil Wheaton und der von ihm im Film Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers verkörperten Figur des "Gordi Lachance".

Externe Links

Star Wars

Gleich zwei bekannte Anspielungen auf das Star-Wars-Universum gehen auf das Konto der Effektspezialisten von ILM, die sich damit einen kleinen Insider-Joke erlaubten, da sie in der Vergangenheit für die Effekte beider Science-Fiction-Reihen tätig wurden. Im Film Star Trek: Der erste Kontakt nimmt der Millennium Falcon an der Borg-Schlacht teil.

Im Film Star Trek ist R2-D2 zu sehen, der in einem Trümmerfeld nahe Vulkan treibt. Auch im Nachfolger Star Trek Into Darkness kommt der Androide vor. Hier sieht man ihn beim Angriff der USS Vengeance auf die USS Enterprise im Maschinenraum, wo er zusammen mit Trümmern und Crewmitgliedern raus geblasen wird.

Außerdem gibt es den Planeten Alderaan, welcher vermutlich als eine Hommage nach dem Planeten Alderaan aus dem Star-Wars-Universum benannt worden ist. Bei Star Wars wurde der Planet Alderaan durch den Todesstern vernichtet.

Die Xindi-Superwaffe ähnelt äußerlich dem Todesstern und verfügt über eine auf ähnliche Weise funktionierende Primärwaffe.

Die Helme der Breen und der Helm des Kopfgeldjägers Boushh aus dem Star-Wars-Universum sind in ihrer Form sehr ähnlich.

Die ISS Avenger wurde laut Mike Sussman nach dem Sternenzerstörer Avenger aus Star Wars V - Das Imperium schlägt zurück benannt.

Externe Links

Superman

Das Kryptonit ist eine Anspielung auf die Comics und die Filme um Superman.

Externe Links

Suspiria

Suspiria (italienisch für Seufzer) ist auch der Titel eines italienischen Horrorfilms von 1977. Die Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Suspiria enthält ebenfalls Horrorelemente, wie die telekinetische Überwältigung der Crew und das Schweben lassen der verletzten Crewmitglieder im Maschinenraum.

Externe Links

Terminator

In der Star Trek: Picard-Episode Gedenken bellt Jean-Luc Picards Hund, beruhigt sich dann aber wieder, als Dahj das Weingut betritt. Picard sagt anschließend, dass der Hund ihn warnen würde, wenn sie eine Gefahr sei. Dies ist eine Anspielung auf Terminator, wo sich die Menschen Hunde halten, damit diese sie vor Killerandroiden warnen.

Externe Links

The Beatles

Die Widmungsplakette der USS Sutherland enthält das Zitat There will be an answer, let it be... aus dem Beatles-Song Let It Be.

Der Originaltitel der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Das zweite Leben The Inner Light ist nach einem Song der Beatles benannt.

Externe Links

The Clash

Der Song London Calling vom Soundtrack von Star Trek Into Darkness ist eine Anspielung auf das gleichnamige Album der Band The Clash von 1979.

Externe Links

The Firesign Theatre

In dieser Serie bestellt eine Hauptfigur regelmäßig "hot buttered groat clusters". In der Star Trek: Deep Space Nine-Episode Auf seine Art vermisst Quark eine Ladung Hafergrütze (groat clusters) und sucht daher Odo auf.

Externe Links

The Three Stooges

Das Stoogeium wurde nach Moe Howard von der Komikertruppe The Three Stooges benannt.

Externe Links

The West Wing - Im Zentrum der Macht

In der Star Trek: Enterprise-Episode Cogenitor stehen in der Filmdatenbank der Enterprise (NX-01) die Filme Celestial Navigation und Mister Willis of Ohio. Beides sind ebenfalls Titel von Episoden von The West Wing - Im Zentrum der Macht.

Viele Namen auf der Verlustliste, die Seven of Nine in der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Unvollkommenheit zeigt, sind Namen von Charaktären aus dieser Serie:

Ebenso ist Emi Linzordo nach einer Figur aus dieser Serie benannt und seine Todesursache ist ein Zitat aus dieser Serie. Sein Name und die Todesursache Sudden arboreal stop sind auf einem Display in der Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Episode Yuta, die Letzte ihres Clans zu lesen. Sudden arboreal stop ist in der Pilot-Episode von The West Wing eine Schlagzeile für eine Mitteilung, dass der US-Präsident mit seinem Fahrrad gegen einen Baum gefahren ist.

Externe Links

Tunguska-Ereignis

In der Raumschiff Enterprise-Episode Gefährliche Planetengirls berichtet Hikaru Sulu, dass Pavel Chekov ihm einmal von einem Meteoriteneinschlag in Sibirien berichtet hat, der ganze Wälder flachlegte. Dies ist eine Anspielung auf das Tunguska-Ereignis von 1908. Dabei wurden in Sibirien durch eine oder mehrere Explosionen Bäume im Umkreis von 30 Kilometern entwurzelt und in über 500 Kilometern Entfernung ein heller Feuerschein wahrgenommen werden. Als Ursachen wird der Einschlag eines Asteroiden oder Kometen, aber auch ein vulkanähnlicher Ausbruch angenommen.

Externe Links

Twilight Zone

Im Pilotfilm TOS: Der Käfig tritt Susan Oliver als Vina auf. Sie verkörperte bereits in der Folge Samuel Conrad und die Reise zum Mars von Twilight Zone die junge Teenya, die auf einen Raumfahrer von der Erde trifft, der auf dem Mars eine Bruchlandung macht. Teenya möchte ihn überreden, in einer Nachbildung seines Hauses von der Erde, das die Marsianer für ihn gebaut haben, ein glückliches Leben zu führen. Der Astronaut findet aber schließlich heraus, dass er sein "Haus" nicht verlassen kann, das in Wirklichkeit ein Käfig in einem Zoo ist und dazu dient, Marsfamilien eine Kreatur von der Erde in ihrer natürlichen Umgebung zu zeigen. Ähnlich ist Christopher Pike auf Talos IV in einer Menagerie gefangen und wird von den Talosianern beobachtet.

In der Star Trek: Enterprise-Episode Carbon Creek meint Charles Tucker III, dass sich T'Pols Geschichte vom Absturz eines vulkanischen Schiffs in Carbon Creek 1957, wie eine alte Episode von Twilight Zone anhört.

Externe Links

U-571

Die Zerstörung des Typ VII-Unterseeboots im Vorspann der Star Trek: Enterprise-Episode Die dunkle Seite des Spiegels, Teil I und Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II ist eine Szene aus dem Film U-571.

Externe Links

Verfassung der USA

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Dreißig Tage fragt Thomas Eugene Paris Neelix Bedeuten Ihr die Worte 'grausam und ungewöhnlich' irgendetwas? Damit spielt Paris auf die Verfassung der USA an, die im 8. Zusatzartikel "grausame und ungewöhnliche Bestrafungen" ("cruel and unusual punishments") untersagt.

Externe Links

Vietnamkrieg

Die Raumschiff Enterprise-Folge Der erste Krieg ist eine Anspielung auf den Vietnamkrieg, in dem sowohl Amerikaner als auch Sowjets die Bevölkerung Vietnams mit Waffen belieferten beziehungsweise sie unterstützten, um eigentlich die Interessen der Großmächte zu vertreten, so wie es hier die Föderation und die Klingonen mit den Bewohnern des Planeten Neural tun, wobei Captain Kirk allerdings nur ein Gewehr weitergibt.

Externe Links

Vince's Gym

Vince's Gymnasium ist eine Anspielung auf das Fitnessstudio von Vince Gironda.

Externe Links

Wagen 54, bitte melden

Das Raumschiff mit der Registriernummer CAR 54-Q ist eine Anspielung auf die Sitcom Wagen 54, bitte melden, die von Streifenwagen 54 des New Yorker Polizeireviers 53rd Precinct handelt.

Externe Links

Wilhelm Tell

In der Star Trek: Raumschiff Voyager-Episode Der Wille schlägt Chakotay Captain Kathryn Janeway vor, dass er beim nächsten Talenteabend mit einem Phaser einen Apfel von Janeway Kopf schießen könnte. Dies ist eine Anspielung auf die schweizer Legende von Wilhelm Tell, der vom habsburgischen Landvogt Gessler gezwungen wird, mit der Armbrust einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen.

Externe Links

Wings of Honneamise

Der Oneamisu Campus ist eine Anspielung auf das Königreich Honneamise (japanisch Oneamisu) aus dem Anime Wings of Honneamise von 1987.

Externe Links

Yogi Bär

Yogi ist nach der Cartoon-Figur Yogi Bär benannt.

Externe Links

Zadar

Der Planet Zadar IV, auf dem es Meere und Delphine gibt, wurde nach der kroatischen Küstenstadt Zadar benannt.

Externe Lins

Zurück in die Zukunft

siehe auch: Parodien und Anspielungen auf Star Trek

Im englischen Original von Das, was du zurückläßt, Teil I, erwähnt O'Brien einen „warp matrix flux capacitor“. Dies ist eine Anspielung auf den „flux capacitor“, zu deutsch „Fluxkompensator“, dem Gerät, das die Zeitreise in Zurück in die Zukunft ermöglicht. In der deutschen Synchronisation wird das Gerät Warpmatrixflusskondensator genannt, wodurch die Anspielung verloren geht.

Externe Links

Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer

In den Star Trek: Raumschiff Voyager-Episoden Ein Jahr Hölle, Teil I und Ein Jahr Hölle, Teil II tritt der Krenim Annorax als Antagonist der USS Voyager-Crew auf. Dessen Name ist ein Anagramm von "Pierre Aronnax", dem Ich-Erzähler aus "Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer". Außerdem weist die Persönlichkeit von Annorax Parallelen zu Captain Nemo auf.

Darüber hinaus wurde der Sternenflottencaptain N. Land (DS9: O'Briens Identität) nach einer Figur, die USS Nautilus (DS9: Tränen der Propheten) nach dem Unterseeboot aus dem Roman benannt.

Der Name von Rura Penthe (Star Trek VI: Das unentdeckte Land) stammt aus der Verfilmung des Romans von 1954 und ist dort eine Strafkolonie, in der Nemo einst Arbeitssklave war.

Externe Links

Einzelnachweise