Das Ende ist der Anfang: Unterschied zwischen den Versionen

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
(Inhaltsangabe)
Zeile 142: Zeile 142:
 
=== Externe Links ===
 
=== Externe Links ===
 
* {{IMDB|ID=tt9420276}}
 
* {{IMDB|ID=tt9420276}}
{{Navigationsleiste Episoden|Serie=PIC|vor=Karten und Legenden|weiter=|staffel=1}}
+
{{Navigationsleiste Episoden|Serie=PIC|vor=Karten und Legenden|weiter=Unbedingte Offenheit|staffel=1}}
 
{{SORTIERUNG:Das Ende ist der Anfang}}
 
{{SORTIERUNG:Das Ende ist der Anfang}}
 
[[en:The End is the Beginning (episode)]]
 
[[en:The End is the Beginning (episode)]]
 
[[Kategorie:Episode (PIC)]]
 
[[Kategorie:Episode (PIC)]]

Version vom 14. Februar 2020, 22:05 Uhr

Mit der Hilfe einer alten, nicht unbedingt erfreuten, Freundin kann sich Jean-Luc Picard ein Schiff für die Suche nach Dahjs Schwester organisieren. Kurz vor dem Aufbruch findet er außerdem noch ein wenig über die Hintergründe der Romulaner heraus.

Inhaltsangabe

Kurzfassung

Picard trifft für die Vorbereitungen seiner Suche nach der Androiden-Schwester von Dahj auf seine alte Freundin Raffi Musiker. Anfangs scheint es, als würde er scheitern, schließlich gibt sie ihm aber die Kontaktdaten von Captain Rios. Die Sternenflotte verfolgt seine Aktivitäten weiter. So wird Doktor Jurati von Commodore Oh besucht und über Picard ausgefragt. Sie bestätigt viele von Ohs Informationen, lässt aber den Punkt aus, dass sie Picard begleiten möchte. Auf der La Sirena trifft Picard unterdessen den anfangs etwas verstimmt wirkenden Cristóbal Rios und dessen skurriles MHN. Rios hält zuerst nicht viel von Picard, bis dieser bemerkt, dass sie beide immer noch an die ursprüngliche Sternenflotte glauben, auch wenn sie beide mehr oder weniger freiwillig gegangen sind. Zuhause wird Picard von Romulanern angegriffen. Seine Mitbewohner Laris und Zhaban sowie die eintreffenden Dr. Jurati wehren die Attacke ab. Picard bricht mit Dr. Jurati, Raffi und Rios nach Freecloud auf, um den mutmaßlichen Erbauer von Soji und Rahj, Bruce Maddox, zu suchen.

Langfassung

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Rückblick: Jean-Luc Picard erinnert sich an die Zeit nach dem Androidenaufstand vor 14 Jahren, kurz vor der romulanischen Supernova. Weil sich eine Mehrheit der Sternenflotte gegen die weitere Rettung der Romulaner bildete, stellte der Admiral die Sternenflotte vor die Wahl, berichtet er seiner Kollegin Raffi. Entweder die Rettungsaktionen werden fortgesetzt oder der legendäre Admiral trete zurück. Mit großem Schmerz beichtet er Raffi, dass sich die Sternenflotte für seinen Rücktritt entschied. Raffi wird in diesem Moment zur Sternenflotte befohlen - sie rechnet aufgrund der Umstände mit ihrer Entlassung.

In der Gegenwart besucht Picard zum ersten Mal seit den Ereignissen wieder Raffi. Diese ist immer noch wütend und enttäuscht vom Admiral und zeigt dies deutlich. Picard erzählt ihr, dass Romulaner auf der Erde im Geheimen operieren, dass Data eine Tochter namens Dahj hatte, dass die Androidin auf der Erde von Romulanern zerstört wurde und Picard deren Schwester finden will. Daraufhin organisiert Raffi dem alten Freund ein Raumschiff und einen Piloten. Derweil besucht die Sternenflotten-Sicherheitschefin Commodore Oh Dr. Agnes Jurati‎ und fragt sie über Picard aus. Jurati kooperiert scheinbar.

Picard lernt auf dem Raumschiff dessen Captain und Piloten kennen: Cristóbal Rios‎‎. Dieser mokiert sich zuerst über die Sternenflotte, bis Picard ihn darauf hinweist, dass das Schiff von Rios genau gut gewartet ist und glänzt wie die Schiffe der Sternenflotte. Rios berichtet nun kurz, dass er in seiner Vergangenheit seinen Captain auf traumatische Weise verlor. Picard sucht nun noch einmal sein Château auf, um seine Reise weiter vorzubereiten. Während eines Gespräches mit Laris und Zhaban greifen plötzlich maskierte Romulaner mit Disruptoren die drei an. Das bei Picard lebende Romulanerpaar, ehemalige Mitglieder des Tal Shiar, allerdings zeigt sich vorbereitet und verteidigt das Leben des Ex-Admirals erfolgreich. Den letzten Angreifer schießt die eben eintreffende Dr. Jurati nieder, die auf Nachfrage von Laris aufgeklärt wird, dass romulanische Disruptoren keine Einstellung für Betäubung haben. Die vier verhören nun den einzigen überlebenden Angreifer. Der Attentäter weigert sich zuerst, Informationen preiszugeben, behauptet dann aber, dass die Zwillingsschwester von Dahj die Zerstörerin aus der romulanischen Mythologie sein soll, bevor er sich selbst tötet.

Gleiches erfährt Dahjs Zwillingsschwester Soji in der Romulanischen Rückgewinnungseinrichtung‎, einem havarierten Borg-Kubus, den die Romulaner ausbeuten. Sie bekam vom Leiter der Einrichtung, dem ehemaligen Borg Hugh, die Erlaubnis, mit einer Romulanerin zu sprechen, die eine Borg-Drohne war. Die Ex-Drohne drückt sich nicht klar genug aus, sodass Soji nicht versteht, was gemeint ist. Allerdings soll ihre Schwester tot sein, weshalb Soji, die nicht weiß, dass sie eine Androidin ist, ihre angebliche Mutter anruft, die ihr sagt, alles sei in Ordnung.

Inzwischen trifft Picard mit Dr. Jurati, die sich der Suche nach Bruce Maddox anschließt, auf Rios Schiff ein. Raffi ist schon an Bord. Die vier brechen auf nach Freecloud, wo sich Maddox, der mutmaßliche Erbauer der Zwillinge, aufhalten soll.

Hintergrundinformationen

Story und Drehbuch

Allgemeines

Die weitere Vergangenheit zwischen Picard und Raffi Musiker wird in der Comicreihe Star Trek Picard - Countdown näher erläutert. Ebenso der Grund weshalb sie ihn mit "J.L." anspricht

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität)

Sowohl die zunehmende Verbreitung von dreidimensionalen Interfaces wie auch die holografische Steuerung eines Raumschiffes werden in den nächsten 30 Jahren zum Standard in der Föderation. (DS9: Der Besuch)

Die La Sirena ist nicht das erste Schiff, welches von der Sternenflotte aus dem Register gestrichen wurde. Dasselbe Schicksal traf bereits die USS Pegasus und die USS Equinox. Erstere führte illegale Experimente durch, die andere wurde in den Delta-Quadranten entführt. (TNG: Das Pegasus-Projekt, VOY: Equinox, Teil I)

Es werden die Antares- und 40-Eridani-A-Flottenwerft als Alternativen zur zerstörten Utopia-Planitia-Flottenwerft erwähnt. In ersterer wurde die USS Defiant gebaut.

Produktionsnotizen

Produktionschronologie

7. Februar 2020
Verfügbar in den USA via CBS All Access
8. Februar 2020
Verfügbar in Deutschland via Prime Video

Links und Verweise

Produktionsbeteiligte

Darsteller und Synchronsprecher

Verweise

Ereignisse
Angriff auf den Mars, Romulus-Supernova
Institutionen & Großmächte
Q-Kontinuum , Klingonisches Reich, Föderation, Sternenflotte, Tal Shiar, Zhat Vash
Spezies & Lebensformen
Borg, Romulaner, Vulkanier, Menschen
Personen
Bruce Maddox, Kirsten Clancy
Schiffe & Stationen
Borg-Kubus, USS Enterprise (NCC-1701-D), USS Enterprise (NCC-1701-E), La Sirena
Orte
Frankreich, La Barre, Romulanische Rückgewinnungseinrichtung, San Francisco
Astronomische Objekte
Erde, Mars
Wissenschaft & Technik
Androide, Hologramm
Speisen & Getränke
Château Picard, Whisky, Tabak
sonstiges
Sternenflottenuniform (2380er), Sternenflottenuniform (2390er)

Externe Links