Krell (23. Jahrhundert): Unterschied zwischen den Versionen

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
imported>Fizzbin-Junkie
K (Hintergrundinformationen: hgi)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
:''Ein anderer Klingone mit dem Namen Krell findet sich [[Krell (22. Jahrhundert)|hier]]''
 
:''Ein anderer Klingone mit dem Namen Krell findet sich [[Krell (22. Jahrhundert)|hier]]''
 
[[Datei:Krell 2268.jpg|thumb|Krell (2268)]]
 
[[Datei:Krell 2268.jpg|thumb|Krell (2268)]]
[[Krell (23. Jahrhundert)|Krell]] ist ein [[Klingone|klingonischer]] Krieger, der [[2268]] für die Störung des Kräfteverhältnisses auf dem [[Planet]]en [[Neural]] verantwortlich ist, indem er einem rivalisierenden Clan von [[Dorf]]bewohnern unter der Führung von [[Apella]] Steinschloßwaffen zur Verfügung stellt, welche diese noch nicht erfunden haben.
+
[[Krell (23. Jahrhundert)|Krell]] ist ein [[Klingone|klingonischer]] Krieger.
  
Er verspricht Apella, dass dieser die Macht über den Planeten erhalten würde, wenn er mit den Klingonen kooperieren würde. Krell wiederum würde eine Marionettenregierung mit Allianz zum klingonischen Reich bilden. Krells Vorhaben wird vereitelt, als [[James T. Kirk]] die Verschwörung entdeckt und [[Tyree]]s Clan mit den gleichen Waffen bewaffnet und somit das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellt. ({{TOS|Der erste Krieg}})
+
Durch die [[2154|vergangenen]] klingonischen [[Genetik|Genversuche]] mit dem [[Virus]] [[Mensch|menschlicher]] [[Augment]]s hat Krell, wie viele Artgenossen seiner [[Zeit]], ein nahezu menschliches Aussehen. ({{ENT|Die Abweichung}})
  
Als Produkt eines gentechnischen Experiments im [[22. Jahrhundert]]s stammt Krell von Klingonen ab, die [[2154]] mit dem klingonischen [[Augmentvirus]] infiziert wurden. ({{ENT|Die Abweichung}})
+
[[2268]] ist Krell für die Störung des Kräfteverhältnisses auf dem [[Planet]]en [[Neural]] verantwortlich ist, indem er einem rivalisierenden Clan von [[Dorf]]bewohnern unter der Führung von [[Apella]] Steinschloßwaffen zur Verfügung stellt, welche diese noch nicht erfunden haben. Er verspricht Apella, dass dieser die Macht über den Planeten erhalten würde, wenn er mit den Klingonen kooperieren würde. Krell wiederum würde eine Marionettenregierung mit Allianz zum klingonischen Reich bilden. Krells Vorhaben wird vereitelt, als [[James T. Kirk]] die Verschwörung entdeckt und [[Tyree]]s Clan mit den gleichen Waffen bewaffnet und somit das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellt. ({{TOS|Der erste Krieg}})
 
{{clear}}
 
{{clear}}
 
== Hintergrundinformationen ==
 
== Hintergrundinformationen ==

Aktuelle Version vom 20. Juli 2021, 11:47 Uhr

Ein anderer Klingone mit dem Namen Krell findet sich hier
Krell (2268)

Krell ist ein klingonischer Krieger.

Durch die vergangenen klingonischen Genversuche mit dem Virus menschlicher Augments hat Krell, wie viele Artgenossen seiner Zeit, ein nahezu menschliches Aussehen. (ENT: Die Abweichung)

2268 ist Krell für die Störung des Kräfteverhältnisses auf dem Planeten Neural verantwortlich ist, indem er einem rivalisierenden Clan von Dorfbewohnern unter der Führung von Apella Steinschloßwaffen zur Verfügung stellt, welche diese noch nicht erfunden haben. Er verspricht Apella, dass dieser die Macht über den Planeten erhalten würde, wenn er mit den Klingonen kooperieren würde. Krell wiederum würde eine Marionettenregierung mit Allianz zum klingonischen Reich bilden. Krells Vorhaben wird vereitelt, als James T. Kirk die Verschwörung entdeckt und Tyrees Clan mit den gleichen Waffen bewaffnet und somit das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellt. (TOS: Der erste Krieg)

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Krell wurde von Ned Romero gespielt und von Frank Engelhardt synchronisiert.

Die Schreibweise nach Okrand für Krell (23. Jahrhundert) lautet: Qel. In ConScript wird dies  geschrieben.