Adrenalin: Unterschied zwischen den Versionen

aus Memory Alpha, der freien deutschen Star-Trek-Datenbank
Spring zu: Navigation, suche
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
Bis zur Entdeckung des [[Hyronalin]]s wird Adrenalin bei [[Strahlenkrankheit|Strahlenvergiftungen]] verabreicht. ({{TOS|Wie schnell die Zeit vergeht}})
 
Bis zur Entdeckung des [[Hyronalin]]s wird Adrenalin bei [[Strahlenkrankheit|Strahlenvergiftungen]] verabreicht. ({{TOS|Wie schnell die Zeit vergeht}})
 +
 +
[[2367]] wird Dr. [[Beverly Crusher]] in einer [[Warpblase]] gefangen und hat daraufhin den Eindruck, dass immer mehr Crewmitglieder von der [[USS Enterprise (NCC-1701-D)|USS ''Enterprise'' (NCC-1701-D)]] verschwinden. Da sie die einzige ist, die das bemerkt, untersucht sie sich nach dem Verschwinden ihres Stabes selbst und findet keinerlei Anomalie, abgesehen von einem erhöhten Adrenalinspiegel, was angesichts des Zustandes jedoch keine Überraschung ist. ({{TNG|Das Experiment}})
  
 
Als [[Tuvok]] [[2373]], an einem durch einen [[Virus]] ausgelösten [[T'lokan-Schisma]] leidet erlebt er einen Flashback. Dabei erhöhte sich sein Herzschlag auf 300 Schläge pro Minute, seine Adrenalinwerte stiegen um 113%, und seine neuroelektrischen Werte sprengen fast die Skala. [[Der Doktor]] meint, bei einem Menschen würde man dies wohl als Panikanfall bezeichnen. ({{VOY|Tuvoks Flashback}})
 
Als [[Tuvok]] [[2373]], an einem durch einen [[Virus]] ausgelösten [[T'lokan-Schisma]] leidet erlebt er einen Flashback. Dabei erhöhte sich sein Herzschlag auf 300 Schläge pro Minute, seine Adrenalinwerte stiegen um 113%, und seine neuroelektrischen Werte sprengen fast die Skala. [[Der Doktor]] meint, bei einem Menschen würde man dies wohl als Panikanfall bezeichnen. ({{VOY|Tuvoks Flashback}})

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 22:13 Uhr

Adrenalin ist ein Hormon, welches, produziert in den Nebennieren, in Stresssituationen im Körper ausgeschüttet wird und dazu dient, den Körper auf eine Reaktion auf eine Gefahr oder Ähnliches bereit zu machen. Adrenalin bewirkt vielfältige Reaktionen, zum Beispiel eine Steigerung des Herzschlags und eine Erhöhung des Blutdrucks.

Eine der Auswirkungen, die die Pheromone weichlicher Orionerinnen auf männliche Mensch haben, sind stark gesteigerte Adrenalinwerte. (ENT: Die Verbindung)

Als Lieutenant Dave Bailey 2266 in Angesicht von Baloks Würfel nach Meinung Commander Spocks auf der Brücke unangemessen herumschreit rechtfertigt sich Bailey damit, dass er als Mensch nun einmal ein adrenalinproduzierendes Organ habe. Spock empfiehlt ihm daraufhin, sich die Drüse entfernen zu lassen. (TOS: Pokerspiele)

2267 vergleicht Dr. Leonard McCoy die Auswirkungen des Pon Farr auf einen Vulkanier damit, dass Unmengen Adrenalin in den Blutkreislauf eines Menschen freigesetzt werden würde. (TOS: Weltraumfieber)

Bis zur Entdeckung des Hyronalins wird Adrenalin bei Strahlenvergiftungen verabreicht. (TOS: Wie schnell die Zeit vergeht)

2367 wird Dr. Beverly Crusher in einer Warpblase gefangen und hat daraufhin den Eindruck, dass immer mehr Crewmitglieder von der USS Enterprise (NCC-1701-D) verschwinden. Da sie die einzige ist, die das bemerkt, untersucht sie sich nach dem Verschwinden ihres Stabes selbst und findet keinerlei Anomalie, abgesehen von einem erhöhten Adrenalinspiegel, was angesichts des Zustandes jedoch keine Überraschung ist. (TNG: Das Experiment)

Als Tuvok 2373, an einem durch einen Virus ausgelösten T'lokan-Schisma leidet erlebt er einen Flashback. Dabei erhöhte sich sein Herzschlag auf 300 Schläge pro Minute, seine Adrenalinwerte stiegen um 113%, und seine neuroelektrischen Werte sprengen fast die Skala. Der Doktor meint, bei einem Menschen würde man dies wohl als Panikanfall bezeichnen. (VOY: Tuvoks Flashback)

Als der Doktor 2374 Seven of Nine untersucht, stellt er ein erhöhtes Adrenalinniveau fest. (VOY: Im Rückblick)

2377 wird der Doktor in den Körper Seven of Nines transferiert, um ihn vor den Lokirrim zu verstecken. Die Erfahrung, wie Adrenalin durch "seine" Venen strömt, findet er sehr erregend. (VOY: Körper und Seele)

Siehe auch

Externe Links